Oldtimer Öl

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Problem ist moderne Öle sind für moderne Motore entwicklet und denen fehlen einige Zusätze die bei Altmotoren notwendig sind (Stichwort Zinkphosphat / ZZP). Diese findet man aber noch in Dieselmotoröl oder in Motoröl für die Landwirtschaft, Militär oder Industrie (Die können sich alle "leisten" ohne Abgas-Filter zu fahren).

Insofern einfach Motoröl für einen FIAT Agri Schlepper besorgen. Die findet man lokal bei den BayWa, WLZ oder Stabilomärkten.

Ist meist ein Mobil 2000, Fuchs Titan, Valvoline, Penzoil oder Shell Rotella im Bereich 20-50 bis 10-30. Oder bei einem FIAT Agri Händler mit Werkstatt das Agip holen.

Zur Not einfach dass billigste Erstraffinat HC (Hydrocrack) Baumarktöl (zb Cieftain) nehmen oder Castrol GTX Sosse und dafür jedes Jahr/alle 5000km erneuern. Auf jeden Fall keine Vollsynth ausser bei einem dafür aufgebauten Tuningmotor. Vollsynth geht nur wenn man einen Neumotor hat oder einen frisch aufgebauten (Und selbst dann ist es nur mit Ölfilter fahrbar)

http://www.500er-fiat.de/Downloads/Reparaturhandbuch%20Fiat%20126.pdf

Hallo again

Natürlich hiess der 500 "Bambini" als er auf den Markt kam auch Nuovo, weil es vorher den 500er Tipolino gab.

Obiger Link ist nicht ganz optimal auch wenn der 126 im Prinzip den selben Motor hat (und die selben Achsen). Dennoch reicht das Manual nicht um eine korrekte 500er Wartung durchzuführen. Deswegen Links unten folgend.

Die Fiat 500 Motore haben zwar keinen Wechsel-Ölfilter aber trotzdem einen Ölfilter. Zuerst ist da die Ölzentrifuge auf der Kurbelwelle die spätestens alle 50000km gereinigt gehört. Wer schlammiges Öl hat oder den Öltyp wechselt bzw nicht weiss wann die letzte Reinigung war sollte das tun. Der Schleuderfilter hat mit modernem Mehrbereichsöl die Neigung eine "krustige" Schlammschicht aufzubauen und sich dann langsam aufzufüllen. Wenn man auf Synthöl mit "Superreinigungskraft" umsteigt wird die Kruste aufgelösst und das Öl fördert die Partikel dann nach und nach durch die Kurbelwelle über die Pleullager zurück in die Ölwanne (Dies führt gelegentlich zu Totalschäden weil Pleulabriss). Was auf jden Fall passiert ist erhöhter Verschleiss mit erhöhter Lagerluft. Das senkt den Öldruck so das man wirklich Bedarf hat die Notlaufschmierungsreserve des Syntöls auszunutzen. Solange man dann Synth weiterfährt hat man Glück wer dann wieder auf Mineralöl zurückgeht (Oft weil der Motor das Synthöl raussift) hat dann evtl. denn verzögerten (Vorprogramierten) Motorschaden.

Soweit ich weiss hate der Motortyp in Serienform nie von FIAT Freigaben für Synthöle und auch die Ölhersteller haben oft die Altmotore konstruiert für Einbereichsöl ausgeschlossen. Solange die 500er Gebraucht/Verbrauchtwagen gewesen sind war das Thema Synthöl keinen Frage den Besitzern ienfach zu teuer. Jetzt in Der Oldiscene ist der 500er die süssen Knutschekugel und bei 1,2L Ölwchselmenge ist Synthöl keine Kostenfrage. So gibt es eben viel die gerne immer das beste oder Nix verwenden auch wenn es nicht sinnvoll ist. Zudem gibt es da noch den Druck der Werbung die Synthöle gerne als Wunderheilmittel und HABEN-MUSS verkaufen. Dabei sind moderne Synthöle in Altmotoren eher Nachteilig und die meisten Werbeargumente der Typische Verkäuferhumbug.

Zweitens haben die Ölwannen der 500er ein Wellenprofil in dem sich die Schwebstoffe absetzen. Das war nötig für die 60er Jahre unlegierten Einbereichsöle. Bei späteren Ölwannen ist das entfallen (126BIS) weil es keine unlegierten Einbereichs-Öle mehr gab (Bzw die inzwischen soviel kosten wie Synthöle). Das Wellenprofil wird beim Ölwechsel nicht komplett freigeschwemmt man kann durch das Einfülloch mit etwas Druckluft den Bodensatz der Wanne zum Abflussloch bewegen aber am besten ist man baut die Ölwanne ab zum reinigen dann kann man auch die Pleulagerspiele prüfen.

