Ohrenpropfen natürlich entfernen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das macht am besten der Hausarzt oder HNO Arzt

Es gibt Ohrlöffel oder Ohrkerzen in der Apotheke zu kaufen oder zum Arzt, kann auch der Hausarzt, ausspülen lassen, tut nicht weh !!

Weltenwandlerin 02.10.2010, 16:36

SEHR gefährlicher Tipp von dir :

Da es keinerlei Belege für eine Wirksamkeit dieser Anwendungen gibt[1] und von diesem Verfahren eine Verletzungsgefahr ausgeht[2], werden sie von der wissenschaftlichen Medizin abgelehnt.

Wissenschaftliche Fachartikel[2][1] kamen zu dem Ergebnis, dass im äußeren Gehörgang unter einer Ohrenkerzenbehandlung kein Unterdruck tympanometrisch messbar war. Cerumen (sog. Ohrenschmalz) wurde dabei nicht aus dem Gehörgang sichtbar entfernt, so dass eine reinigende Wirkung von Ohrenkerzen wissenschaftlich anzuzweifeln ist. Bei acht untersuchten Patienten wurden stattdessen Wachspartikel nach der Anwendung im Gehörgang vorgefunden. HNO-Ärzte warnen vor der Verbrennungsgefahr des empfindlichen Trommelfells durch eintropfendes heißes Wachs[3][4]. Um dies zu vermeiden, werden Ohrkerzen mit Tropfschutz angeboten.

Eine Befragung von 122 HNO-Ärzten im Jahr 1996 ergab außerdem, dass 21 Patienten – Gesamtanzahl der Patienten unbekannt – nach Anwendung einer Ohrkerze behandelt werden mussten. Es wurden dabei 13 Verbrennungen und weitere Schäden diagnostiziert. In sieben Fällen kam es zu einem Verschluss durch abtropfendes Wachs. In einem Fall kam es sogar zu einer Trommelfellperforation. Die Autoren dieser Studien folgern, dass Ohrenkerzen zur Reinigung des äußeren Gehörganges ungeeignet sind und warnen vor der Verletzungsgefahr.[2] Die Autoren eines Reviews aus Kanada zum Thema aus dem Jahre 2007 weisen darauf hin, dass es keine wissenschaftlichen Bestätigungen für unterstellte Wirkungen der Ohrenkerzen gibt und ihre Anwendung mit erheblichen Risiken behaftet sei. Hausärzte sollten ihren Patienten von der Verwendung von Ohrenkerzen abraten.[5]

wikipedia!

0
anoel 02.10.2010, 16:49

streich die Ohrkerzen!!!

0

Bei meinem Sohn hat es der HNO-Arzt gemacht: Pinzette rein ins Ohr, Propfen rausholen, fertig. Es gibt aber auch gute Ohrentropfen (ich glaube Öl-Basis?) in der Apotheke speziell gegen Ohrenschmalz. Ich glaube aber, die sind nur dann gut, wenn es noch keinen Propfen gibt.

Was möchtest Du wissen?