ohrloch dehnen - dehnstab - blutkruste

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es eitert und sich eine Blutkruste gebildet hat, dann hat es sich entzündet. Warte ein paar Tage bis es wieder geheilt ist, bevor du weiter dehnst! Wenn du so weiter machst, dann kann dein Ohrloch reizen und dann wars das mit den dehnen!:D

Um zu verhindern, dass es sich wieder entzündet solltest du den Dehnstab und dein Ohr jeden Tag reinigen. Außerdem solltest du den Dehnstab immer wieder drehen. Das beste für dein Ohr sind Tunnels, Plugs usw, die aus Holz sind.

Ich hab vor knapp zwei Jahren eins meiner Ohrlöcher auf 12mm gedehnt und das ist auch wieder zugewachsen jetzt sind beide auf 10mm. Am Besten machst du dir alle ein bis zwei Wochen einen neuen Dehstab rein. Bei mir hab ich damals von 2mm --> 3mm --> 5mm ---> 8mm ---> 10mm ---> 12mm und das schlimmste war für mich von 5mm auf 8mm.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :) Viel Spaß beim dehnen!:)

Hast du dich denn überhaupt mal ernsthaft mit diesem Thema auseinander gesetzt, bevor du mit dem Dehnen angefangen hast?? Dehnstäbe sind zum dauerhaften Tragen nicht geeignet.. Du musst wirklich den Dehnstab komplett durchschieben und sofort einen geeigneten Plug / Tunnel in der richtigen Grösse einsetzen, dann mindestens 4-6 Wochen warten, den nächst grösseren Dehnstab durchschieben, einen Plug / Tunnel in der richtigen Grösse einsetzen, wieder 4-6 Wochen warten usw.

bashpointer 11.03.2014, 09:55

Ernsthaft ? Haha sry aber ich weis nicht bei was du dich erkundet hast . Kurzer vergleich: Hand gebrochen du hast 3 Monate Sport verbot und trotzdem machst du nach 2 1/2 Monaten wieder beim Fussball mit.

N Freund hat sein Loch in 5 Tagen auf 8mm ohne Probleme gedehnt. Ne Freundin hat die Dehnstäbbe in einem Durchgang bis ans Ende geschoben und 2 Wochen gewartet.

Der Dehnstab besteht aus Chirurgenstahl und ist daher sehr wohl dazu geeignet zu tragen.

Ich habe die Wunde gereinigt neu reingetan und mittlerweile weder eiter noch blut oder schmerzen. Am sonntag werde ich mit der nächsten Spirale fortfahren.

Kein Mensch will 6 Wochen warten bis er weiterdehnen kann.

Das Ohr ist aufgerissen und muss sich beruhigen was in 24h passiert. Komplett verheilen tut es in mehreren Wochen was Sinnfrei ist da man es wieder aufrrisst!

Ps. Ja ich habe mich erkundet

0
KleinToastchen 11.03.2014, 10:09
@bashpointer

Dein Vergleich mit dem Sport hat mit dieser Sache absolut nichts zu tun.. Klar kann man beim Dehnen so ziemlich alle "Regeln" ignorieren, aber nach ein paar Jahren ist das Rumgeheule dann gross, wenn die Ohrlöcher im Spital zusammen genäht werden müssen, weil sich das nie mehr sauber zusammen zieht, von Entzündungen ganz zu schweigen. Nur weil der Dehnstab aus Chirurgenstahl ist, heisst das noch lange nicht, dass er auch zum dauerhaften Tragen geeignet ist. Er ist viel zu schwer und bewegt sich zu viel, was natürlich für die "Abheilung zwischen den Dehnschritten" alles andere als optimal ist. Klar will niemand 6 Wochen warten mit dem Weiterdehnen, aber muss man halt, wenn man keine unnötigen Risiken eingehen will. Das ist nichts für Ungeduldige und wenn mans dann doch unbedingt während möglichst kurzer Zeit machen will, muss man halt auch mit den Konsequenzen leben können..

Hättest du dich ernsthaft erkundigt und wirklich Ahnung davon, hättest du wohl kaum solche Probleme gehabt und fremde Leute im Internet fragen müssen....

0
bashpointer 14.03.2014, 07:08
@KleinToastchen

Ich habe wie gehabt gestern den nächsten Stab reingetan (2 auf 3mm) und hatte keine Probleme konnte ihn direkt bis ans Ende schieben ohne grosse Schmerze. weder Blut noch sonst was zu sehen.

Ursache für das erste mal:

--Ursprung Ohrloch auf 0.8mm

--ca 3 Jahre ohne Ohrring zuwachen lassen

--aller Anfang ist schwer würde ich sagen :)

0

Was möchtest Du wissen?