ohrlöcher stechen lassen, wann kann man hängeohrringe tragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also gut das du fragst, sonst könnten sich deine ohren entzünden. wenn du keine nickel allergie hast, kannst du jede ohrringe dann tragen, wenn am gesundheitsstecker und am ohr kein schorf mehr ist. eigentlich gibt der der das loch gestochen hat auskunft. man kann nach ca. 2- 4 wochen alle arten von ohrringen tragen, aber unbedingt hänger übernacht rausmachen!!! viel glück mit den ohren :) und oft ohrringe tragen, damit die löcher nicht einwachsen...(tut nicht weh aber dann muss man neue löcher stechen lassen) Bitteschöön

danke :) ich denke die frau die das gestochen hat, dachte das ich so etwas weiß da miene freundinnen in den letzen paar wochen ständig dahin gerannt sind und sich einige ohrlöcher gemacht haben und wir waren fast immer alle zusammen da :)

0

eigentlich nach 6 Wochen aber so eng muss mans ja nciht sehen. Nach einer Woche guter Pflege kannst du schon wechseln aber Hängeohrringe macht man ja für gewöhnlich abends wieder raus und rein.... deshalb würd ich schon noch ein bisschen warten. Also nicht jeden Tag tragen. Aber für besondere Anlässe kannst du das auch jetzt schon machen wenn du danach den Stahlstecker wieder reinmachst und erstmal drin lässt damit sich die gereizte Haut wieder beruhigen kann.

Warte damit einige Wochen. Wenn DU zu früh die medizinischen auswechselst, kann es sein, daß Du lebenslänglich Probleme damit hast. Ich würde 4-6 Wochen warten.

Übrigens:: Ohrhänger und Buttons (halblange Ohrhänger) sind noch hautverträglicher als Ohrstecker!

Begründung: Sie sind beweglich, es kann kein Druck entstehen, wie z.B. beim Ohrstecker durch zu eng angedrückte Ohrflügel, und es kommt Luft an das Ohrloch, sodaß dieses nicht schwitzt!

Außerdem: Man sollte jeden Ohrschmuck nachts ausziehen, nicht nur Ohrhänger! Mehrere Gründe sprechen dafür. 1. Während sich beim Ohrhänger die Mechanik des Ohrbügels verbiegen kann, sodaß dieser nicht mehr richtig schließt, wodurch er verloren gehen kann, kann bei empfindlichen Menschen, die auf Ohrsteckern schlafen durch Druck eine sog. Pseudo-Allergie entstehen und sich das Ohr entzünden. 2. Der Nachtschweiß ist viel aggressiver als das schwitzen am Tage, dadurch oxydiert der Ohrschmuck, was ebenfalls Auslöser von Allergien sein kann!

Also: Am besten nachts ausziehen! Mit etwas Übung schfft man das in Bruchteilen von Sekunden!

Freundlichst

ASS50

Ich würde so vorgehen, habe ich selbst auch gemacht, mein HNO gab mir den Rat, wenn die Löcher frisch gestochen sind, er hat es gemacht, 1 Woche lang die Stecker, die man beim Stechen reinbekommt, nur mehrmals täglich drehen, damit Einwachsen vermieden wird, und nach ungefähr 2 - 3 Wochen, mal rausnehmen und wieder reintun, danach dasselbe mit anderen "richtigen" Ohrringen probieren. Sobald jedoch etwas beginnt zu schmerzen oder das Loch anfängt zu bluten, Antisept anwenden und wieder von vorne beginnen. Dann wird es sich gut gehen.

Was möchtest Du wissen?