Ohne Sattel reiten (schwieriges Pferd)

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

man kann einen longiergurt nehmen und wenn man noch mehr zum fest halten haben möchte einfach eien strick an zwei der ösen befestigen. wenn das zu teuer sein sollte geht auch einfach ein halfter, das du so groß wie möglich einstellst und dann um den hals des pferdes fest machst. das ist dann so wie ein halsring. daran kannst du dich festhalten oder auch später einmal, wenn dein pferd sich daran gewöhnt hat auch "lenken", so dass du dich fest halten kannst und ohne trense reiten kannst :D

ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

liebe grüße und ganz viel spaß beim reiten

Wetteran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du nicht 100% sicher und fest auf dem Pferd sitzen kannst, im Trab wie im Galopp, ist es noch nicht Zeit für einen Ohne Sattel Ritt. Reite erst mal mit überschlagenen Steigbügeln, damit kannst du die Balance üben und dich noch am Sattel festhalten, um dem Pferd nicht unkontrolliert in den Rücken zu plumpsen.

Wenn du dich nicht mit deinen Oberschenkeln und Waden, sowie mit deinen Bauchmuskeln absolut korrekt sitzend halten kannst in jeder Gangart, ist es nicht nur schlecht bzw schmerzhaft fürs Pferd sondern auch sehr gefährlich für dich.

Ich reite meine alte Stute ohne Sattel, weil ich sie in und auswendig kenn und sitzen kann. Meine junge nicht, weil ich ihren Trab ohne Sattel nicht hundertprozentig sitzen kann, da sie viel Schwung hat.Außerdem ist sie sehr empfindlich. Auch das musst du bei deinem Pferd abwägen, verträgt er einen Plumbser auch einen sanften ohne zu buckeln??!

Und warum möchtest du das? hat er gar keinen Sattel?? Du kannst einen Voltigiergurt anlegen, oder auch nur einen Longengurt,das ist sicherer für beide.

Viel Spaß dabei, :) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann mach doch einfach schenkeldruck ist zwar etwas anstrengender aber ansonsten beste möglichkeit ohne sattel ist auch generell schlecht für das pferd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ickip71
26.08.2012, 17:06

Wenn sie sich mit Schenkeldruck "festhält" beschleunigt das Pferd wohl möglich noch :D

0
Kommentar von Hella1001
26.08.2012, 17:10

dann fängt er richtig an zu rasen außerdem will ich das nichtdauernd machen sondern einmal das ist nicht schlimm wenn man das mal macht

0

Ich muss sagen ich reite meinen Tinker gelegentlich auch mal ohne Sattel, allerdings nicht zu häufig, vllt 1x pro Monat.

Aber wenn du schon so mit Sattel nicht sitzen kannst, dann reite auch nicht ohne Sattel, weil da machst du den Rücken echt total kaputt.

Und an dem stürmischen Trab und Galopp kannst du ganz einfach was ändern, nähmlich in dem du aktiv reitest und dich nicht einfach nur tragen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er Dir schon mit Sattel unter dem Hintern wegläuft, wie soll das erst ohne Sattel sein, wenn er Deinen Hintern punktuell im Rücken und auf der Wirbelsäule spürt? Der wird Dich bald abbuckeln. Und in Deinem Alter kann das doch ganz schön gefährlich werden. Die Knochen brechen ja nach den Wechseljahren viel leichter. Da würde ich aufpassen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plattschnacker
26.08.2012, 20:01

Und in Deinem Alter kann das doch ganz schön gefährlich werden. Die Knochen brechen ja nach den Wechseljahren viel leichter. Da würde ich aufpassen.....

:))

0

Gibt es nicht extra solche Festhalteriemen? Hat das Pferd keine lange Mähne? Die ist nämlich Ideal... sonst einen Voltigiergurt?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, darf ich fragen warum kein Barebackpad? Es ist perfekt um sich ans reiten ohne Sattel zu gewöhnen und um das Gleichgewicht zu schulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ickip71
26.08.2012, 17:13

wahrscheinlich ist es der Preis. :)

0
Kommentar von Hella1001
26.08.2012, 17:22

Weil ich dann wieder zich gurtverlängerer kaufen muss bzw western gurt und strip und weil er am bauch sehr empfindlich ist kann ich dafür nochmal extra lammfell kaufen und ich würde die steigbügel sowieso abmachen und wenn man sich dann an dem gurt festhält und ein bisschen rutscht rutscht das komplette barepad mit.

0

Wenn du ihn schon nicht mit Sattel unter kontrolle hast, dann lass es am besten sein ohne Sattel zu reiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dir einen sattel leihen oder ein voltigiergurt kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hella1001
26.08.2012, 18:45

was will ich denn mit einem Sattel passende Sättel hab ich für meinen Hengst genug. Aber danke für den Tipp mit dem Volti gurt hab ich auch schön überlegt!

0

er hat so einen festen stürmischen trab & galopp

Was ist das denn für eine seltsame Aussage??? Es ist doch der REITER, der das Tempo vorgibt!

Für mich hört sich das so an, als ob Du überhaupt nicht reiten kannst, Dich nur tragen läßt und das Pferd einfach lospoltern läßt.

Dressurreiten sieht anders aus und es ist auch nicht besonders gesund für den Rücken des Tieres, wenn Du dem so in den Rücken knallst.

Merke:

Der Sattel wurde zum SCHUTZ DES PFERDERÜCKENS ERFUNDEN !!!

Wer so "sitzt", der schadet dem Tier.

Mein Rat: Sattel drauf und Reitunterricht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wetteran
26.08.2012, 17:41

aber um einen besseren sitz zu bekommen sollte man auf jeden fall auch mal ohne sattel reiten. und seit wann ist es schädlich für den pferde rücken?

die meisten pferde laufen viel entspannter ohne sattel, da sie sich vom sattel beklemmt fühlen. ich gehe sogar ohne sattel ausreiten und das ist auch gar kein problem(schritt, trab und gallopp).

ohne sattel kann sich das pferd besser strecken und man hat als reiter besseren kontakt zum pferd.

das einzige, was schädlich seien könnte ist das aufsteigen, aber dazu kann man eine bank, mauer oder aufsteighilfe mit oder ohne sattel nehmen.

liebe grüße wetteran :D

0

Einen Longiergurt zum Beispiel :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?