ohrloch dehnen von 2mm auf 4mm

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie wärs, wenn du einfach zuerst auf 3mm dehnst? Wenn nicht sogar zuerst auf 2.5mm? Man sollte wirklich keine Dehnschritte auslassen, auch wenn man ungeduldig ist, ansonsten hat man bereits mit so kleinen Durchmessern Probleme und dann kann es sein, dass bereits ab 4-5mm nichts mehr sauber zusammen wächst..

5

Du hast Recht!;) ich hab jetzt eine 3mm Dehnschnecke reingemacht :)

0
51
@cookieprincess3

Die Dehnschnecke solltest du aber nur verwenden um das Ohrloch zu dehnen. Nachher sofort einen Plug oder Tunnel in dieser Grösse einsetzen und dann mind. 4-6 Wochen warten bis du auf 4mm dehnst..

0

Ich machs im 1-stunden-takt gemacht . Ganz langsam stück für stück reinschieben , aber wirklich langsam. Sogar wenn du keine schmerzen verspürst, nicht zu weit gehen, kann nämlich sein das du sie dann hinterher hast ^^ Die ersten paar male musste ich sogar ein Paar Tage dehnen bis der Expander endlich durchging, wahrscheinlich brauchte mein Gewebe Zeit um sich zu entspannen. Mittlerweile gehts viel schneller. Viel Glück (ich hoffe die Frage ist noch aktuell ^^..).

Also ich hab momentan auch einen 4mm dehnstab drin und ich hab den einfach unter der Dusche durchgebohrt :b dadurch dass da ständig Wasser fließt rutscht das einfach besser und tut auch nicht so weh. Danach schön desinfizieren und schon hast dus (:

5

Dankeschön :) ich versuchs gleich mal :*

0

1.6mm dehnen tut richtig weh?

Hallo zusammen. Ich habe vor ein paar Monaten, nach langem informieren und überlegen, begonnen mein linkes Ohrloch mit Dehnschnecken zu dehnen. Ich bin jetzt auf 4mm und hatte bis jetzt überhaupt keine Probleme oder Beschwerden. Es gefällt mir sehr und deswegen habe ich mich dazu entschieden nun auch mein rechtes Ohrloch zu dehnen. Ich habe alles genau so gemacht wie auch beim linken Ohr (mit warmem Wasser vorbereitet, desinfiziert, Gleitcreme benutzt usw.) jedoch hatte ich dieses Mal zum ersten Mal richtige Schmerzen. Ich habe die 1.6mm Dehnschnecke nichtmal halb durch bekommen. Ich habe sie am Anfang mit etwas mehr Druck versucht reinzuschieben, habe dann aber nach ein paar mm aufgehört, da ich das Loch nicht verletzen möchte. Ich bekomme die Schnecke aber auch nicht mehr raus. Sie steckt irgendwie fest und ich habe das Gefühl, dass sich das Gewebe drumherum versteift hat. Ich kann die Schnecke nicht mehr bewegen ohne enorme Schmerzen zu spüren. Was habe ich falsch gemacht? An was könnte es liegen? Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?