Ohrfeigen von christlichen Eltern...

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

http://de.radiovaticana.va/news/2015/02/06/kommentar_der_%E2%80%9Eklaps_auf_den_hintern%E2%80%9C/1121852

So. Nun kommt dazu meine persönliche Auffassung:

Im NT finden wir die Überlieferung: Matthäus 5,17 Versteht nicht falsch, warum ich gekommen bin. Ich bin nicht gekommen, um das Gesetz oder die Schriften der Propheten abzuschaffen. Im Gegenteil, ich bin gekommen, um sie zu erfüllen.  18 Ich versichere euch: Solange der Himmel und die Erde bestehen, wird selbst die kleinste Einzelheit von Gottes Gesetz gültig bleiben, so lange, bis ihr Zweck erfüllt ist.  19 Wenn ihr also das kleinste Gebot brecht und andere dazu ermuntert, dasselbe zu tun, werdet ihr auch die Geringsten im Himmelreich sein. Dagegen wird jeder, der die Gesetze Gottes befolgt und sie anderen erklärt, im Himmelreich groß sein.  20 Aber ich warne euch - nur wenn ihr Gott gehorsamer seid, als es die Schriftgelehrten und Pharisäer sind, dürft ihr ins Himmelreich hinein.

So, Dann lasse mich doch mal schauen wovon ich wohl ausgehen sollte.

Moses2, 23 Da sprach der Mensch: Das ist doch Bein von meinem Bein und Fleisch von meinem Fleisch; man wird sie Männin heißen, darum daß sie vom Manne genommen ist. 24 Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seinem Weibe hangen, und sie werden sein ein Fleisch.

So. Das Kind aber ist doch wohl genauso wenn nicht deutlicher Bein aus des Vaters Bein, Fleisch aus des Vaters Fleisch. Also verlässt der Mann umso mehr Vater und Mutter, alle seine Freunde um seinem eigen Fleisch und Blut begleitend auf dem Weg hin zu einem dem Schöpfer gerecht werden könnenden Erwachsenen. Nur dann wenn keine andere Möglichkeit besteht mag es für den Vater oder die Mutter denkbar sein auch körperlich Grenzen zu setzen. Wie schon vom Papst dargelegt immer OHNE DIE WÜRDE DES KINDES ZU VERLETZEN. Und immer, das steht im NT ausdrücklich, unter Beachtung geltender staatlicher Regeln. Denn der Mensch hat Gott zu geben Was Gottes - das ist sein ganz persönliches größtmögliches Bemühen - und dem Staat Was des Staates - das ist Beachtung der im jeweiligen Staat gültigen Regeln.

Wer Papst Franziskus anders versteht oder verstehen will der sollte doch bitte erst mal die Bibel vom ersten bis zum letzten Buchstaben in Ruhe lesen, darüber nachdenken und dann den Beweis auf Grundlage der Bibel erbringen. Und es unterlassen Hölzchen mit Stöckchen verwechseln zu wollen auf zwanghafte Weise, davon ablenken zu wollen dass in D 70% der Erwachsenen auch vor laufender Kamera Körperverletzung - nicht der kleine angesprochene Klapps - als Erziehungsmethode befürwortet werden, dass in diesem Staat Pubertierende seit Jahrzehnten die höchste Selbstmordrate aufweisen, dass aktuell Geld für Schulen bundesweit gekürzt werden soll, dass Jugendämter nach öffentlichem Bekenntnis eines vor wenigen Jahren zuständigen C-Dämchens Kinderfeindlichkeit unterstützen - C als C-Partei, zuständig als Bundesministerin - und sich kein Dumpfschwätzer aufregte der jetzt sein ungewaschenes Mundwerkt öffnet, dass erst 2013 Geniatlaverstümmelung in diesem Staat unter Strafe gestellt wurde, dass ganz selbstverständlich die Bundesregierung die Europäische Kommission für Menschenrechte mit einer falschen Statistik abspeiste zu Kriminalität an Heranwachsenden wie aus veröffentlichten Fakten hervorgeht und diese Lüge auch erst erstellte nach Androhung einer Strafe in Millionenhöhe.

Ich höre mal auf mit Beispielen die recherchiert werden können.

Nein. Deine Eltern werden dann aufhören wenn Du ihnen anhand von Fakten die Du in der Bibel findest aufzeigst welchen Lügen sie aufsitzen. In etwa wie ich es hier gemacht habe. Du kannst die Bibel online kostenlos vom ersten bis zum letzten Buchstaben lesen. Dabei beachte dass ein anderes Verhältnis zwischen einem Menschenvater zu seinem Kind wie zu Gottvater und uns Menschen besteht und beschrieben ist. Es mag dauern bis diese Erkenntnis gelingt. Bis dahin frage doch einfach mal den Gemeindepfarrer. Ruhig auch öffentlich.

Die Schläge deiner Eltern haben sehr wahrscheinlich wenig mit ihrem Christus zu tun sondern mehr mit ihrer Ungeduld und ihrer mangelnden Fähigkeit, dich gewaltlos zu ertragen.

Ich tippe aber eher auf eine missglückte Scherzfrage, weil der Papst ja so toll übertrieben interpretiert werden kann.

Wenn ich ihnen das erzähle hören sie dann auf??

Vielleicht schlagen sie dich nicht mehr ins Gesicht, aber mit dem Schlagen werden sie nicht aufhören. Dazu müsstest du schon mal das Jugendamt kontaktieren oder sie wegen Körperverletzung anzeigen.

