Ohrendruck und schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwischen dem Nasen-Rachenraum und dem Ohr gibt es eine Verbindung (eustachische Röhre). Bei einer Erkältung können Bakterien ins Ohr gelangen und zu einer Entzündung führen. Bei einer Entzündung kommt es zu einer Schwellung des Gewebes. Daher die Schmerzen und der Druck. Schlimmstenfalls kommt es zu einer Mittelohrentzündung. Dann wende dich an den ärztlichen Notdienst Telefonnummer 116 117

Das anschwellen der eustachischen Röhren ist zunächst mal eine natürliche Schutzfunktion des Körpers um das eindringen von Nasensekret und Bakterien ins Mittelohr verhindern soll. Leider erschwert es auch den Druckausgleich zwischen Innenohr und Umgebungsdruck was wiederum zu einer schmerzhaften Spannung des Trommelfell führt und temporären Beeinträchtigung des Hörvermögens führt. Die Schmerzen sind aber nichts im Vergleich zu einer Mittelohrentzündung die durch eindringen von Bakterien ins Mittelohr leicht entstehen kann

0

Dass Ohrenschmerzen mit einer Erkältung einher gehen, ist nicht ungewöhnlich. Nasen-Rachenraum ist eben auch mit den Gehörgängen verbunden. Es kann auch gut sein, dass du irgendwann, wenn du deine Nase kräftig schnaubst, es in deinem rechten Ohr ziemlich laut knackt. Das hat dann einfach mit Druckausgleich zu tun und dem Freiwerden der Nebenhöhlen.

Ich hab das auch immer mit den Ohren, wenn ich erkältet bin. Spätestens nach zwei Tagen tut mindestens ein Ohr weh solange ich erkältet bin.

Was mir immer hilft: feuchte Wärme. Einfach einen Waschlappen in sehr warmes Wasser tauchen, auswringen und immer mal wieder aufs Ohr legen/ans Ohr halten.

Wärme verschlimmert im allgemeinen eine Entzündung, ein eisbeutel dürfte wohl eher für Linderung sorgen

0
@RudiRatlos67

Bei meinen Ohrenschmerzen half immer feuchte Wärme und hat nix verschlimmert, sondern die Schmerzen gelindert und die Gänge wieder frei gemacht.

0

oh entschuldige... meinte Kiefer*

0

Bei einer Erkältung schwellen die Eustachischen Röhren an (Verbindung der Nasennebenhöhlen mit dem Innenohr) dadurch kann sich der Druck im Innenohr nicht oder nur schwer dem Umgebungsdruck anpassen (wie beim Fliegen, beim rauf oder runterfahren im Gebirge und beim tauchen auch schon mal zu spüren ist ), dadurch wird wiederum das Trommelfell nach innen oder aussen gedrückt und verursacht schmerzen

Ich bin Taucher und kenne so gut wie jeden Trick wenn es um Ohrprobleme geht.... Zwiebeln waren aber bisher nicht dabei..... Aber okay, man lernt nie aus.... Ansonsten hilft auch Kaugummi kauen und Unterkiefer Bewegung um den Druckausgleich zu erleichtern

0
@RudiRatlos67

Es gibt nichts besseres als Zwiebel. Egal ob Entzündung wegen Krankheit oder wegem Wind vom Auto...Mit den Zwiebel sind die innerhalb von 1 Stunde viel Besser.

0

Was möchtest Du wissen?