Ohne Studium und Abitur - Bachelor machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist nicht das gleiche. Ein Bachelor zählt immer noch mehr, weils halt ein Studium ist. Aber ganz ehrlich: mit nem Bachelor hast du auch nix in der Tasche. Da musst du schon nen Master machen.

xxLiLKira 29.03.2012, 15:18

Ja aber betriebswirt ist und bleibt doch betriebswirt oder? („staatlich geprüfter Betriebswirt”)

0
rabrab 29.03.2012, 15:22

so ein blödsinn - Master ist für die die kein Job abbekommen...

0
Apfelkind1986 29.03.2012, 15:24
@rabrab

Genau.Darum ist die Zugangsbeschränkung zum Masterstudium an vielen Unis auch,zu den 25% besten Absolventen des Bachelor-Studiums zu gehören... xD

Gefrustet,weil du nach dem Bachelor gehen musstest und Master-Absolventen mehr verdienen?In meinen Augen ist der Bachelor kein echtes Studium,danach kann man nichts....

0
stoffelherz 29.03.2012, 15:25
@rabrab

Ja, Betriebswirt bleibt Betriebswirt.

@rabrab. An sich ist deine Aussage sogar richtig. Wenn man mit dem Bachelor keinen Job bekommt, macht man den Master und bekommt dann damit einen Job. Der Unterschied ist nur: Derjenige, der mit nem master einen Job bekommt, verdient danach auch einfach mehr. Und die 2 Jahre mehr studieren, sind es mir dann wert, wenn ich danach mehr Geld auf dem Konto habe.

0
rabrab 29.03.2012, 15:59
@stoffelherz

Das ist völlig falsch, Mal ehrlich habt ihr ein Bachelor? Ich schon. Mit dem Master bekommst du mehr Anfangsgehalt. Am Ende verdienen beide gleich viel. Ich würd mir da nicht zuviel drauf einbilden. Master brauchst du, wenn du ganz ganz Hoch möchtest oder wenn du in die Forschung willst und zb dein Phd absolvierst.

Zur Info ich weiß es aus der Praxis, ich arbeite und mach mein Master in Finance atm.

PS: es kommt nicht auf den Abschluss an, es kommt darauf an was du kannst. Das werdet ihr noch früh genug erfahren, das in der Praxis dann keiner mehr fragt was ihr gemacht habt, sondern nur was ihr KÖNNT:

0
Apfelkind1986 29.03.2012, 16:02
@rabrab

Ja,ich habe einen Bachelor und nach dem Abschluss hatte ich keine Ahnung von gar nichts. Das ganze Bachelorstudium wurde erst im Master zu einem Sinnvollen Ganzen verbunden und ausgebaut.Momentan schreibe ich am meiner Master-Thesis.

0
rabrab 29.03.2012, 16:04
@Apfelkind1986

Das kann sein. Kommt auf den Studiengang an und den Profs der Unis... da hast du Recht. Zuviel Stoff in Kurzer zeit. Vor Klausuren immer fix alles ausgewendig lernen und nach 3-4 Monaten von nix mehr ne Ahnung haben. Das ist Bachelor á la Germany. Aber man muss sich halt selbst weiter auch zu Hause damit befassen.... sonst ist es wirkich sinnfrei

0
Apfelkind1986 29.03.2012, 16:05
@rabrab

In meinem Studium ist keine Zeit,sich privat noch mit irgendwas anderem zu befassen,ich mache den Master in 3,75 Jahren.

0
rabrab 29.03.2012, 16:10
@Apfelkind1986

Naja ich hab da ne andere Einstellung... bin recht allroundmäßig dabei und so. Arbeite 20 stunden die Woche, bin etwa in 9 Vorlesungen die Woche + 2 Vorträge und Seminararbeiten, dann halte ich noch selbst ein Tutorium, schreibe hier und bei Wiki. Aber ich bin auch immer bis 2 Uhr online und mach viel Nachts...bin eigentlich dauer online und muss gestehen das mein Privatleben sprich mal ausgehen etc seit geraumer Zeit eigentlich am Boden ist ^^ aber noch hab ich kein Problem mit... man ist ja noch Jung XD

0
Apfelkind1986 29.03.2012, 16:55
@rabrab

Ich habe noch genug Zeit,mich privat weiterzubilden in dem Bereich,wenn ich in Afghanistan sitze. ^^

0

Was möchtest Du wissen?