Olympische Spiele in Rio ohne Russland nur die Hälfte wert?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da es bei den Olympischen Spielen eh nur um Geld geht und im Osten von den Olympia-Sponsoren durch die Veranstaltung nicht mehr als sonst verdfient wird, wird es wohl bleiben. Ist letztlich eh wurscht, denn da es eh nicht mehr um Sport geht, interessiert mich das persönlich nicht mehr. Egal ob mit oder ohne Russland oder ob mit oder ohne Freedonia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht die östliche Hemisphäre ist ausgeschlossen, sondern der Leichtathletikverband Russlands. Und warum ? Nun, weil sie es mit dem Doping so sehr übertrieben haben, dass man zum einen nicht mehr darüber hinwegsehen konnte und zum anderen kein fairer Vergleich mehr möglich ist .

Wahrscheinlich werden einzelne Sportler noch zugelassen werden, die meisten werden aber zuhause bleiben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Einblick in die Medizin für Sportler. Es ist erschreckend wie schon bei jüngsten Sportlern manipuliert wird. Ich bin sicher, im Spitzensport geht es gar nicht mehr ohne "Hilfsmittel". 

Die Einfältigen werden erwischt, die Schlauen (vielleicht auch noch mit den richtigen Beziehungen) werden nicht erwischt. So einfach ist das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vierjahreszeit
22.06.2016, 09:30

Ich bin ebenfalls deiner Meinung. Jedoch darf das Schuldbewusstsein nicht darunter leiden, dass die Manipulationen einfach geduldet werden. Ansonsten ist dem Betrug durch Doping Tür und Tor geöffnet.

0

Ich denke dass die Spiele jetzt doppelt so viel wert sind. Denn endlich wird einmal durchgegriffen. Wie frustrierend muss es für die ehrlichen Sportler sein, dass sie bisher keine Chance gegen die aufgepumpten Betrüger hatten. Jetzt wird endlich einmal etwas dagegen getan. Aber wir sollten nicht blauäugig sein. Es wird noch immer genug schwarze Schafe geben, die sich nicht an die Regeln halten. Doch staatlich angeordnetes, flächendeckendes Doping wurde erst einmal beendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Auseinandersetzung mit Hilfe von Dopingmitteln. Wo bleibt da noch Platz für den sauberen Sport? Willst du, dass mit gedopten Ergebnissen alle betrogen werden: Sportler, Zuschauer und solche, die sich für den Sport und die Ergebnisse dafür interessieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
21.06.2016, 15:04

nein, das will ich natürlich auch nicht.. dann will ich mal hoffen, daß im `Westen ` mit rechten Mitteln.. usw.. auch Geld kann ein Doping Mittel sein.. Geh` ich mal davon aus, daß es vielleicht noch einen Kompromiß gibt.. (?) Spannend wars trotzdem immer: Westen gegen den Osten..

0
Kommentar von Fielkeinnameein
21.06.2016, 16:15
Wo bleibt da noch Platz für den sauberen Sport?

Ich würde stark bezweifeln das es sowas wie "sauberen" Sport überhaupt noch gibt. Zumindest auf diesem Niveau.

1

Das sisnd jetzt die Politischen Spiele, die keinen interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
23.06.2016, 16:10

wieso interessieren im Falle, daß du Recht hast, die politischen Akzente bei diesen Spielen nicht? Mag ja sein, daß es nicht so sein soll(te), aber schließlich stand das alte Griechenland auch schon im Clinch mit Troja, den Persern und selbst mit den eigenen benachbarten Städten und Stadtstaaten... (Sparta)

Nur dass heute nicht mehr (nur) mit Schwert und Schild gekämpft wird...

0

Was möchtest Du wissen?