Ohrloch wo stechen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Piercer 55%
Juwelier 45%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Piercer

Hier die Gründe:

Stechen: - geht genauso schnell wie das schießen, dauert nur in der Vorbereitung ein bisschen länger - die Utensilien sind alle steril - es wird in einem sterilen Raum gestochen. Beim Piercer muss nämlich ein Raum mit Fliesen vorhanden sein, wegen der Sauberkeit. Der muss bestimmte Auflagen erfüllen. - du bekommst richtigen Schmuck eingesetzt, der zu Beginn etwas länger ist falls bzw. weil die Ohr anschwillt. - beim stechen wird mit einer Branüle .. locker gesagt..ein Stückchen rausgepiekt.. d.h. bessere Abheilmöglichkeiten, sauberer Stichkanal - Schmuck ist aus antiallergischem Material (Titan oder PTFE)

Schießen - Pistolen sind nie 100% steril - Du wirst meistens in Verkaufsräumen geschossen, wo viele andere Menschen rumwuseln..die husten, rotzen oder stören - der Schmuck ist meistens zu klein (das Ohr schwillt ja und die Stecker sind einfach mal klein) und auch nicht aus geeignetem Material - die Pflegeanleitungen sind zum vergessen - beim schießen wird der Knorpel zertrümmert.. d.h. längere Abheilzeiten, kein "sauberer" Kanal, öfter Probleme mit der Heilung .

Juweliere nehmen gerne Chrirugenstahl und das kann Allergien auslösen, selbst wenn Du sonst kein Problem mit Nickel hast. Besser also Titan oder PTFE nehmen - wird bei einem Piercer Standardmäßig verwendet.

Am besten beim Piercer, denn der macht das tagtäglich x-Mal!

Beim Piercer ist es meistens viel teurer, aber es lohnt sich einfach. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Wenn Deine Mama sich Sorgen um Deine Gesundheit macht, dann sollte sie mit Dir zum Piercer gehen,.

Im Juwelier gibt es auch Titan und das ist auch alles Steril. Hab jetzt schon 3 Mal stechen lassen und war immer gut ohne Keime und so :)

0
@annikarteusch

Es KANN gar nicht so steril/sauber sein wie in einem Studio. Die meisten nehmen CS und der Schmuck bleibt dennoch viel zu kurz. Das sind einfach Fakten,. Dennoch geht es bei vielen gut. Ratsam ist es dennoch nicht!

0
@annikarteusch

Die wenigsten Juweliere bieten Titanschmuck. Es ist eben nicht alles steril dort. Meistens desinfizieren sie nicht richtig, oder fassen mit nicht desinfizierten oder sogar ungewaschenen Händen danach nochmal ans Ohr. Von den alten (aber bei vielen Juwelieren noch gebräuchlichen) Pistolen, ohne Kassettensystem, die von einem Ohr zum nächsten Wandern, wollen wir gar nicht erst reden...

0

Naja, in einem sterilen Raum arbeitet man in einem bakteriologischen Labor, aber nicht beim Piercer. ^^ Trotzdem hast du prinzipiell recht, dass dort die Hygiene besser ist.

0
Piercer

Piericngs IMMER beim Piercer! Die Gründe wurden hier ja schon geschrieben (MrsCartman ) also, auf zum Piercer :)

Piercer

Wenn dir deine Gesundheit lieb ist kommt ein Juwelier nicht in Frage - der muß und kann nicht hygienisch, geschweige denn steril arbeiten!

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,
Piercer

Ein Piercer macht das schließlich ständig, und auch kompliziertere Sachen.

Juwelier

schießen lassen ist erstens hygienisch und zweitens macht es weniger kaputt als beim stechen denn beim stechen fuchtelt der piercer dir noch fünf minuten am ohr rum bis du es nicht mehr aushälst

Was möchtest Du wissen?