Wer auf modernes oder gar Synthöl umölt sollte sich überlegen gleich auf einen Hauptstrom oder Nebenstromölwechselfilter umzubauen. Damit sind auch längere Wechselintervalle als die ursprünglichen 2500km machbar (Wobei man heute bei einem sauberen Motor durchaus 5000km Wechselintervalle fahren kann bei Langstreckenautos mit HC-Öl und grosser Aluölwanne auch 10000km)

Zudem zu beachten die 500er Motore wurden gelegentlich getunt wobei die Tuner die Sonderölanforderung auf dem Öldeckel eingravierten bzw Abarth oder Giannini Umbausätze kamen immer mit eigenen Öldeckeln.

Mit einer cleveren Installation kann man sich noch einen kleinen Ölkühler basteln

http://www.missbachshome.de/Werkstatt/Dokumente/RepFiat500D/thumbs/Seite0016.html

  • 500er-fiat.de/Sites/500er/downloads.php > Fiat 500 Reparatur- und Werkstatthandbuch (.pdf, 40,3 MB)
  • webshop.fiat500126.com/index.php/sites/view/43-1-fliehkraft.htm
  • webshop.fiat500126.com/index.php/katalog/artikelinfo/787-1-dichtringfueroelschleuder.html
  • webshop.fiat500126.com/index.php/sites/view/8-1-wartungundpflege.html
0

Wie teuer TÜV? Was wird geprüft?

Hallo, ich muss jetzt im September zum TÜV. Was wird da geprüft und was kostet es schätzungsweise. Ich habe einen 3 Jahre alten Fiat 500.

...zur Frage

Fiat 500 Abarth alternatives Motoröl?

Guten Morgen, ich würde gerne Motoröl für mein Fiat Abarth 500 kaufen nur ist mir das von Fiat zu teuer, welches Motoröl könnte ich verwenden, habt ihr Erfahrung ??

Auto: Fiat 500 Abarth Bj: 2010 öl: SAE 10w50 ACEA C3

...zur Frage

Oldtimer als erstes Auto (Fiat 500)? Unterhaltskosten?

Wie zuverlässig ist denn ein Fiat 500 Oldtimer? Und wie hoch sind bei dem reperaturkosten bzw Ersatzteil? Und wie viel muss ich ungefähr monatlich dafür bezahlen? Also Sprit, Versicherung, Steuern und was es noch so für Kosten auf mich zu kommen? Habe ca 400-500€ monatlich zur Verfügung...reicht das aus?

...zur Frage

Gebrauchter Mini Cooper oder neuer Fiat 500?

Vor- und Nachteile gewünscht :) Beide Autos haben es mir sehr angetan,aber welchen würdet ihr empfehlen? Neuer Mini ist leider zu teuer :'(

...zur Frage

Welches Öl übers trockenfutter?

Hallo möchte etwas Öl übers trockenfutter tun was ist gut für einen Hund? Welches Öl ist am günstigsten?

Und ja ich bleibe beim trockenfutter ;)

...zur Frage

Motoröl ( Schmierstoffinhalt)?

Hallo, ich habe vor meinen Oldtimer nach einem 45 Jahre langem Winterschlaf zu erwecken. Nun muss ich wissen welches Motoröl ich brauche. Also 20W50 ist das Motoröl was ich brauche, aber nun gibt es ja solche Unterkategorien " API ", kann ich für meinen Austin 948ccm Motor "20W50 API SL/CF" von Mannol safari benutzen oder benötige ich andere Schmierstoffe ? Kann bei falscher API vom Motoröl der Motor beschädigt werden. Kann ich zum testen des Motor dieses Öl werden (um zu schauen ob und wie der Motor läuft. Ist es egal welche API das Öl hat. Kann ich dieses Öl auch permanent benutzen oder muss ich sonst später auf anderes Öl umsteigen (Castrol Classic 20W50) wie oft empfohlen wird?

-Kann ich dieses Öl zum testen des Motor benutzen (ohne spätere Schäden)?

-Kann ich dieses Öl permanent benutzen?

-Was kann passieren wenn das Öl nicht die 100% richtige API Stufe hat? (Dauerschäden oder ist das bei Oldtimer egal)?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?