Ohnmächtig - was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wegen dem kopfdrehen konnte dein gleichgewichtzorgan gestört sein und auch den schwindel auch soo auslösen. schwindel hat verschiedene ursachen. wenig eisen,wenig getrunken,unterzuckerung niedrieger blutdruck usw. kläre es ab mit edeinem arzt und lass dich untersuchen

Ich hatte auch ne zeit wo ich immer fast umgekippt bin. Frische luft genug trinken und evtl. zusätzlich mineralien nehmen. Frag mal in der apotheke was die dir empfehlen. Achso und nicht zu schnell aufstehen! Und das mim kopf überstrecken: lass es dochh wenn es dir nicht gut tut :) LG

blueberry32 03.03.2012, 11:42

Sobald ich meinen Kopf nur zu schnell bewege wird mir schwindelig. Dasheißt auch beim umdrehen oder ähnlichem.

0

Was löst eine Ohnmacht aus?

Stresssituationen, die von Schmerzen, Angst oder Spannungen geprägt sind (Hitze, überfüllte Räume, schlechte Luft, usw.)

Physische (körperliche) und psychische (seelische) Belastung 

Eine Ohnmacht kann plötzlich auftreten. Meistens wird dem Betroffenen schwindlig und schwarz vor den Augen. Die Haut wird kreidebleich und kaltschweißig.

Die Zeitspanne zwischen den ersten Symptomen und dem Bewusstseinsverlust ist extrem kurz. Deswegen ist es wichtig, sich sofort hinzulegen und falls jemand in der Nähe ist, ihn um Hilfe zu bitten. Als Erste-Hilfe-Maßnahme sollten die Beine hoch gelagert werden, damit das Blut wieder in den Kopf fließen kann.

Nach einer gewöhnlichen Ohnmacht fühlt man sich unsicher und zittrig. Dabei sackt das Blut in die Beine (orthostatischer Kollaps), da die körpereigen Regulationsmechanismen außer Kraft gesetzt werden. Man sollte deshalb mit dem Aufstehen einige Minuten warten, da es sonst neuerlich zur Ohnmacht kommen kann.

Was kann ich tun, wenn ich das Gefühl habe in Ohnmacht zu fallen?

Falls möglich sollten Sie sich hinlegen. Geht das nicht, versuchen Sie sich auf den Boden zu setzen.

Wie vermeide ich Ohnmacht?

Falls Sie leicht ohnmächtig werden, sollten Sie sich die Situationen merken, in denen das geschieht. Vermeiden Sie diese Situationen oder treffen Sie so gut es geht Vorsichtsmaßnahmen. Machen Sie Ihre Umgebung darauf aufmerksam, was passieren kann. Im Notfall kann Ihnen dadurch rascher und effizienter geholfen werden.

Eine Ohnmacht dauert üblicherweise nur kurz und der Betroffene kommt meistens wieder zu sich, wenn er liegt und die Beine hochgelagert sind. Wenn dies nicht der Fall ist muss sofort weitere Hilfe geleistet werden.

Sprechen Sie den Bewusstlosen an und rütteln Sie ihn an der Schulter. Sollte sich darauf keine Reaktion zeigen, alarmieren Sie den Notruf. Überprüfen Sie Atmung und Puls und leisten Sie den Gegebenheiten entsprechend erste Hilfe bis der Notarzt übernimmt

Was möchtest Du wissen?