Olfaktorischer Reiz

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke das hängt stark von den Darmbakterien ab. Da jeder Mensch eine individuelle Darmflora hat mit verschiedenen Bakterien, die alle unterschiedlichen Stoffwechsel betreiben, sind auch die Endprodukte dieser Stoffwechselwege leicht unterschiedlich bzw. die Zusammensetzung und Menge. Daher riechen die Darmwinde verschiedener Personen auch nicht gleich. Sie bestehen ja nicht zu 100% aus Methan...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wahrscheinlich nur die Gewöhnung. Wenn man aus so einer Proletarierfamilie wie meiner stammt, kann man sogar die Fürze der einzelnen Familienmitglieder richtig zuordnen. Klingt eklig, ist es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Murmel11
31.10.2012, 05:27

Ja, das mit der Zuordnung kenne ich auch!!

0

Lese unter http://de.wikipedia.org/wiki/Olfaktorische_Wahrnehmung über olfaktorische Reize.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Murmel11
31.10.2012, 05:20

Da du ja bestimmt nicht einfach nur so ein Link gepostet hast (ohne womöglich vorher noch zu lesen was da überhaupt steht), kannst du mir ja sagen an welcher Stelle ich eine entsprechende Antwort auf meine Frage finde. Herzlichen Dank.

Der Imperativ von "lesen" heißt übrigens lies und nicht lese

0

Nun, vielleicht erfuellt es einen mit Befriedigung, etwas Uebles los zu sein. Aehnliches gilt fuer das Defaekieren, nicht nur bei Obstipation: Wenn eine junge Frau auf Facebook "I just had the most smelling poo ever." an ihren illustren Freundeskreis und die Welt postet, dann nur weil der Gestank ihrer Ausscheidung und nicht ihr selbst entstroemt. Der olfaktorische Reiz hat den Erfolg der Sitzung unterstrichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennt tatsächlich niemand von GF dieses Phänomen? Vielleicht hab ich ein sonderbares Umfeld ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du in einem raum wo es unangenehme gerüchte gibt eine weile dich aufhällst, merkst du den gestank nicht mehr, der geruchsinn stumpft etwas ab, so ist es mit den eigenen gerüche auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Murmel11
31.10.2012, 13:17

Na ja. Das ist keine Erklärung. Sonst würden auch die eigenen für eine kurze Zeit riechen und erst danach nicht mehr. Oder die von jemand anders, wenn man sehr dicht zusammensitzt, würden dann nach Eingewöhnungsphase auch nicht mehr riechen. Beides ist so nicht der Fall. Die von anderen riechen immer (es gibt dafür keine "Gewöhnung") und due eigenen gar nicht bzw. angenehm (ebenfalls ohne "Gewöhnung")

0

gar nicht mal so unangenehm... Aha! So so. Das ja mal interessant, die Murmel mag wohl seine Eigenvergasung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Murmel11
31.10.2012, 05:22

Du nicht ;)?

0

Was möchtest Du wissen?