Ohne Soziale Netzwerke leben?

12 Antworten

Naja.. Hobbys sind nicht angeboren.. man probiert verschiedene Dinge aus.. für die man sich interessiert und so kommt man zu einem Hobby.. Dinge die dein Hirn fordern machen langfristig glücklich.. das kann lesen, Computerspielen, Klettern,.. und so weiter und so fort sein .. des weiterem sind Mensch soziale Wesen.. das heißt direkter Kontakt.. also sehen, hören, "riechen" tut uns gut .. also raus in die Stadt, Natur.. hört sich jetzt vielleicht verrückt an aber hören, sehen, tasten, riechen von immer wieder neuen oder leicht anderes erlebenden Situation.. darauf steht unser Gehirn... Was etwas schwieriger und nicht ganz so drastisch ist.. wäre nicht das komplette ausschließen von sozialen Netzwerken.. sondern nur nicht mehr auf dem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) sondern nur noch am PC oder Notebook... und halt nicht täglich... somit verliert man nicht den Anschluss ans Zeitgeschehen.. weil soziale Netzwerke heut zutage ein großer Bestandteil des Lebens sind. PS: also konsequenterweise müsste man auch WhatsApp weglassen und wieder zurück zum telefonieren (vielleicht noch SMS) ... aber das jetzt noch zu untermauern ... habe ich grade keine Lust :-D

Ein Hobby suchen, Freunde treffen oder erstmal kennenlernen etc.

Es gibt ein Leben ohne das Gesichtsbuch, und es ist durchaus lebenswert :D

Und Du wirst sehr schnell merken, daß die sog. Freunde auf FB garkeine Freunde sind bzw. waren. Aber das macht nichts, echte Freunde findet man nur im echten Leben.

Erst mal herzlichen Glückwunsch !!!

Ich hätte verschiedene Vorschläge die du dir eventuell etwas näher ansehen kannst :

-Lesen  (es gibt viele interessante Bücher)

-Reiten (nicht für Jedermann etwas aber man hat Bewegung)

-Kampfsport/Kunst ( es kann Spaß machen und du hältst dich gleichzeitig Fit und kannst dich in Extremsituationen wehren !)

-Ein Instrument ( es schult dein Gehirn und Gehör und wenn du gut spielst freuen sich alle wenn du es tust)

-Sport im Verein (ob Fußball, Basketball, Hockey, oder Badminton beim Sport im Verein findest du oft auch gute freunde mit denen du nach dem Training noch etwas unternehmen kannst )

-Ein Nebenjob ( du verdienst etwas Geld und Zeit hast du auch vertrieben ! Es zwar kein Hobby aber kann auch Spaß machen, je nachdem was man macht )

-auch ein Hobby kann sein anderen zu helfen wie z.B. mit Nachhilfe oder anderen nützlichen Sachen 

-Kochen ( es ist ein schöner Zeitvertreib mit einem leckeren Ergebnis)

danke fürs fragen und ich hoffe du hältst das durch !!!

alles liebe deine Mindstorm

Was möchtest Du wissen?