Okay?! Ehemalige schlachtpferde und pferde mit handicap?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist immer so eine Sache mit Schlachtpferden ....

Wenns einem nur darum geht, günstig an ein Pferd zu kommen, sollte man die Finger von lassen.

Natürlich liest man im Internet hauptsächlich nur die "ich habe ein Schlachtpferd gerettet und es ist soooo toll" und weniger die "ich habe so viel Geld und Zeit in mein Pferd gesteckt und komme immer noch nicht damit zu recht"-Geschichten. Ich glaube aber, dass diejenigen, die tatsächlich glücklich mit ihrem Schlachtpferd geworden sind, vielleicht tatsächlich das Geld nicht zählen (müssen), dass sie investiert haben; auch nicht, mit welchen Schwierigkeiten sie tatsächlich zu kämpfen hatten, bis alles so toll geworden ist, und das auch enormes Glück dazu gehört, tatsächlich ein Schlachtpferd zu finden, das wirklich nur aus "nichtigen" Gründen beim Schlachter gelandet ist und nicht wegen irgendwelcher schlimmeren Krankheiten oder weil es ein Problempferd war. Wenn ich mir anschaue, wieviele normale Pferde sich schon "unnormal" benehmen, weil die Besitzer - trotz langjähriger Pferdeerfahrung - nicht alles richtig machen, gehört schon etwas mehr dazu, mit einem wirklichen Problempferd zurecht zu kommen. Abenteuerlust alleine ist dazu nicht ausreichend.

Wenn dir deine Eltern ein Pferd kaufen, sollten sie ein gut ausgebildetes Pferd nehmen, dessen Herkunft und Verhalten bekannt ist und nicht ein Schlachtpferd, wo man gar nichts weiß.

Bei Tiervermittlern werden häufig ja auch nur kranke und bedingt reitbare Pferde angeboten, dass ist aber vermutlich nicht das, was du wirklich willst, oder? Und man muss bedenken, dass solche Pferde oft mehr kosten und mehr Pflege bedürfen, als es ein normales, gesundes Pferd bedarf.

Also, wenn Schlachtpferd oder Pferd mit Handicap, dann nur, weil man wirklich helfen will, es einem weder auf Geld noch auf Zeit ankommt, man damit zufrieden ist, einen Haufen Geld nur für "ich habe ein Pferd" zu zahlen und es einem nicht in erster Linie ums reiten geht.

DH!

Ich hätte noch anzumerken, dass man bei sochen Rettungsaktionen doch auch auf die Krankheiten der Pferde achten sollte. Also überlegen, ob einem Pferd, das starke Schmerzen hat wirklich gedient ist wenn es gerettet wird, so hart das nun klingen mag.

Manchmal sieht man eben auch nicht auf Anhieb, was das Pferd hat. Ich würde fast schon gerade bei Pferden die zum Schlachter sollen, eine sehr ausführliche AKU durchführen lassen, damit man eine Ahnung bekommt, auf was man sich da einlässt.

Es gibt durchaus auch Leute, die sich eine notwendige, zigtausend Euro teure OP nicht leisten können und das Pferd deswegen zum Schlachter geben.

1

Wenn du sehr viel Ahnung von Pferden hast und auch damit leben kannst, ein u.U. nur bedingt reitbares Pferd zu haben, das möglicherweise zudem hohe Tierarztkosten verursacht: Okay.

Nicht alle haben ein handicap

0
@lituta

Ein Pferd ohne Handicap wird aber in der Regel verkauft, oder glaubst du, dass jemand freiwillig auf das Geld verzichtet, was ihm ein gesundes, reitbares Pferd bringen kann ?

2
@sukueh

Die Pferde ohne handikap kosten dort ca 2000 EUR und es normale verkaufsplattform!

0

find ich gut, wenns dann zu nem guten besitrzer kommt und die seite auch wirklich seriös is, was ich jetzt nicht beurteilen kann, was soll den daran schlecht sein???

Was möchtest Du wissen?