Ohren noch Erkältung dauerhaft zu?

3 Antworten

Da kann sich von der Erkältung was angesamelt haben, hatte mein Sohn auch mal. Der musste dann eine Übung mehrmals täglich machen: Mund zu, Nase zu und Druck aufbauen.

Aber am besten gehst du mal zu einem HNO, der kann dir da am besten helfen!

Gute Besserung!

Nimm Nasentropfen - die nehmen die Schmerzen zum Mittelohr, da sie die Eustach´sche Röhre zum Abschwellen bringen

Ich würde nochmal zum Arzt gehen vill hast du eine Ohren Entzündung 

Ich höre meinen Herzschlag im rechten Ohr?

Hi Leute :)
Also seit gestern höre ich meinen Herzschlag im rechten Ohr... Es fühlt sich komisch an und nervt ein wenig, aber es tut nicht weh oder so..
Ich bin gerade (etwas) erkältet und schnauf mir oft die Nase, kann es daran liegen?

Ich hab auf beiden Ohren auch nen Druck, der manchmal für eine kurze Zeit weg ist, und dann kommt er zurück.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ❤️
Liebe liebe Grüße
Bouvardia

...zur Frage

Erkältung und beide Ohren sind zu

Wie in den Titel schon steht bin ich erkältet und mein Ohr ist zu .

Hat jemand trickt wie man Ohren wieder aufkriegt ? Es fühlt sich an als ob zu viel Druck im Kopf währe :(

...zur Frage

Komisches echo im Ohr, was kann das :/?

Hallo, Ich bin seit gut einer Woche stark erkältet, seit gestern habe ich Druck auf dem rechten Ohr , und seit heute Morgen höre ich auf dem Ohr ein echo... Kann es sein, dass das jetzt nur mit der Erkältung zusammenhäng,, und bald vergeht? oder muss das direkt eine hörSchädigung sein?

...zur Frage

Ohren taub wegen Erkältung, was tun?

Ich habe taube Ohren wegen einer Erkältung, und habe meine Nase zugehalten und ausgeatmet, jetzt sind sie irgendwie noch "tauber" oder gedämpfter.

Wie bekomme ich das wieder weg ? Das nervt extrem

...zur Frage

Taube/gedämpfte Ohren bei Erkältung - normal?

Ich habe seit einer Woche eine Erkältung. Sie ist schon stark abgeklungen, nur noch etwas Schnupfen. Jetzt fangen meine Ohren an, „taub“ zu werden, auf dem einen höre ich bereits sehr gedämpft. Ich meine hier nicht das klassische „Kopf dicht“, es sind lediglich die Ohren. Habe keine Ohrenschmerzen, Druckausgleich geht allerdings nicht. Das ist bei mir immer so. Am Ende der Erkältung lässt mein Hörvermögen nach. Es dauerte die letzten Male ca. 1 Woche, bis es dann wieder normal war.
Meine Frage: ist das normal oder sollte ich mir Gedanken machen? Ergeht es jemandem ähnlich?

...zur Frage

ohr ist zu, höre nicht mehr gut, Erkältung, was soll ich tun?

hi ich (17) habe seit ca. 1 1/2 Wochen eine Mandelentzündung. Mitlerweile ist es dank Antibiotika besser geworden. Anfangs hatte ich auch (laut Arzt) eine leichte Stimmbandentzündung, da ich sehr heiser war. Wie gesagt ist alles mitlerweile besser. Antibiotika ist zu Ende und jetzt nehme ich noch GeloMyrtol (Empfehlung des Arztes) da ich noch ein wenig Mandelschmerzen habe. Was ich aber seit Anfang des Infekts habe und bis heute noch da ist, trotz Antibiotika, Nasic Nasenspray und reichlich GeloMyrtol sind Ohrenschmerzen. Die waren anfangs wesentlich schlimmer. Jetzt ist es aber nur noch ein ganz leichter Druck auf dem rechten Ohr aber was noch schlimmer ist es fühlt sich irgendwie zu an. Deshalb höre ich auf dem rechten Ohr gerade nur begrenzt, was natürlich im Alltag sehr stört. der Arzt meint das geht mit geloMyrtol weg da sich im Ohr wahrscheinlich eine Menge angesammelt hat und sich das erstmal lösen muss.... Aber es tut sich einfach Garnichts im Ohr, in der Nase löst sich alles gut aber im Ohr tut sich nichts und GeloMyrtol nehme ich auch schon seit 3 tagen dreimal am tag. Was soll ich jetzt tun? Soll ich zum HNO Arzt gehen und der soll mir das Ohr irgendwie ausspülen? Oder wird das bald mit GeloMyrtol weggegehn? Ich bitte sehr um Hilfe das ist nämlich langsam echt nervend ...:( Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?