Ohr ist zu, Flüssigkeit tritt aus und ich höre pulsartiges Rauschen, was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geh mal zu einem anderen Ohrenarzt. Wäre ich HNO-Arzt und ein Patient würde mir schildern, dass er erst starke Ohrenschmerzen hatte, hohes Fieber und er Tinnitus hat und plötzlich tritt Flüssigkeit aus, würde ich als erstes an eine schwere, eitrige Mittelohrentzündung denken, die von selbst aufgegangen ist. Deshalb hat das urplötzlich aufgehört - der Eiterherd wird aufgegangen sein.

Sollte bei Dir nur der eine HNO-Arzt erreichbar sein, lass Dir sicherheitshalber nochmal vom Hausarzt in die Ohren schauen. Gute Besserung. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Fakkekuchen,wahrscheinlich gab es infolge der Ottis media eine Perforation des Trommelfelles.Danach lässt der Schmerz nach und die Entzündung lässt auch nach.Hat der HNO-Arzt mittel Otoskop das betreffende Ohr auch angeschaut?Wenn nein,dann sollte die Otoskopie nachgeholt werden.Ein rupturiertes Trommelfell schliesst dann die Paukenhöhle  nicht gut ab,was zu einer neuerlichen Infektion führen kann.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Artzt aber du solltest  aufjedenfall auf dein Arzt hören, vielleicht von mehreren Ärtzten eine Meinung holen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vertrau dem Arzt, wenn nicht, dann gehe zu einem anderen HNO Arzt, dann bist du auf der sicheren seite!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?