Ohrringe schmerzfrei wechseln?

2 Antworten

Eigentlich sollte ein abgeheiltes Piercing keine solche Probleme verursachen. Sofern man sich nicht am Gewinde o.ä. verletzt sollte ein Wechsel in diesem Alter (laut deinem Text über 1 Jahr) nicht mehr schmerzen. Sicher, dass es komplett abgeheilt ist? 

An sonsten hängt es natürlich auch mit dem Durchmesser zusammen. Wenn du an sonsten nur Schmuck in 1mm trägst, aber dann welchen in 1,2mm tragen möchtest geht das natürlich nicht so einfach. Genau so ist es, wenn du eigentlich nur 1,2mm trägst, aber dann doch 1,6mm Schmuck einsetzen willst. In so einem Fall müsstest du erst mal das Piercing auf die neue Größe dehnen, was nur Sinn macht, wenn du diese dann auch beibehältst. 

Hast du nun zu dicken Schmuck eingesetzt tut auch das zurückkehren zu dem alten Schmuck erst mal weh - dein Ohr wurde ja "gewaltsam" gedehnt und ist daher gereizt. 

Die nächste Frage ist die nach der verwendeten Methode. Wurden deine Ohrlöcher damals seriös bei einem Piercer gestochen oder hat es ein Billigjuwelier geschossen? Beim Schießen kommt es des Öfteren vor, dass die Piercings auf Grund der schlechten Qualität nie richtig verheilen. Der unsaubere und ausgefranste Stichkanal bereitet auch nach Jahren noch Probleme. In diesem Fall ist es eventuell ratsam, deine Piercings noch einmal von einem richtigen Profi nachstechen zu lassen, damit du einen sauberen Stichkanal hast. 

Probier es auf jeden Fall mit Vorsicht, kein Drücken oder Pressen wenn es nicht will. Dann lieber erst mal drauf verzichten und die Ursachen abklären :)

Ich habe selber ein paar Probleme mit meinen Ohrlöchern. Am besten ist es, wenn du den Stecker drehst. Das könnte eventuell etwas ziepen doch danach sollte es auch gut sein. Du könntest den anderen Ohrring vorher mit Desinfektionsmittel befeuchten und es dann versuchen. Aber wichtig sei vorsichtig ^^

6

Und wenn alles nichts hilft, kannst du auch zum Ohrenarzt/ Piercer / Juwelier gehen^^

0
15

Vorsichtig bin ich so oder so weil ich immer mit irgendwas rechnen muss. Aber eher beim rausnehmen und reinmachen habe ich Probleme, nicht beim drehen. Da ist kein ziehen da ich täglich dran drehe.

0
6

Also wenn du sie drehen kannst, dann sollten sie auch leicht zum entnehmen sein. Und beim wieder reinmachen am besten Desinfektionsmittel oder Spucke benutzen

0

Ohrlöcher ständig entzündet beim Tragen von Steckern, kann ich nie wieder Ohrstecker tragen?

Ich habe seit etwa 10 Jahren Ohrlöcher. Aber seit ca. 3 Jahren entzünden sich meine Ohrlöcher sofort, wenn ich einen Stecker einsetze. Soll ich einfach regelmäßig Ohrloch Cosmeticum benutzen oder hat das gar keinen Sinn, weil ich evtl. auf Ohrringe/stecker allergisch bin?

...zur Frage

ohrringe für sport?

hey leute ich habe imer noch keine ohrlöcher und bin 9. klasse. das ist aber echt doof wenn man sich welche machen würde (in dem falle ich bald) und sie dann immer zum sport unterricht abnehmen muss. am anfang ist es ja besodners ,,gefährlich'' weil dieses schnell zuwachsen.... gibt es i.wie durchsichtige ohrstecker ?

...zur Frage

Medizinische Ohrstecker?

Ich hätte eine Frage zu Ohrlöchern. Ich bin 20 und hatte nie Ohrlöcher. Keine Ahnung warum, aber ich wollte irgendwie nie welche. Ich habe auch nie Schmuck getragen und langsam fing ich dann mit Armbändern und schließlich auch mit Ketten an. Mittlerweile bin ich auch auf den Geschmack von Ohrringen gekommen. Ich finde großen Gefallen an Creolen oder bunten Fransenohrringen. Aber mir gefallen medizinische Ohrstecker überhaupt nicht.
Meine Fragen ist:
- Wie lange muss man die medizinischen Ohrstecker tragen?
- Ab wann darf man "hängende" Ohrringe tragen?

Hat generell jemand Tipps?

...zur Frage

Ohrringe sind schmerzhaft 😖?

Alllso..... ich habe mir vor 6 Wochen Ohrringe stechen lassen und auch desinfiziert, gedreht... sie taten recht schnell nicht mehr weh aber in Woche 4-6 war es oft verkrustet... Ich habe sie heute rausgenommen und das eine Loch tat richtig weh! Die medizinischen Ohrringe varen komplett verdreckt! Ich wollte dann neue reinmachen damit die Ohrlöcher nicht zuwachsen aber ich habe den Ausgang vom Loch nicht gefunden. Ich habe den Ohrstecker nun von hinzen eingefügt. Auf der anderen,verkrusteten, schmerzhaften Seite habe ich den Stecker nicht einmal reinbekommen. Ich habe einfach nur Angst dass das Loch zuwächst...... Mein Vater will morgen besseres Desinfektionsmittel kaufen. Neustechen lassen ist eher keine Option

Vielen Dank schonmal im Voraus 😓😓💟

...zur Frage

Kruste um Ohrloch + angeschwollenes Ohrloch, was tun?

Vor zwei Monaten hab ich mir ein Ohrloch stechen lassen und hab jetzt normale Ohrringe drin. Nur ich habe immer noch angst das das zuwachsen könnte deswegen lasse ich die jetzigen ohringe (sind solche perlen) immer drin und dreh sie ahb und zu. Nur als ich heute morgen aufgewacht bin war auf meinem Kopf kissen Blut!! Und außerdem ist mein Ohrläppchen extrem angeschwollen und das trockene Blut klebte an dem Ohrstecker. Das konnte ich noch abmachen aber ich hab so angst den stecker jetzt rauszunehmen weil das so wehtut ! :( was soll ich tun?

...zur Frage

Nostril-Ersteinsatz wechseln. Sind leichte Schmerzen normal?

Ich habe jetzt seit ca 2,5 Monaten ein Nostril . Als Ersteinsatz habe ich einen Stecker bekommen, da es besser verheilt. Nun würde ich aber gerne zum Ring wechseln. Ich habe vorhin versucht, den Stecker rauszunehmen und das war wirklich ziemlich unangenehm. Ist das ein Zeichen dafür, dass es noch nicht verheilt ist oder ist das normal beim ersten wechseln? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?