Ohrenschmerzen während der Landung ich hasse es!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Gehörgänge sind anscheinend sehr eng und schwellen leicht zu. Dann klappt der Druckausgleich nicht, auch Gähnen und Kaugummi helfen dann nicht mehr. Du kannst 20 Min. vor Abflug bzw. Landung abschwellende Nasentropfen (Tropfen sind besser als Spray) nehmen und danach den Kopf kurz auf die Seíte legen, damit sie sich verteilen. Das hilft oft, aber nicht immer. Manche Flugzeuge landen schneller und steiler als andere, daher ist es nicht immer gleich.
Bitte verrate mir noch, wie du das machst, auf dem rechten Ohr zu schlafen mit dem Gesicht nach links. :-))

Ich legte meine beiden Hände auf den Esstisch und legte mich mit meinem Rechten Ohr drauf

0

ich habe das bei Landungen auch - nehme dagegen, wie mir ein HNO empfohlen hat, ca. 2 Std. vor der Landung Schmerzmittel und ca. 20 Minuten vor der Landung Nasenspray. Während der Landung versuche ich dann, möglichst viel durch den Mund einzuatmen und nicht durch die Nase.

Es ist dann immer noch schlimm, aber wenigstens erträglich.

Würde mich ebenfalls freuen, wenn hier jemand weitere Tipps hat ...

Ich habe noch eine Frage dazu. Gibt es auch ein chirurgisches Eingreifen dafür, um zum Beispiel das eustachische Kanal zu erweitern? Und falls ja, was sind die Folgen und Nebenwirkungen?

Nase/Mund zu und pusten. Nennt sich Druckausgleich.

Das einzige, was hilft, ist eine freie Nase! Die Gänge zwischen Nase und Ohren dürfen nicht blockiert sein. Das ist das ganze Geheimnis.

also Nasenspray? oder Nasentropfen? soll ich das mit den Ohrentropfen dann lassen?

0

also Nasenspray? oder Nasentropfen? soll ich das mit den Ohrentropfen dann lassen?

0

Was möchtest Du wissen?