ohrschützer für wasser?!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

niemals beim Tauchen Ohrenschutz oder Ohrenstöpsel tragen. Lies und bezerzige den folgend Text, dann ist jedes Tauchen schmerzfrei:

Nimm doch mal bitte einen Zeigefinger und Daumen einer Hand und halte damit die Nase zu. Nun blase mal leicht Deine Atemluft gegen die zugehaltene Nase. Es macht im Ohr leicht "klick" und der Druck ist ausgeglichen, völlig ohne Schmerz. Das kannst Du öfter auf dem Sofa trainieren denn es stärkt einen Muskel des Ohres. Schmerz würdest Du nur in den Ohren bekommen, wenn Du beim Abtauchen den Druckausgleich nicht machst. Druckausgleich ist beim Tauchen schon nach dem ersten Meter erforderlich, und zwar bei jedem Taucher. Und danach immer wieder, und wieder, aber sobald sich Druck aufbaut und**** bevor**** Schmerz eintritt. Druckausgleich darf nicht weh tun und tut es auch nicht, drücke die Luft nur sanft gegen Deine Ohren, bis es "Klick" macht.

Der Druck des Wassers, auch auf das Ohr, steigt mit zunehmender Tiefe. (Pro 10 m Wassertiefe = 1 bar) Der Schmerz entsteht dadurch, dass der Außendruck des Ohres vor dem Trommelfell größer ist als der Innendruck hinter dem Trommelfell. Diesen Druck muss der Taucher ausgleichen, sonst würde das Trommelfell reißen und Hörverlust eintreten. Dieser Druckausgleich wird durch das Blasen von Luft aus den Atemwegen gegen zugehaltene Nasenlöcher, erreicht. Und das immer wieder beim Abstieg um den jeweils erforderlichen Innendruck in den Ohren wieder herzustellen. Der Nasenerker in der Tauchermaske hilft dabei die Nasenlöcher bei Bedarf zu schließen. Gelingt der Druckausgleich nicht, zum Beispiel nach oder während einer Erkältung, kann nicht getaucht werden.

Je nach Beschaffenheit des jeweiligen Tauchers gibt es noch andere Möglichkeiten. Schlucken oder auch nur die Kiefer bewegen gehören dazu. Letztere beiden Dinge funktionieren aber nicht bei allen Menschen. Wie gesagt, der Druckausgleich ist immer nur bei Abstiegen erforderlich.

Ein Tipp: auch wenn ein Flugzeug landet entsteht bei vielen Menschen ein Druck auf den Ohren, der sich durch das Blasen gegen zugehaltene Nasenlöcher abbauen lässt.

Der Druckausgleich funktioniert auch mittels Kiefer bewegen und/oder durch schlucken, aber nicht bei allen Menschen.

Probiere es mal aus, vielleicht kommst Du dann ja ohne Deine Finger zu benutzen zurecht. Ich möchte hier noch eine Methode anführen, die viel Übung erfordert, die nicht jeder kann und die ich auch noch nicht ausprobiert habe:

DELONCA - Methode, hier wird die Zunge gegen die obere Zahnreihe gepresst und gleichzeitig der Kopf zurück gestreckt.

Sporttaucher tauchen bis 40 Meter, als sog. Tec Diver über 100 Meter tief. Es geht sogar noch tiefer. Aber ohne Druckausgleich, schon ab den ersten Metern kommt keiner aus.

Gruß Klaus

danke (: aber einwas zu der delonca-methode - soll da dieses knacken im ohr auch kommen?? da spannt sich nur die kehle an^^

0
@MusikFan1996

Versuch es erst mal klassisch mit Nase zu halten, damit du weißt wie sich das anfühlen soll.

Am schnellsten merkt man wie gut das tut wenn man im Wasser ist. 2-3 Meter reichen schon um den Effekt zu spüren.

0

Ich habe mit meiner tante (die arbeitet in einem hörgeräteladen) einen abdruck gemacht den man dann beim schwimmen in das ohr tun musste aber ich hatte die weil ich vom wasser ohrenschmerzen hatte ich weiß nich ob das was bringt bei dir frag einfach mal nach

Wenn das mit dem Druckausgleich nicht so klappt, indem du die Nase zu hälst, kannst du auch den Kiefer bewegen (natürlich ohne den Mund auf zu machen) oder schlucken. Ansonsten kann ich Havege nur zustimmen, ab 2, 3 Metern MUSST du einen Druckausgleich machen und diese Stöpsel sind totaler Schrott! Ne Alternative wäre sonst eine Schnorchelmaske, da geht das mit dem Druckausgleich einfacher weil die Nase ja in der Maske ist (bitte, bitte nicht mit Schwimmbrille in solchen Tiefen tauchen!!)

Tauchen Ohrenschmerzen?

