Ohnmacht Zusammenhang mit Wachstum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kein Arzt wird dir auf Verdacht einfach mal so ne Hormontherapie verschreiben.

Wenn bis jetzt kein Arzt was diagnostiziert hat dann würde ich weiter zu Ärzten gehen bis es abgeklärt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich dir nicht empfehlen. Die meisten, die diese Probleme durch das Wachstum haben, haben sie, weil sie sehr schnell wachsen. Wenn du also schneller wachsen würdest, würde sich dein Problem unter Umständen nur verschlimmern.

Es ist während der Pubertät aber relativ normal, dass man Probleme mit dem Kreislauf hat, ich bin in der Zeit auch öfter mal umgekippt. Man kann etwas vorbeugen, indem man immer langsam aufsteht und etwas für seinen Kreislauf tut: kalt-warme Wechselduschen und viel Bewegung (am besten an der frischen Luft) bringen den Kreislauf in Schwung. Wenn du merkst, dass dein Kreislauf verrückt spielt, sieh zu, dass du dich nach Möglichkeit hinsetzt, und steck den Kopf zwischen die Knie, damit das Gehirn besser durchblutet wird. Damit kannst du auch oft verhindern, dass du tatsächlich umkippst.

Spätestens nach der Pubertät wird sich dein Problem vermutlich geben oder zumindest deutlich besser werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass dir ein Arzt Wachstumshormone verschreiben würde. Dafür gibt es keinen Anlaß.

Wenn schon Ärzte - vermutlich nach eingehenden Untersuchungen -  nichts diagnostizieren konnten, wie sollen Laien dann Ferndiagnosen erstellen können??

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?