ohrloch dehnen - schmuck - welches material?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist im Prinzip egal hauptsache ist das du das Ganze sauber hältst. Was ich empfehlen kann sind Titan Tunnel und Plugs.Das ist mit Abstand das beste und verträglichste.

Was auch nicht schlecht ist sind Naturmaterialien also Holz,Stein,Knochen und Co.Denn bei diesem Material ist die Geruchsbildung fast null.

Acryltunnel haben oft ein Außengewinde, damit muss man aufpassen denn beim zuschrauben kann es sein das man Haut einklemmt und sich schneidet.Würde ich also nicht zu raten.

Du kannst auch den Dehnstab (oder Sichel, oder Spirale) auch drin lassen. Sonst kannst du ja ein Plug oder egal was der gleichen Größe rein machen.

Wenn du weiss dass du den Stoff verträgst, ist Silikon, Akryl für den Anfang besser. Metall ist für diese gerissene Hautstelle am Anfang etwas Kritisch, weil MEtall bakterien anzieht.

Plug oder Tunnel sind in diesen Fall egal, das eine hat nur ein Loch drin.

Vergiss nicht regelmässig das ganze sauber zu machen.

Naschkatzz 23.06.2011, 16:54

Da hast du aber stellenweise ganz schön unrecht... Wenn das Ohrloch gerissen ist hat man eindeutig falsch gedehnt. Außerdem ist Acryl für den Anfang nicht so ideal wie du meinst,allgemein ist Acryl eher schlecht den Grund habe ich oben geschrieben.Metall also sprich Titan ist der ideale Schmuck. Wie kommst du darauf das Metall Bakterien anzieht? Titan hat nahezu keine Angriffsfläche für Bakterien und Keime.Außerdem löst es keine Allergien aus. Dehnstäbe sind nicht zum dauerhaften Tragen gedacht da sie das Ohrloch unnötig reizen.

0
alikuno 24.06.2011, 17:05
@Naschkatzz

Schon Mal Septum im Winter stechen lassen? Dann weisst du was ich meine ;)

Oder eine Türklinke eines öffentlichen Klos angefasst?

Titan ist ein Metall dass für jeden Hauttyp verträglich ist, was Allergien und anderen solchen Sachen angehen. Damit es keine Gefahr ist, muss das Metall immer kalt sein, was bei einem Piercing selten der Fall ist, vor Allem jetzt wo der Sommer kommt. Warmes Metall ist halt anfällig auf Bakterien.

Wenn man ein Ohrloch dehnt, reisst die Haut, weil es einfach schnell geht und unnatürlich für den Körper ist. In dem man den Rat des Piercers folgt (ca. 3 Wochen warten bis man auf die nächste Größe aufdehnt) das heilen diese Risse wieder zu. Genau das gleiche passiert öfters bei Frauen, wenn die Schwanger werden, da das Bauch immer größer wird und mehr Haut gebraucht und gedehnt wird, dann kommen an den Seiten Hautrissen (auch Schwangerschaftsstreifen genannt). Genauso ist es, nur beim Ohrloch geht es schneller, heißt es reisst so oder so.

Man reizt umso mehr das gedehnte Ohrloch wenn man immer da rumfummelt, ist bei jeden Piercing auch so. Nach dem Stechen darf man den Schmuck 2 bis 4 Wochen auch nicht wechseln. Beim dehnen ist es genauso, mit dem Stab, Sichel oder was auch immer mit was gedehnt wurde, das soll ein Paar Tage drin bleiben.

0
Naschkatzz 24.06.2011, 19:39
@alikuno

Deine Erklärung von wegen "Metall muss immer kalt sein" ist schlicht und einfach falsch,sorry aber ist so.

Das Ohrloch reisst nicht abgesehen davon soll man 4 Wochen warten.Wenn man richtig dehnt reisst da gar nichts.Wenn am Ohrloch Risse entstehen sind die keinesfalls mit Schwangerschaftsstreifen zu vergleichen.

Der Stab(bei Sichel und Spirale ist das anders) sollte auf keinen Fall drinne bleiben denn dieser reizt das Ohrloch.Bei einem korrekt gedehnten Ohrloch entsteht keine offene Wunde,ganz einfach.

Bitte informiere dich anständig bevor du Ratschläge erteilst.

1
alikuno 26.06.2011, 04:51
@Naschkatzz

Kann jeder behaupten. Ich bin gleicher Meinung, was deine Antworten angeht. Aber was soll's.

0
Naschkatzz 26.06.2011, 19:54
@alikuno

Wenn du dich auch nur ansatzweise informiert hättest wüsstest du das ich Recht habe .....

0

Was möchtest Du wissen?