Ohrstöpsel zu weit im Gehörgang

4 Antworten

Trommelfell wirst du nicht sicherlich nicht verletzt haben - dennoch wird dir das nur 100%ig ein HNO-Arzt sagen können. Du könntest allerdings das Ohrenschmalz sehr tief ins Ohr gedrückt haben - du wirst dann in naher Zukunft evtl. das Gefühl haben, dass du Druck auf dem Ohr hast. In dem Fall wird dir dann der Gang zum HNO-Arzt nicht erspart bleiben.

das erste "nicht" bitte überlesen :-)

0

respekt, die haste gehörig eingestöpselt :-) wenn du keine schmerzen hast und normal hören kannst, dann kannste davon ausgehen, dass soweit alles im grünen bereich ist. zumindest was die ohren betrifft.:-)

der schmerz kommt ja nicht von irgendwo, sondern von einer reizung. vielleicht ist die ja verheilt, vielleicht auch nicht. ich würde zwar nicht zum arzt gehen (wär zu faul dafür, dies ist wohl auch der grund wieso du die frage stellst)... aber dir empfehlen würde ichs schon

Kann man Ohrstöpsel zu weit reintun?

Hallo,
ich habe die Ohrstöpsel immer etwas weiter rein, als dass sie nur abschließen, weil ich da Gefühl habe, sie sind dann am Effektivsten. Nun hat mir jemand gesagt, dass das schädlich sein könnte, er sich aber nicht sicher sei. Ich habe nach einer kurzen Recherche nichts gefunden. Weiß jemand was?

...zur Frage

Ohr säubern mit dem Fingernagel

Vor Wattestäbchen in Gehörgang wird ja immer gewarnt... Darum säubere ich meine Ohren nur mit den Fingern, säubere diese natürlich danach gründlich. Nun meine Frage. Habe sehr lange Fingernägel. Kann ich damit so weit vordringen, dass ich das Trommelfell beschädigen kann? Kenne mich da nicht so aus. Grüße

...zur Frage

Sind Ohropax auf Dauer schädlich?

Hallo!

Ich bin weiblich, 19 Jahre.

Ich benutze Ohropax (Ohropax Soft/Color)jede Nacht zum Schlafen und gelegentlich auch am Tag zum Lernen.

Mein Problem: Seit einiger Zeit hab ich am Morgen von den Ohropax ziemliche Ohrenschmerzen. Im Laufe des Tages verschwinden in der Regel diese stechenden Ohrenschmerzen wieder. Da ich meistens auf dem Bauch schlafe, werden diese Dinger vermutlich etwas zu tief in den Gehörgang gedrückt.

Meine Frage ist: Können die Ohropax beim Schlafen so tief in den Gehörgang gedrückt werden, dass sie gegen das Trommelfell drücken und es somit verletzen? Können durch Ohropax generell auf Grund der veränderten Druckverhältnisse am Trommelfell Schäden angerichtet werden?

Leider kann ich aus verschiedenen Gründen nicht ohne diese Dinger schlafen:(

Vielen Dank im Voraus:)

Liebe Grüße

...zur Frage

Kind aus Gebärmutter rausholen beim Kaiserschnitt, wenn die Nabelschnur sehr kurz ist und das Kind in BEL liegt?

Angenommen bei einem Kaiserschnitt wird an der Bikinizone der normale Schnitt gemacht und das Kind muss aufgrund von BEL an den Füßen zuerst aus der Gebärmutter herausgezogen werden. Nun ist die Nabelschnur sehr kurz und die Vorderwandplazenta - an der die Nabelschnur ja befestigt ist - ist sehr weit oben.

Wie bekommen die jetzt das Kind raus, wenn es sich doch garnicht so rausziehen lässt aufgrund der kurzen Nabelschnur?

Müssen die dann den "Schnitt" weiter nach oben erweitern, damit sie überhaupt an die Nabelschnur kommen, um diese zu durchtrennen und das Kind rauszuholen?

...zur Frage

"Wattestäbchenunfall" was tun?

Halli hallo Gerade eben habe ich mich geduscht. Danach wollte ich mir mit einem Wattestäbchen das linke Ohr sauber machen. Leider habe ich mich in der schachtel vergriffen und habe eins von den dünnen genommen. Dann bin ich mit der Hand ausgerutscht und das wattestäbchen dann viel zu weit in den Gehörgang hinein. Nach gut 15min tut das ohr immernoch weh und fühlt sich manchmal so an als ob eine Nadel hineinstechen würde :( Hab ich mir das Trommelfell zerstochen?? Kann so etwas wieder zuwachsen und was sin die Folgen??

Lg Lady und danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?