Ohr von innen verstopft?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber membersound,

Dein Ohr ist mit einer Flüssigkeit gefüllt, es ist sehr lästig. Entsteht bei manchen Schnupfen, Infekte. Sei froh,daß Du keine Mittelohrentzündung hast!

Dein Eustachiengang: Verbindugn zwischen Nase und Ohr ist verstopft. Du kannst es mit ganz milden Nasentropfen versuchen: Nasentropfen einträufeln, sich drehen Richtung Ohr und warten, daß der Gang sich erröffnet. Nicht mehr als 1 - 2 Mal am Tag wiederholen.

Rotlicht tut gut. Auf jeden Fall warm halten!

Gute Besserung. Emmy

Hallo,

dieser "Gang" ist das Eustach´sche Rohr.

0

Warst Du schon beim Orthopäden? Ich habe wegen meinen Bandscheibenvorfällen an der Halswirbelsäule einen Tinitus und der HNO kann dabei nicht helfen. Geh zu einem der Osteopartie kann, diese Ärzte können oft direkt helfen und wenn Du Glück hast bist Du Dein dumpfes Gefühl los.

Für mich klingt das nach Verstopfung - also wäre Ausspülen gut. Aber wenn der HNO das nicht tut kanns das wohl nicht sein. Bei mir wars dann ein Höhrsturtz. Geh mal zu nem anderen HNO!

Schwanken/Pulsieren im Ohr

Hallo! :)

Ich (w/18) habe nun schon seit längerem ein Problem mit meinem rechten Ohr. Ich kann das Problem auch eigentlich nur sehr schwer beschrieben, aber versuche einfach mal alles aufzuschreiben was ich höre/fühle.

Es ist ein Pulsieren/Schwanken. Tagsüber "höre" ich es meistens gar nicht, morgens und abends ist es aber immer da. Es fühlt sich so an als wäre etwas in meinem Ohr was pulsieren würde oder wie ein Pendel hin und her schwanken würde. Außerdem schwankt/pulsiert es nicht immer gleich schnell, wenn ich mich nach vorne lehne wird es meistens ganz schnell aber dann auch wieder langsam als würde es auspendeln. Wenn ich nachts auf dem Ohr liege höre ich es nur ganz wenig und fühle es auch kaum (denn ich habe auch immer das Gefühl, etwas sei drinnen). Wenn ich mich aber auf das nicht betroffene Ohr lege, dann ist es ganz laut und pulsiert langsam und dumpf.

Ich war vor ca. 2 Wochen beim HNO, ich dachte mein Ohr wäre verstopft. Ich sagt ihm es sei wie Wasser im Ohr (vllt habe ich mich falsch ausgedrückt). Er hat sich mein Ohr angesehen und meinte ich putze zu gründlich und hat daraufhin eine Creme aufgetragen mit den Worten "morgen ist es weg". Nun ist es aber nicht weg und ich habe "Angst", dass es was schlimmeres ist, da der HNO nichts gesehen hat.

Hat jemand vllt ein ähnliches Problem? Soll ich nochmal den HNO aufsuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?