Ohrloch zugewachsen, nötig zum Ohrenarzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ab zum Piercer, der kann es dir einfach nachstechen und passenden Schmuck einsetzen. NICHT zum Ohrenarzt, der hat weder Erfahrung noch die nötige Ausbildung dazu ;) Und bitte auch nie zu einem Juwelier, auch die haben 0 Ahnung davon, schießen ist zudem äußerst unhygienisch und ungeeignet. Wenn die schon das Loch verfehlen wundert es mich nicht, wieso ein großteil der geschossenen Löcher so schrecklich deplaziert ist...

Keine Ahung, ob ein Ohrenarzt so was macht.

Ich hatte mal 8 Jahre keine Ohhringe drin - da war nichts zugewachsen.

Versuch mal, Deine Ohrläppchen langzuziehen und dann (mit etwas Babyöl dran) die Ohrringe durchzustecken - notfalls auch von hinten.

Meistens ist da nur ein Pfropfen aus Seife drin.

Und Babyöl hilft bei Entzündungen an dieser Stelle.

ein Dehnstab wäre in dem Falle (Loch noch da, aber kleiner) wohl sinnvoller als möglicherweise scharfkantiger und "dicker" Schmuck. Aber daran, es aufzudehnen, hab ich gerade auch nicht gedacht :) 

0

Hallo. Meine Ohrlöcher sind auch schon einmal zugewachsen gewesen. Ich war damals wieder ganz normal beim Juwellier. Das ist allerdings jetzt auch fast 9 Jahre her, kann sein das sich da etwas geändert hat.
Jedenfalls wurden mir einfach neue Löcher gemacht, die auch bis heute nicht wieder zugewachsen sind. :)
Soweit ich mich erinnern kann, tat es nicht mehr weh als beim ersten Mal, da man ja den "Schmerz" schon kannte.


Was möchtest Du wissen?