Ohr verstopft andauernd?

6 Antworten

Nun ja, täglich spülen kann ich dir nicht empfehlen. Aber eine Ballspritze solltest du dir dennoch zulegen. Ich kann es nachvollziehen, wie es ist, wenn die Ohren häufig zu sind, obwohl weder Wattestäbchen, noch In-earings genutzt werden. Es passiert einfach. Enge Gehörgänge. Mit einer Ballspritze kann man, bei richtiger Anwendung, sehr gut Abhilfe schaffen. Ein regelmäßiger Gang zum HNO ist trotzdem wichtig. Aber nur noch routinemäßig. Alles Gute

Wattestäbchen sind deshalb ungeeignet weil sie das Ohrenschmalz nach hinten in den Gehörgang schieben. Und sie sind sogar gefährlich, zu tief in den Gehörgang eingeführt können sie sogar das Trommelfell verletzen. Viel besser ist es warmes Wasser ins Ohr laufen zu lassen, es dann kurz mit dem Finger zu massieren und alles wieder heraus laufen zu lassen. Das kann mann prima beim duschen erledigen. Dein Problem könnte darin bestehen das du ( in ear ) Kopfhörer benutzt. Sie haben den gleichen Effekt wie Wattestäbchen , sie schieben alles in den Gehörgang. Öfter am besten Täglich spülen und du hast keine Probleme mehr.🎧😉

man sollte Ohrenschmalz erst gar nicht aufkommen lassen.. Ist auch ein Irrglaube das "man alles nach hinten schiebt".Ich benutze die Stäbchen mein Leben lang und habe "ein gekachelten Gehörgang",so sauber. Nix mit durchschieben ect....lol

0
@PatchrinT

PatchrinT Ohrenschmalz ist eine wichtige Schutzfunktion des Gehörganges . Es wird bei allen Menschen gebildet. Es wandert normalerweise von innen nach aussen und nimmt dabei Schmutz ,Staub und ganz besonders wichtig jede Menge Krankheitserreger auf die mit ihm nach draußen wandern und dort durch waschen entfernt werden können. Einige Menschen produzieren nur leider zuviel davon und dann sind Wattestäbchen eben nicht sehr hilfreich.👂😎

0

Bei mir ist das nicht so extrem, aber ich nutze Otowaxol. Nur reichen bei mir auch 1 bis 2 Anwendungen im Jahr.

Antibiotika gegen Ohrenschmerzen?

Ich habe seid 2 Monaten Druck im Ohr, es liegt daran dass ich sehr erkältet war und dadurch diese Entzündung im Ohr hatte/habe.
Ich war auch beim Arzt und der Arzt meinte, dass diese Schmerzen und auch der Druck von alleine verschwinden werden. Ich hatte diese Schmerzen noch immer noch, bin deshalb nach paar Wochen wieder zum Arzt und der meinte, dass ich den muß absaugen solle und keine Ohren Stäbchen benutzen soll. Der Arzt hat mich denn zum HNO geschickt und hat mir den "dreck" abgesaugt. Sie meinte "dass kommt davon wenn man Ohren Stäubchen benutzt." :/
Ich habe dennoch diese Schmerzen am rechten Ohr, auf der linken Seite tut es nicht so weh, aber trotzdem habe ich immer diesen Druck auf beiden Seiten und heute ganz besonders. Ich war deswegen vor 2 Tagen wieder beim HNO und die Ärztin meine dass meine Ohren ganz gesund seien. Dass ich gute höre usw. Ich habe ihr versucht zu erklären dass es schmerzt und ich viel Druck im Ohr habe..!! Keiner versteht mich...
Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll...
ich kann das gar nicht ab, es nervt, ich kann kaum noch raus, ohne dass ich Ohren schmerzen bekomme. Meine letzte Chance ist zum anderen HNO zu gehen und Antibiotika zu wollen. Hilft das wirklich ? Ich bin nämlich verzweifelt:(((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?