Ohrentropfen bei Gehöhrgangsinfekt

6 Antworten

hallo,

also ich habe antibiotikum bekommen und schmerz tabletten,diese tropfen bekommt man vom arzt erst zum schluss der behandlung von ihm,den ich musste 4 mal hin,er fürte mir immer salbe rein ins ohr,als es mir besser ging spüllte er die ohren aus,das tat sehr gutu. tut auch nicht weh..die tropfen habe ich dann bekommen 4 kleiene,musste samstag rechts links rein tun und sonntags rechts links und ich habe das heisse auch gespührt,das ist ganz normal,das sind die tropfen die so heiss werden im ohr 10 minuten liegen bleiben musste ich auch...es läuft von alleine wieder raus..hatte mich auch gewundert,aber muss wohl seine richtigkeit haben...ich hoffe ich habe euch geholfen,gute besserung an alle die es gespürt haben wie sich ohrenschmerzen anfüllen...schlimm die schmerzen...

Ich leide seit Jahrzehnten an Gehörgangsexzemen, nach der Geburt der Kinder aufgetreten. Immer wieder dasselbe beim Arzt. Unangenehm und lästig. Jetzt bin ich auf Calendula Tropfen und Arganöl gekommen, da ich die Laufrei zum Arzt satt bin. Kann ja nicht sein, daß man überhaupt keinen Tipp bekommt vom Arzt, wie sowas zu pflegen ist und das das nötig ist bei chronischer Erkrankung!

gibt es Calendula Ohrentropfen - oder was sind das für Tropfen?

0

fahre zum nächsten HNO oder entsprechende Klinik. Du riskierst dein Gehör da dein Hausarzt davon keine Ahnung hat

es sieht so aus, als ob sich bei dir wie bei mir damals Sekret im Innenohr angesammelt hat. Dies führt nach einigen Tagen zur Mittelohrentzündung. Ein HNO wird ggf dein Ohr öffnen und das Sekret entfernen.

0

Schmerzmittel einnehmen in Ordnung?

Hallo, Ich hab seit gestern Schmerzen im Ohr und im Rachen und war heute beim Hausarzt. Er meinte meine Atemwege seien bakteriell infiziert und hat mir Antibiotika und Ohrentropfen verschrieben. Die beiden Dinge bekämpfen aber nur die Erreger und ich habe trotzdem noch richtige Schmerzen. Darf ich obwohl ich Antibiotika und Tropfen fürs Ohr nehme(werden direkt ins Ohr geführt ) noch Ibuprofen oder Paracetamol nehmen? Das wird sonst nämlich ne verdammt harte Nacht. Leider hab ich verpeilt meinen Arzt zu fragen. Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Entzündung im rechten Ohr!

Hallo :-),

habe seit ich aus dem Urlaub starke Ohrenschmerzen und war deshalb gestern beim Arzt, der mir antibiotische Ohrentropfen verschrieben hat. Leider ist seit heute morgen mein Ohr zu, sprich ich höre nichts mehr auf dem entzündetem Ohr, ist das normal?

Gruß cb1234

...zur Frage

Hat der Arzt was übersehen? (Mittelohrentzündung und Ohrenschmerzen)

Bin seit 3 tagen taub und es läuft (bzw fließt) eiter aus meinem ohr. wir waren beim arzt der sagte es wäre nur eine leichte reizung des trommelfells. ( der arzt war meiner meinung nach allerdings unfähig da er erst ins falsche ohr guckte und völlig unter stress stand) er verschrieb tropfen. nehme die tropfen jetzt seit den 3 tagen un es wird nicht besser sondern schlimmer! Und jetzt hab ich auch noch fieber bekommen... ich habe erfehrung mit mittelohrentzündung und bin mir sicher das es eine ist... nur warum hat der arzt sie dann nicht bemerkt? meine mutter sagte wenn das ohr eitert muss doch eine entzündung dasein? jetzt hat sich das wohl bestätigt... was sagt ihr dazu? die schmerzen werden immer shclimmer und es fphlt sich von tag zu tag verstopfter an

...zur Frage

Ohrentropfen nach 24std immernoch im ohr!

ich hab gestern abend starke schmerzen im rechten ohr gehabt, dann hab ich mir ohrentropfen ins ohr getropft und es ist immernoch nicht "abgeflossen". Ich hab dieses gefühl von druck immernoch im ohr, bzw von den tropfen. ist das normal? es nervt mich.. kann ich was dagegen tun oder sollte ich zum Arzt gehen?

...zur Frage

Ohrenschmerzen, Entzündung oder nicht?

Hallo!

Folgende Geschichte...

ich war gestern beim Hausarzt mit einer fetten Erkältung, Ohrenschmerzen, Schnupfen usw.

Die Ärztin sagte meine Ohren sehen gut aus, das komme von den dichten Nebenhöhlen. Kenne ich auch so von Erkältungen.

Heute hatte ich wegen etwas anderem allerdings noch einen Termin beim anderen Hausarzt (da er noch zusätzlich Internist ist hatte ich dort auch einen Termin).

Naja zumindest sprach ich die Ohrenschmerzen nochmal an. Der sah kurz in mein Ohr, meinte ich hätte eine Gehörgangsentzündung, gab mir direkt Antibiotika "Panotile Cipro" Ohrentropfen. Weil mein Ohr leicht gerötet ist...

Bin nun etwas verwirrt. Gestern hieß es noch meine Ohren sehen gut aus... und viel schlimmer ist es seit gestern gar nicht geworden!

Habe mit Ciprofloxacin mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht, da weiß ich nicht ob ich mir das einfach so ins Ohr träufeln möchte. :|N Man soll solche Tropfen auch nur benutzen wenn die Ohren vorher professionell vom HNO gereinigt wurden, da sonst der Wirkstoff gar nicht ran kommt. Ich war ja noch nicht mal beim HNO?!

Naja ich kann sicher erst mal ohne diese Tropfen abwarten oder? Wäre ich nur gestern beim Arzt gewesen hätt ich diese komische Diagnose auch gar nicht :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?