Ohrentzündung Hund?

5 Antworten

Hallo, möchte mich auch dazu äußern. Ich würde bei den Symptomen, wie der schlimme Geruch, unbekanntes Sekret und weil es das Ohr ist gleich zur Klinik fahren. Das Ihr liegt in der Nähe des Gehirns und hier ist m.E.n. immer Vorsicht geboten. 

Was ich dir aber noch als Denkanstoß mitgeben wollte ist, das meine Hunde immer Milben am Ohr bekommt, wenn Trockenfutter gefüttert wird. Ich weiß, dass die Futter Diskussion echte Glaubenskrieg auslösen kann, aber wenn ich Barfe, sind meine Tiere gesund und haben keine Milben. Es ist nur eine persönliche Äußerung und du entscheidest! 

Wünsche einen schönen Sonntag und einen guten ersten Mai!

habe deinen Text nicht ganz gelesen, bei Entzündungen ist Ohrenschmalz und Schmutz der Auslöser, besorge dir Kanabisöl zur äußeren anwendung , träufle 1-2 Tropfen rein, und du wirst sehen, dass sich das Ohr nicht mehr entzündet. 

Nur bei der Stärke die du jetzt beschreibst sollte der Ta das Ohr durchspülen, und dann ist Ruhe. Dein Hund fühlt sich nicht wohl, also nicht lange warten.

Geh am Dienstag zum Tierarzt ! Das hättest Du schon vor gefühlten Ewigkeiten machen sollen...wie kann man nur so grausam sein und seinen Hund über Monate und Jahre hinweg eine Behandlung verweigern....

Der Tierarzt wird sicher einen Abstrich machen wollen um zu sehen welche Bakterien Pilze und / oder Parasiten sich da eingenistet haben da ihr die Behandlung so verschlammt habt wird es nun chronisch sein also nicht ganz einfach zu behandeln.

Je nach Befall wird auch die Behandlung aussehen das kann von Antibiotika mit Ohrenspülung und Salben /Tropfenbehandlung  oder auch eine Kombination mit einem Spot- On Präparat einiges beinhalten, sehr wahrscheinlich muss das Tier auch über eine gewisse Zeit hinweg behandelt werden weil durch die lange Zeit in der das Ganze unbehandelt geblieben ist sich das Übel im Ohr so richtig festsetzen konnte. 

Wenn Ihr zu wenig Geld habt vereinbart eine Ratenzahlung.

Wir behandeln unseren Hund wie unser eigenes Baby! Wir gehen eigentlich jedes Jahr zum Tierarzt mit ihr doch der Tierarzt meinte alles wäre in Ordnung. Die Salbe gegen Milben hat auch funktioniert und mein Hund hatte danach überhaupt keine Probleme. Das Problem ist erst jetzt aufgetreten und ich finde es richtig unverschämt zu behaupten dass wir nichts dagegen getan haben

0
@Schoolask

Nun Du schreibst selber 

Seid mehreren Haaren kratzt sich mein kleine Chihuahua am Ohr und das ständig

und das bedeutet ganz klar das Ihr nichts oder zu wenig dagegen unternommen habt! Wenn der Tierarzt nichts unternimmt wechselt man den Tierarzt aber man schaut nicht zu wie sich sein Hund über lange Zeit mit dem gleichen Problem quält.


0
@Schoolask

hier muss eine genaue Diagnostik betrieben werden, am besten du geht zu einem Tierarzt der sich auf Ohrenerkrankungen spezialisiert hat. Ohrerkrankungen beim Hund sind extrem schmerzhaft und oft auch langwierig zu behandeln. 

0

Welche Hunderassen sind gut für Anfänger?

Ich wollte mal fragen welche kleinen Hunderassen Anfängerhunde sind. Sind Chihuahuas und Papillons auch gut für Anfänger? Weil für die interessiere ich mich. (werde mich natürlich noch gut informieren)

...zur Frage

Pedigree für Chihuahua Welpen?

Heyy, alle hier sagen Pedigree ist sche isse und nur Müll drin aber eine Freundin füttert ihren Chihuahua Welpen nur mit dem Pedigree Junior und dem kleinen geht es wirklich sehr sehr gut und er ist völlig gesund. Jetzt Frage ich mich warum alle sagen dass Pedigree sooo schlecht ist.

Danke schon mal im Vor raus :)

...zur Frage

Katze schüttelt ständig den Kopf und kratzt an den Ohren?

Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen. Meine Katze (Wohnungskatze, 5j), hat seit einigen Wochen starken Juckreiz an den Ohren. Sie schüttelt ständig den Kopf, legt die Ohren an und kratzt. Wir waren schon 4 mal beim TA. Es sind keine Milben, keine Entzündung, kein Pilz. Seit 4 Wochen bekommt sie hypoallergenes Futter, aber keine Besserung in Sicht. Hat jemand mit sowas Erfahrungen? Ich verzweifle langsam :(

...zur Frage

Meine Katze kratzt sich ständig!

Hallo, meine Katze kratzt sich ständig am Kopf. Habe gedacht das es vielleicht Milben sein können und habe in seinem Ohr geguckt, aber da ist nichts. Meine andere Katze kratzt sich fast nie. Was könnte es sein? Außer Milben?

...zur Frage

Chihuahua mix und golden retriver Probleme?

Hei :) also wir haben ein golden retriver Mädchen (2 Jahre, ist aber wegen einer Erkrankung kleiner als "normale" goldis) da wir eine sehr tierliebende Familie sind sind wir am überlegen ob wir und einen Hund aus dem Tierheim dazu holen. Wir würden jedoch als zweithund gerne einen kleineren Hund also einen chihuahua mix oder so etwas in der art haben. Natürlich würden wir unseren Hund beim aussuchen mitnehmen und mitentscheiden lassen. Könnte es trzdm Probleme geben? ( als einziges Problem habe ich bis jetzt gefunden,dass unser goldi de kleinen beim Spielen verletzen könnte,aber das denke ich nicht da sie auch als unsere Katze noch klein war mit dieser gespielt hat und immer vorsichtig war/ist) unser Hund ist sehr gut erzogen nur hat sie große Angst vor fremden, sobald jemand fremder sie streicheln will versteckt sie sich und wir hätten durch den zweithund eben die Hoffnung, dass sie selbstbewusster wird ( denn wenn sie mit ihr bekannten Hunden auf fremde trifft ist das alles kein Problem) natürlich wollen wir nicht nur einen zweithund als "Problemlösung" sondern auch weil wir einfach gerne ein weiteres Familienmitglied haben möchten.

...zur Frage

Hund hat Krusten am Kopf

Hallo Zusammen, Eins vorweg: ich werde morgen den TA aufsuchen, trotzdem würde ich gerne wissen, ob ihr eine Idee habt, woher plötzlich viele kleine Krusten auf dem Kopf meines Hundes kommen. Ich habe weder auf ein neues Futter umgestellt, noch ist er bisher auf was anderes allergisch. Im Gegenteil: er wird gebarft und verträgt das sehr gut. Die Krusten fühlen sich sehr spitz an, zum Teil kratzt er es weg, sodass es danach eine offene Wunde ist. Mich beunruhigt, dass jeden Tag neue Krusten dazu kommen... Flöhe oder Milben habe ich bisher nicht entdecken können. Ich freue mich auf eure Meinungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?