Ohren durchspülen lassen vor dem Flug?

8 Antworten

Mach es! Es schadet nicht und tut nicht weh - kitzelt nur!

Wenn Du von einem höhergelegenen Platz losfliegst und dann auf Meereshöhe landest, kann Dir (muss aber nicht) der höhere Luftdruck Probleme bereiten.

Ich habe mir vor Jahren mal damit den ganzen Urlaub versaut, weil sich das Ohr zugesetzt hatte. Und da ich, wie mir der HNO-Arzt sagte, "bauartbedingt" z. B. Wasser nur schwer aus dem Ohr herausbekomme (wenn ich nicht gerade einen Kopfstand mache), setzt sich das Ohr durch das verdunstende Wasser mit getrocknetem Ohrenschmalz zu.

Seitdem gehe ich regelmäßig zum Arzt und lasse mir die Ohren freiblasen und -spülen, vor allem vor langen Flügen, die "runter" auf Meereshöhe gehen.

Du musst - und solltest - Deine Ohren nicht "schützen", im Gegenteil, die Luft muss sich frei bewegen können.

 Beschwerden hab ich keine.

Dann ist es auch völlig unnötig, dir die Ohren durchspülen zu lassen. Die reinigen sich von selbst, indem das Cerumen (Ohrenschmalz) Staub und Schmutz aus dem Ohr befördert. Deshalb sollte man auch das Ohrenschmalz nicht entfernen bzw. nur das, was die äußere Ohrmuschel erreicht hat, und deshalb macht auch das Ohrenspülen keinen Sinn.

Das sollte der Arzt eigentlich nur dann machen, wenn sich ein Ohrenschmalzpropf gebildet hat... und das passiert eigentlich nur, wenn man mit Wattestäbchen im Ohr manipuliert.

Die besten Erfahrungen habe ich mit Kaugummikauen beim Fliegen gemacht,wenn du ansonsten keine Probleme mit den Ohren hast,würde ich mir wegen einem Kurzstreckenflug nicht die Ohren spülen lassen.

Guten Flug und viel Spaß!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?