Ohr fühlt sich an, als ob es voller Wasser ist: Was kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe dieses Gefühl so ziemlich immer :D Da mein Ohr nicht mehr den Druck ausgleichen kann, wahrscheinlich durch den Gaumenbügel meiner Kieforthopädin, dir mir mein Kiefer ja umbedingt verschieben wollte -.-

Ich hoffe nicht, dass du das gleiche hast..

-du könntest vielleicht einen zug abbekommen haben

-du hast zuviel Ohrenschmalz in den Ohren, oder sogar einen Klumpen/Pfropfen... geh auf jeden fall zum HNO wenn es nicht aufhört! und spiel nicht mit einem wattestäbchen in deinem Ohr herum.. könnte es noch schlimmer machen!

-falls es Ohrenschmalz war und der Arzt dieses entfernt, und du zuhause wieder nach ein paar Tagen wieder Druck auf dem Ohr hast, dann geh nochmal! Durch den offensichtlichen Auslöser "Dreck im Ohr" kann schnell übersehen werden, dass die Ohren z.b. den Druck nicht mehr ausgleichen.. zumindest war das bei mir so -.- Nachdem meine Kieforthopädin mir den Kiefer bzw. Gaumen(oder so) verändert hat, hatte ich immer druck auf den Ohren, bin dann auch zum HNO, der tatsächlich einen kleinen Klumpen gefunden hat. Tage danach ist das wirklich trotzdem nicht besser geworden, ich bin nach ein paar tagen wieder zum selben HNO und er hat noch eine klitzekleien kruste nahe des Trommelfells gefunden... Danach war es nur minimal besser... vor allem nicht langfristig... Nach ca.. einem Monat sind wir dann Nochmals zu einem HNO, wegen eines Urlaubs aber zu einem anderen, der dann nach ein paar Minutn feststellte, dass meine Ohren den Druck nicht mehr selbst ausgleichen....und daran kann nicht viel machen...

Du hast wahrscheinlich einen "Zug abbekommen"(z.B. im Auto) . Im schlechtesten Fall kann dies zu einer Mittelohrentzündung führen.

Wenn dieses NÄSSEN nicht in 2,3 Tagen aufhört, solltest Du einen HNO-Arzt aufsuchen.

Das hatte ich denke ich auch mal, da hätte ich die ganze Zeit das Gefühl, als hätte ich Wasser im Ohr, und konnte auf dem Ohr dann schlecht hören. Geh` einfach zum Arzt, ich hab dort Ohrentropfen und Nasenspray bekommen ( Muste ich zwei mal am Tag nehmen ) Es kann auch sein, dass es Ohrenschmalz ist, aber wie gesagt, der Arzt kennt sich da bestimmt besser aus ;)

Bestimmt ein Ohrenschmalzpfropfen.

Aber den selbst entfernen, kann gefährlich werden. Ich persönlich mache es ab und an sehr vorsichtig mit der Rundung einer Büroklammer.

ja mit großer sicherheit. es gibt neben dem festen ohrenschmalz (zerumen) auch eine zähflüssige form. ich hatte schon zweimal das gleiche problem, und hatte dann auch so ein druck auf dem ohr und es hat sich richtig eklig klebrig angefühlt wenn ich auf das ohr unten gedrückt habe.

Bin aber jedes mal zum Ohrenarzt, denn alleine kriegst du das nicht hin. Der saugt die das dann ab und popelt den rest raus und fertig. ich fande es richtig befreiend :D

gruß ceddi

Was möchtest Du wissen?