ohrring entzündet / folgende ohrringe ...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den Medizinischen Ohrring würde ich erstmal drin lassen, was du machen kannst ist folgendes: Besorge dir in der Apotheke Betaisadona Salbe. Ist eine Art Jod Salbe. Das machst du drauf und nach 2 Tagen müsste es besser sein. Man sollte bei einer Entzündung immer vorher die Hände desinfizieren sonst bringt man immer neue Keime in die Wunde. Bei Ohrlöchern habe ich da leider Erfahrung.

"weiß jemand welches material man ohne probleme auch in das noch nich ganz abgeheilt ohrloch machen kann? silber? gold? oder edelstahl?"

Hallo, weder noch. Hier ein paar Erfahrungswerte: Silber kann durch oxydieren Hautprobleme erzeugen, außerdem ist Silber nicht anti-allergisch.

Bei Gold kommt es ganz besonders darauf an um welche Legierung es sich handelt, denn mit dem "echt" bei Gold ist das so eine Sache. Gold wird beim Schmuck immer als Legierung (Mischung) angeboten. Mit 333/000 bekommen sehr viele Menschen Hautprobleme (Begründung: 333/000 besteht heute sehr oft aus 50% Kupfer, 33,3% Gold und 16,7% Silber). Bei den anderen Goldlegierungen 585/000 (mit 58,5% Gold) + 750/000 (75% Gold) sind die Chancen keine Hautprobleme zu bekommen erheblich höher, aber es gibt auch einzelne Menschen, die auch bei diesen Goldlegierungen Hautprobleme bekommen.

Übrigens, den Stahl betreffend: Bei Edelstahl scheinen Viele heute zu glauben der sei "edel" im Sinne von Edelmetall. Dem ist aber nicht so. "Edel" heißt beim Stahl lediglich, daß er nicht rostet! Ich machs kurz: Ich beschäftige mich seit fast 25 Jahren mit Allerikerschmuck und kenne viele Leute, die auch auf Stahl allergisch reagieren, sogar auf den sog. "chirurgischen-medizinischen".

Mein Tipp: Kaufe Gold, aber mindestens 585, besser noch 750/000! Alternativ kannst Du Dich ja einmal hier umsehen:

http://www.allergikerschmuck.de

Freundlichst

ASS50

Da Du dir ein "zweites" Ohrloch hast stechen lassen, versuch doch vielleicht mal, den anderen Stecker zu nehmen. Vielleicht liegt es am Material. Nur Versuch macht Kluch...

Ich würde zunächst nichts mehr reintun, also nachdem Du Ohrloch-Antisept angewendet hast, solltest Du nichts hineintun, bis es komplett abgeheilt ist. Dann einen echt goldenen, möglichst hochkarätigen ganz leichten Stecker reintun, wenn das nicht gehen sollte, bitte nicht mit Gewalt, sonst gibt es evtl. wieder eine Entzündung. Langsam nach und nach probieren bis der Stecker problemlos sitzt, diesen dann noch eine Woche so drin lassen, aber ab und zu drehen. Das ganze muß sich beruhigen. Meine Ohrlöcher habe ich bei einem HNO, der Akupunktur ausführt, stechen lassen. Er testete die richtige Stelle im Ohrläppchen und erklärte mir, für jedes Körperorgan und anderes gäbe es im Ohr eine Gegenstelle, das seien die Akupunktur-Punkte. Mit seinem Tester (äußerlich und nicht spürbar) hatte er bei mir die entsprechende Stelle gefunden, und ich hatte nie Probleme. Vielleicht ist bei Dir eine falsche Stelle eingestochen worden, daher solltest Du mit viel Geduld an die Sache rangehen. Falls alles nicht nutzt, zu einem HNO gehen. Die Adresse von meinem HNO zu nennen bringt nichts, da er nicht mehr praktiziert.

hast du bei den anderen Ohrlöchern keine Probleme? also das es öfter mal weh tut?

wenn nicht, trag eine zeit lang nur gold oder silber stecker. bis es ganz abgeheilt ist, dann soll es gehn :)

bunnyanniiyooo 11.07.2011, 12:19

also meine 'normalen' ohrlöcher machen keine probleme mehr.

also könnte ich ohne probleme silberne ohrringe rein machen ? die vertrage ich zumindest bei meinen unteren ohrlöchern auch, die sind allerding auch schon gut verheilt ....

0
fynnfly 11.07.2011, 12:27
@bunnyanniiyooo

dann lass sie so lange drinnen wie der der's gestochen hat gesagt hat. hat sich bei mir zuerst auch entzuündet, ist dann aber wieder abgeheilt (:

0

Was möchtest Du wissen?