Ich glaube dir kein Wort ! Es sieht viel eher danach aus, dass du provozieren willst, denn deine Frage ist weder Frage noch Ratsuche. Wenn überhaupt, dann hast eher du es faustdick hinter den Ohren.

Du brauchst nicht GF, um auszuprobieren, was dir so gut gefällt. Dann siehst du ja, ob und wie deine Eltern reagieren. Hier kann das ohnehin niemand voraussagen.

Schläge ist nie gut, Mein Vater war auch so, und heute hasse ich ihn und habe kein Kontakt mehr zu ihm allerdings, war da schon mehr als ne Ohrfeige ABER TROTZDEM egal welche art von Gewalt niemand hat das Recht irgendjemanden weh zu tun !

der gesetzgeber in deutschland lehnt schläge generell ab § 1631 BGB), das sollte als grund ausreichen

Also ich sehe in dieser Frage kein Problem, der junge Mann hat katholische Eltern die Ihn misshandeln und er fragt ob Sie aufhören würden wenn er Ihnen sagt das es im Christentum verboten ist. Er hat nichts gegen Katholiken oder sonst wen was gesagt, also wirklich,...

Mein lieber Fragesteller generell ist es nicht ok wenn jemand dich schlägt, egal wie die Schläge sind. Da du hoffst an die katholische Seite deiner Eltern zu appellieren, solltest du definitiv das Gespräch (Aber nicht unter Risiko) suchen.

Sollten deine Eltern dich weiterhin misshandeln würde ich zur Familienberatung, zur Polizei, Jugendamt informieren.

Ich wünsche dir viel Glück!

zeige Deine Eltern an , denn das sind Kriminelle die Dir Gesetzesbruch vorleben..

mit jedem Schlag haben und machen die sich strafbar...

wende Dich ans Jugendamt damit Du in ein besseres , gesetzestreues Umfeld kommst ..

alles Gute

Na toll, dann kommt man "in ein anders Umfeld" und hat seine Eltern nicht mehr. Wird man damit dann glücklich? Also ich würde das nicht wollen...

Und nur wegen ein paar Ohrfeigen würde ich die Eltern nicht gleich als "Kriminelle" bezeichnen. Das kommt ja auch darauf an, wie stark sie zuschlagen.

Man kann ja auch mal vernünftig miteinander reden, bevor man sich ans Jugendamt wendet. Vielleicht lässt sich dieser Konflikt ja auch so schon lösen.

0

Das war doch gestern erst in den nachrichten, der papst findet schlaege als erzieherische Maßnahme voellig in ordung. Allerdings gilt in deutschland nicht was der papst sagt sondern das gesetz. Und dieses besagt das koerperliche gewalt jeglicher art verboten ist und bestraft wird. Vllt sagst du deinen eltern eher das mal ;)

Der Papst ist verrückt geworden , heute stand in der Zeitung das schläge was normales seien und man diese art von gewalt auch anwenden darf ! Laut Papst

Habe ich auch gehört - jetzt also nichts wie drauf auf die Kinder !! Was soll das?? Kinder schlagen ist wohl das Allerletzte!

1

in deutschland regiert zum glück nicht der papst. und körperliche züchtigung ist in deutschland verboten.

2

Sei mir nicht böse, aber ich kann einfach nicht glauben, dass deine Eltern dich völlig grundlos ohrfeigen. - Wer "nur seine Ruhe will", wird selten geohrfeigt, es sei denn er verweigert bestimmte wichtige Anordnungen und die Eltern wissen sich schließlich nicht mehr anders zu helfen.

Auch wenn deine Eltern katholische Christen sind, sind sie dennoch auch nur unvollkommene Menschen und keine "Heiligen". Darum mein Tipp: Zeige du ihnen doch als vorbildhafter Sohn, wie friedlich du bist und deinen Eltern gehorchst. - Dann bist du ihnen vielleicht noch eine bessere Ermahnung vom Schlagen abzulassen, als der Papst es sein könnte. Probier's einfach aus.

Dass sie dich überhaupt schlagen, ist Grund genug es irgendwo zu melden. VG

Man kann vieles falsch interpretieren ....und das du Schläge bekommst ist definitiv nicht in Ordnung , dennoch glaube ich nicht das du nichts getan hast ....

Schläge hat noch nie jemanden geholfen !!!!! Obwohl man bei manch ,,Leuten" schon gerne mal zu langen möchte

Ich finde diese Äußerungen des Papstes auch widerlich. Aber selbst ich als Atheist würde nicht auf die Idee kommen, mich deswegen hier extra unter Drittaccount anzumelden, um gegen die Katholiken Stimmung zu machen.

Keiner will hier Stimmung gegen Katholiken machen oder hast Du auch diese Meinung?

1
@Blumenbeet

Ich weiß nicht, was Du mit "auch diese Meinung" meinst (welche Meinung?), aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß sich hier jemand extra registriert hat, um mit einer Trollfrage zu provozieren. Das erlebt man hier schließlich ständig.

4

Wir kennen deine Eltern nicht. Wie sollen wir wissen, ob sie dann aufhören?

Abgesehen davon, dürfen Eltern ihre Kinder gar nicht schlagen, egal, was der Papst jetzt gesagt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dich "nur mal so" schlagen. Du wirst es auch faustdick hinter den Ohren haben. Aber dennoch: Nein, deine Eltern dürfen dich nicht ohrfeigen.

Ihr solltest euch mal zusammensetzen und eure Probleme besprechen. Wahrscheinlich provoziert ihr euch ständig gegenseitig. Streit und Schlägereien sind nie eine Lösung, sondern verschlimmern die Familienprobleme nur noch.

Was möchtest Du wissen?