Ohrenschmerzen von zu vielen bpm?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist seit langem bekannt, dass Musik Körperfunktionen beeinflusst, auch wenn man noch nicht weiß, wie genau das vor sich geht. Da 170bpm weit über z.B. der Herzfrequenz liegen, sind negative Reaktionen nicht erstaunlich. Natürlich gibt es auch so schnelle klassische Stücke, aber der Impuls ist bei schlagzeugbetonter Musik sehr viel stärker.

Die Ohrenschmerzen könnten von der Verbindung von hoher Lautstärke und schnellen Impulsen herrühren. Auch wenn die Lautstärke so eingestellt ist wie immer, werden bei den "beats" besonders hohe Werte erreicht, und wenn diese öfter auf das Ohr treffen, wird auch die Belastung größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?