Ohr schmerzt ...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

du hast vor dem Tauchen keinen Druckausgleich vorgenommen, dadurch kommt es zu Druckanstieg im Mittelohr, schlimmstenfalls zum Reißen des Trommelfells. 

wo es schon weh tut, ist es eh zu spät, da sollte ggf. der Doc mal reinschauen, sonst

Nase mit zwei Fingern zuhalten, vorsichtig dagegen atmen (durch die Nase aus), dann merkst du, wie der Druck im Mittelohr sich dem Umgebungsdruck anpasst, das "knackt" schonmal so ein bischen. Das kann auch von alleine klappen, muss aber nicht.

Nase mit zwei Fingern zuhalten und gleichzeitig schlucken, das reicht auch oft schon.

Gruß


0
@CliffBaxter

Also gerissen ist das Trommelfell nicht der Druckausgleich funktioniert auch noch ... Mittlerweile sind die schmerzen weg und ich habe nur ein Gefühl das Wasser in meinem Ohr ist

0
@MainT

ja, Glück gehabt, dann hast du aktuell vermutlich einen sog. Paukenerguss durch das Barotrauma. D.h. durch den unausgeglichenen Druckunterschied beim Tauchen, hat sich Flüssigkeit im Mittelohr angesammelt.

Es kann sein, dass dadurch z.B. das Hörvermögen beeinträchtigt wird, es kann eine saftige Mittelohrentzündung kommen, die ggf. mit Antibiotika behandelt werden müsste. Ggf. heilt es auch von alleine ab. Ich würde ein paar Tage abwarten und es beobachten. 

Wenn es nicht abklingt, besser zum Doc gehen. Wenn es überhaupt nicht weggehen will, gibt es auch Fälle, wo das Trommelfell von außen durchstoßen wird, um die Flüssigkeit abzuleiten. Muss aber nicht sein. Ich würde aber einfach mal etwas abwarten, wenn du sonst keine Beschwerden hast und solange natürlich nicht tauchen. Gruß, Cliff 

1

hast du vor dem tauchen getestet, ob deine ohren in der lage sind, den druck auszugleichen? (mit zugehaltenem mund und nase kraftvoll ausatmen, dass es in den ohren knackt, das öffnet die eustachische röhre)...
ohne den Druckausgleich kommt es beim tauchen schon in geringen Tiefen zu heftigen ohrenschmerzen und die gefahr einer trommelfellperforation ist groß....auch bei medikamenteneinnnahme sollte vorher geprüft werden, ob diese keine kontraindikation für das tauchen darstellen....

also am besten einen arzt aufsuchen und mal draufschauen lassen

Was möchtest Du wissen?