Ohnmacht nach dem Aufwachen aus Schlaf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist so. Es gibt da verschiedene Arten von Epilepsie. Unter anderem Aufwachgrandmal!! Da ist man ca die ersten 1 1/2 std nach dem aufwachen Anfallgefährdet.
Meine Diagnosezeit dauerte fast 4 Jahre. Die sind auf sämtliche Ursachen gekommen.
Bis ich dann einen guten Neurologe gefunden habe. Ich muss zwar Medikamente nehmen, bin aber seid 7 Jahren anfallsfrei!!
Also mein Tip mal nen Neurologen aufsuchen der evtl mal Deine Gehirnströme misst.

Danke, dass wurde vor 1 1/2 Jahren schon mal gemacht, und der Befund war negativ😒

0

Das hatten meine Kinder auch, allerdings beim kleinsten Versuch sich aufzurichten. Achte drauf genügend am Vortag zu essen und zu trinken.

Immer schön vorsichtig auf die Seite drehen, Oberkörper ganz langsam aufrichten und bevor Du die Füsse aus dem Bett hebst einen Keks essen und etwas trinken.

Sollte  das öfters vorkommen, zum Arzt.

Bist Du sicher, dass es keine Schlafparalyse war? http://www.spiritualresearchfoundation.org/de/schlafparalyse-schlafl%C3%A4hmung

Ich würde mich nicht so verrückt machen. Mir passiert es auch oft, dass mir schwindelig wird und ich umkippe. Habe mich am Anfang total reingesteigert und dachte ich hätte die schlimmsten Krankheiten. Aber mittlerweile bin ich 16 und hab es kaum noch. Mein Tipp ist es nach dem wach werden erstmal auf die bettkante setzen und ein Glas Wasser trinken.

Hast Du Krampfanfälle, oder liegst du still da!!

Still da

0

Was möchtest Du wissen?