Hallo. Ich bekomme sehr schnell Ohrenschmerzen, wenn ich im Wasser war. Vor allem im Meer, auch wenn ich nur wenig Wasser ins Ohr bekommen habe. Da ich aber eigentlich bald meinen Tauchschein machen wollte, weiß ich nicht ob das bei mir funktioniert. Weiß jm ob das geht? Bzw wieso ich so leicht Ohrenschmerzen habe? Bzw hat eine Lösung dafür? Vielen Dank

...zur Frage

Ohrenschmerzen, was soll ich jetzt machen?

Hallo Leute, ich habe das Gefühl, dass seit dem der Ohrenarzt mir mal den Ohrenschmalz abgesaugt hatte, sich immer mehr Ohrenschmalz ansammelt. Fördert das Absaugen von Ohrenschmalz die Ohrenschmalzproduktion? Ich kann jeden Monat zum Ohrenarzt rennen, weil wieder alles verstopft ist und sich entzündet und juckt. Ich habe momentan die totalen Ohrenschmerzen, da ich aus versehen mit dem Ohrenstäbchen zu tief ins Ohr gegangen bin, höre immer schlechter auf dem linken Ohr, es schmerzt beim aufstoßen und gähnen und es juckt. Was soll ich machen? Ist das überhaupt gut, dass der Arzt meine Ohren immer so restlos leer saugt?

...zur Frage

Ohrenschmerzen durch Lauten Ton.

Oh nein ich habe IN Ear Kopfhörer in meinen Ohren gehabt, und hab bisschen herumexperementiert mit Instrumenten und hab auch Effekte drauf gemacht. Laut war das ganze nicht es tat nicht weh. Und Leider habe ich dann vergessen beim ausprobieren nach einander das dann auszuschalten und dann das nächste anzuhören. Danach waren alle Effekte aufeinander gelegt und es ergab sich einen ekligen hohen komischen lauten unerträglichen Ton ich habe sofort zu Kopfhörer aus meinen Ohren getan. Jetzt habe ich Ohrenschmerzen, jetzt habe ich angst, das ich mir meine Ohren kaputt gemacht habe.

Und für diejenigen die jetzt denken selber schuld du bist halt dumm, nein bin ich nicht, das war ja nicht mit Absicht.

Sollte ich jetzt zum Arzt gehen? Kann ich jetzt irgendwelche Schäden bekommen? Ich hab angst :/

...zur Frage

Ohrenschmerzen- Krankheitsgrund?

Hallo, ich habe seit Mittwochabend/ Donnerstag eine Erkältung gehabt, eigentlich nicht übermäßig stark, nur starke Halsschmerzen, Gliederschmerzen, aber kein Fieber oder Schnupfen. Aus diesem Grund bin ich auch arbeiten gegangen, auch heute.

Aber seit Anfang an habe ich einen seltsamen Druck auf den Ohren gehabt, den ich nicht kenne. Es fühlt sich an, als würde man 2-3 Meter tief tauchen oder als wären die Ohren zugefahren... Seit heute tut das Ohr nun auch noch weh.

Kann ich mir wegen "Ohrenschmerzen" eine Krankmeldung holen? Meine Kollegen sind da nicht sehr kooperativ, denn keiner will nachmittags arbeiten (Wie ich.)

Allerdings ist es so, dass ich auf der Arbeit einem hohen Lärmpegel ausgeliefert bin und den ganzen Tag reden muss.. Meine Stimme ist auch irgendwie "gedrückt", ich muss mich total anstrengen zu reden.

Weil man es aber kaum "hört", wird mir keiner wirkl. abnehmen, dass ich krank bin.. :-(

Kann ich, wenn ich den Druck und die Schmerzen übergehe, im dümmsten Fall eine Mittelohrentzündung bekommen? Das will ich unter keinen Umständen!

Achja, ich habe irgendwas gelesen, dass man sich ggf. nach Erkältungen die Ohren durchspühlen lassen muss, wenn ich zum Arzt gehe, dann zum Hausarzt oder HNO direkt?

Danke für eure Antworten im Voraus.

...zur Frage

Wasserabweisender Strumpf für verletztes Bein?

Guten Tag zusammen!:)

Ich habe durch einen Unfall eine großflächige Hauttransplantation am linken Unterschenkel bis in den Fuß hinein.

Da ich mit dieser Transplantation nicht länger als 10 Minuten schwimmen darf und mich das solangsam nerft, wollte ich euch fragen, ob ich vielleicht eine Art wasserabweisenden Kniestrumpf kennt?

Neopren ist soweit ich weiß nicht wasserabweisend und eine Mülltüte ist auch nicht sonderlich hilfreich 🙄🤔

...zur Frage

Wie kann ich Kindern die Angst vorm tauchen nehmen?

Hallo zusammen,

ich bin komplett ratlos. Ich habe in einem Schwimmkurs ein Mädchen, dass total Angst hat zu tauchen. Ich überlege seit Tagen, wie ich ihr die Angst nehmen kann. In der Vorletzten Stunde haben wir es mal mit einem Tauchring probiert. Dies klappe eher so mittelmäßig. In der letzten Stunde, hat sie angefangen zu weinen, da sie Angst hat wieder tauchen zu müssen.

Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich ihr die Angst nehmen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?