Ohrenschmerzen, Entzündung oder nicht?

1 Antwort

Es ist immer noch deine Entscheidung, was du anwendest, und was nicht. Man muss nicht allem, was die Ärzte sagen, blind vertrauen. Du musst spüren, wie es dir geht. Ärzte verschreiben sowieso viel zu schnell Antibiotika! Die sollte man wirklich nur nehmen, wenn der Infekt so stark ist, dass andere Möglichkeiten nicht mehr anschlagen würden. Bei einer leichten Rötung sehe ich das auch nicht als sinnvoll an, das musst du aber selbst entscheiden. Lass dich doch mal in der Apotheke über pflanzliche Medikamente beraten. Da gibt es jede Menge mit guter Wirkung! Übrigens: Meine Oma ist mal richtig krank und immer schwächer geworden, nur weil der dämliche Hausarzt ihr immer weiter Antibiotika verschrieben hat! Soviel dazu!

Ich nehme momentan Angocin, bin gespannt ob das schnelle Besserung bringt! Aber denke auch dass das eigentlich auch von alleine mit der Zeit weggehen sollte.

0

Ohrentropfen bei Gehöhrgangsinfekt

Ich hab seit 4 Tagen Ohrenschmerzen, vorallem bei Berührung. Morgens nach dem Schlafen ist das Ohr wie taub, oder als würde man nach dem Baden das Ohr voll Wasser haben . Gestern war ich beim Hausarzt, weil meine beiden Hnos noch im Urlaub sind. Der Hausarzt verschrieb mir Antibiotika Ohrentropfen, die ich jetzt 2 mal genommen habe. Irgendwie wird von den tropfen das Ohr komplett heiss und ich höhre nur noch wie durch ein Vakuum bzw das Gefühl vom Tauchen oder Ohr voll Wasser ist seit den Tropfen da und geht nicht mehr weg. Tropfen heissen Panotile Cipro.. Irgendjemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Unerklärliche Ohrenschmerzen- was hilft?

Ich war Donnerstag beim HNO wegen der Schmerzen (nur im linken Ohr und leichtes Ziehen im Rechten) und Fieber. Er hat ins Ohr geschaut und gesagt da ist nichts. Aber die Ohrenschmerzen werden mit jedem Tag schlimmer, ich muss andauernd Schmerzmittel futtern, was sicher nicht gesund ist. Und mittlerweile tun beide Ohren gleich grässlich weh. Außerdem höre ich noch dazu so ein "Knacken" in meinem Ohr, ein wenig wie das Ticken einer Uhr. Aber nicht ununterbrochen sondern nur ab und an. Was habe ich? Bilde ich mir die Schmerzen nur ein? Ich glaube nicht. Woher kommen die, wenn ich keine Ohrenentzündung habe? Soll ich noch mal zum HNO?

...zur Frage

Gehörgangsentzündung BITTE DRINGEND UM HILFE

Hallo, ich habe seit Dienstag starke Ohrenschmerzen. Am Donnerstag war ich beim HNO. Der hat mir gesagt, dass es sich um eine akute Gehörgangsentzündung handelt. Zunächst hat er mir ein Antibiotikaband (kenne den korrekten Namen nicht) ins Ohr eingelegt für 2 Tage. Seit heute nehme ich nun die Ohrentropfen Panotile Cipro, was ebenfalls Antibiotika ist. Nun meine Frage: Ist es normal, dass nach so viel Zeit immernoch keinerlei Besserung spürbar ist, also mein Ohr immernoch genauso schmerzt und geschwollen ist wie am Anfang ? Und wenn ja, ab wann kann man denn normalerweise mit Besserung rechnen?

Mfg

...zur Frage

Wie lange dauert ein Hörsturz?

Wie lange dauert die Heilung eines Hörsturzes? Bitte nur Erfahrungen die ihr selber gemacht habt!!! Welche Medizinische Versorgung habt ihr gehabt??

...zur Frage

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

Hallo :-) Am Dienstag wurde bei mir eine akute Mittelohr- und Rachenentzündung diagnostiziert. Habe Antibiotika, Nasenspray und natürlich Schmerzmittel verschrieben bekommen und wurde für eine Woche (Dienstag - Freitag) von der Schule befreit. Das Antibiotika nehme ich morgen zum letzten mal.

So, jetzt zu meinem Problem: Ich habe immer noch schmerzen, sie sind zwar deutlich besser geworden, habe aber noch einen pochenden und stechenden Schmerz im Ohr, leichtes Fieber und Kopfschmerzen. Zudem fühle ich mich auch schlapp und irgendwie noch nicht wirklich fit. Habe schon in einigen Foren gelesen, dass das Antibiotika relativ schnell anschlagen sollte, jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich wegen den Beschwerden noch einmal z um HNO gehen sollte oder nicht? Wird er mich noch einmal krank schreiben?

Danke im vorraus

...zur Frage

Ohrenschmerzen nach Reinigung durch den Ohrenarzt

Hallo,unser Sohn hat einen Tag nach dem Besuch beim HNO ,wo die Ohren gereinigt wurden. Schmerzen in beiden Ohren mit Fieber Schüttelfrost und geschwollenen und geröteten Ohren. Vor der Reinigung mußten wir die Ohren mit Tropfen einweichen. Kann das sein ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?