Ohrenschmerzen. Bitte lesen!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tippe grade wegen des knackens auf Mittelohrentzündung oder sowas, geh direkt zum HNO.

das könnte sein das du eine ohrenentzündung hattest die du nicht genügend auskuriert hast oder aber es kommt vom kiefer her... auf jeden fall aber zum arzt der dich zum spezialisten schickt bei bedarf....

geh am besten zum hno arzt

Druck im rechten Ohr und Kopfschmerzen?

habe eben nase geputzt mit einem taschentuvh und nach dem pusten mit der nase hatte ich kurz einen schmerz im rechten ohr wie ein Druck und konnte dann besser hören. Ich habe in den letzten Wochen auch oft Kopfschmerzen. Hab erst bald einen Termin beim Neurologen. was kann das sein?

...zur Frage

Ohrenschmerzen nach Erkähltung, was tun?!

Ich habe seit 5 Tagen eine Erkältung mit husten, schnupfen mit grüem schleim und Halsweh. Gestern wurde es schon besser (kein halsweh mehr, husten nur noch einwenig und nase wurde wieder frei), also hab ich gestern haaregewaschen und bin heute wieder in die Schule gegangen.

Als ich heute morgen aufgewacht bin, hab ich so einen Druck auf meinem rechten Ohr gehabt (wie wenn das ohr zu wär) und hab ein bisschen gedämpft gehört. Außerdem tat es weh als ich gähnte. Nach einer Weile war da so ein komisches geräusch (wie wenn es wieder aufgegangen ist) und dann hab ich wieder besser gehört. Der Schmerz beim gähnen und leichtes druckgefühl ist aber immer noch da. :/

Was ist das? Kommt das vielleicht davon, weil ich gestern noch haaregewaschen habe? Hab ich eine Mittelohrentzündung? Was kann ich dagegen machen?

Danke für die Hilfe! :)

...zur Frage

Was macht der HNO Arzt bei Ohrenschmerzen?

Also ich hab seit gestern Ohrenschmerzen durch eine Erkältung,die ich seit zwei Tagen habe und wollte morgen früh zum HNO Arzt gehen. Ich hab immer vor jedem Arztbesuch tierisch schiss, ich weiß nicht warum,aber ich hab Angst vor allen Ärzten. Zumindest wollte ich fragen was der macht, guckt der nur in mein Ohr und sagt mir dann, dass ich z.B. ne Mittelohrentzündung hab oder passiert da sonst noch irgendwas? Vielen Dank schonmal

...zur Frage

ohr ist zu, höre nicht mehr gut, Erkältung, was soll ich tun?

hi ich (17) habe seit ca. 1 1/2 Wochen eine Mandelentzündung. Mitlerweile ist es dank Antibiotika besser geworden. Anfangs hatte ich auch (laut Arzt) eine leichte Stimmbandentzündung, da ich sehr heiser war. Wie gesagt ist alles mitlerweile besser. Antibiotika ist zu Ende und jetzt nehme ich noch GeloMyrtol (Empfehlung des Arztes) da ich noch ein wenig Mandelschmerzen habe. Was ich aber seit Anfang des Infekts habe und bis heute noch da ist, trotz Antibiotika, Nasic Nasenspray und reichlich GeloMyrtol sind Ohrenschmerzen. Die waren anfangs wesentlich schlimmer. Jetzt ist es aber nur noch ein ganz leichter Druck auf dem rechten Ohr aber was noch schlimmer ist es fühlt sich irgendwie zu an. Deshalb höre ich auf dem rechten Ohr gerade nur begrenzt, was natürlich im Alltag sehr stört. der Arzt meint das geht mit geloMyrtol weg da sich im Ohr wahrscheinlich eine Menge angesammelt hat und sich das erstmal lösen muss.... Aber es tut sich einfach Garnichts im Ohr, in der Nase löst sich alles gut aber im Ohr tut sich nichts und GeloMyrtol nehme ich auch schon seit 3 tagen dreimal am tag. Was soll ich jetzt tun? Soll ich zum HNO Arzt gehen und der soll mir das Ohr irgendwie ausspülen? Oder wird das bald mit GeloMyrtol weggegehn? Ich bitte sehr um Hilfe das ist nämlich langsam echt nervend ...:( Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?