Ohrenprobleme beim Hund

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schmeiss zuerst mal dieses chemische Zeugs in die Mülltonne.

Dann wechsel den Tierarzt, der Satz, dass es vom Löcher graben kommt ist wohl das Dümmste überhaupt! suche Dir lieber jemanden, der sich mit Homöopathie oder Schüssler Salzen auskennt!

Wurde > vor Behandlungsbeginn < eine Bakterienkultur angelegt, um zu erkennen welche Bakterien überhaupt vorhanden sind? anscheinend nicht. Diese Mittel, die Du erwähnst sind ein Baktereien-Pilz-Milben-Abtötungsallzweckmittel schlechter Tierärzte, nach dem Motto: Irgendein Wirkstoff wird schon nützen..... ^^

nur werden so leider auch die guten vernichtet.

Die meisten Ohrenprobleme entstehen durch Stoffwechselprobleme, also durch falsches Futter und schlechte Leckerlis z.B. aus der Frolicfirma. Das Ohr ist ein Entgiftungsorgan des Körpers!

Wie äußert sich die Ohrentzündung? einseitig oder beidseitig? Was fütterst Du?

Stell mal das Futter Deines Hundes um. Kauf Orijen, Platinum oder BestesFutter.de getreidefrei sollte es sein. Lass das ganze Leckerlizeugs wie Schweineohren etc. weg und manipuliere nicht mehr in den Ohren herum.

Gut Besserung!

YvonneW75 20.03.2012, 14:13

In der Erde leben wohl gerne Milben die dann auch in den Ohren wunderbare Lebensumstände finden, Sie bekommt eigendlich wenig Trockenfutter. Oft Dosen mit mind. 90 % Fleischanteil oder ich koche ihr Rindermett mit Reis und Nudeln. Meist ist sind es beide Ohren wobei das rechte Ohr schlimmer ist. Die Ohren reinige ich nur mit einem feuchten Tuch und zwar das was ich nur sehe. Als Leckerlis bekommt Sie von mir getrocknete Rinderohren, Kaustangen. Werde heute erstmal zu einer anderen Tierärztin die auch Homöopatin ist, melde mich dann noch mal. LG Yvonne

0

Leider schreibst du nicht, welcher Art die Ohrenprobleme sind und ob dein Hund Schlappohren hat. Aber immer wiederkehrende Probleme sollten nicht nur mit Medikamenten symptomlos geprügelt werden, sondern der Ursache nachgegangen und diese behandelt werden. Darum ein etwas ungewöhnlicher Rat: die Ohren stehen energetisch im Zusammenhang mit den Nieren. Wenn du einen guten Tierheilpraktiker in der Nähe hast, der sich mit Akupunktur auskennt, dann solltest du diesen Weg mal gehen.

Besorge Dir in der Apotheke Kompressen. Die müssen nicht steril sein. Von der Reinigungsflüssigkeit für die Ohren einige Tropfen auf eine Kompresse geben und damit regelmäßig und vorsichtig die Ohrmuscheln reinigen.

Welche Ohrenprobleme sind das und welche Rasse ist der Hund? Manche Hunde haben sehr viele Haare am und im Ohr. Oft hilft es diese Haare abzuschneiden, damit das Ohr besser belüftet wird.

YvonneW75 19.03.2012, 11:33

Sie ist ein Mischling (Mama Schäferhund, Papa Rottweiler-Kangal-Mix), die Ohren liegen nicht richtig dicht an. Stehen am Anfang ein bißchen ab und hängen dann in einem kleinen Abstand vom Kopf herunter.

0

Was für Ohrenprobleme ?

Milben, Ungeziefer, Schmalz, Gestank,....

Ist ein Abstrich gemacht worden ? Wenn ja mit welchem Ergebnis ?

was für ein Hund ?

Weil ohne diese Angaben wird es schwierig dir nen Tip zu geben. Unsere Mini hatte sehr lange Ohrprobleme, insofern hab ich da etwas Plan von

Was möchtest Du wissen?