Ohne Sattel reiten-schlecht?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

Mit Sattel 60%
Ohne Sattel 40%

9 Antworten

Es kommt drauf an also wenn der Sattel gut sitzt ist das unschädlich wenn er schlecht sitzt schädlich aber es geht noch weiter also wenn man ohne Sattel reitet und man einen guten sitz hat auch kein Problem wenn allerdings ein unerfahrener Reiter oben sitzt und einen schlechten Sitz hat schlecht weil das Gewicht immer auf den Pferde rücken fällt lasst euch 5 mal 5 Kilo auf den Rücken fallen und ihr wisst was ich meine wenn ich quasi so hoch geschmissen werdet ist das schädlich. Ich finde das muss jeder für sich alleine bestimmen also ich würde generll das tun was dem Pferd aus meiner sicht am wenigsten schadet. Frag doch einfach mal den Reitlehrer und er wird dir sicherlich helfen. Viel Glück Toy Toy Toy und viel Spaß das du die richtige Entscheidung für dich triffst bei Rückfragen stehe ich gerne zur verfügung bye Ps deshalb stimme ich nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey also diese frage hab ich mir auch schon oft gestellt weil ich auch mal geritten bin . iwann hab ich dann meine reitlehrerin gefragt und sie meinte das es angenehmer fürs Pferd ist da es nich den ganzen sattelzeugs druck ertragen muss und es schwitzt dann auch nicht so sehr allerdings sollte man das auch nicht sehr oft machen und wenn , dann sollte man es nur machen wenn man keine angst hat da das Pferd das spührt und sich dann auch nicht wohl fühlt und nur wenn man nicht zum ersten mal reitet da es auch eindeutlich schwieriger ist sich zu halten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Es kommt auf das Pferd an: Was hat es für einen Rücken? Wie gut ist es dort bemuskelt? Ist das Pferd ohne Sattel bequem zu sitzen?

Einen Hafi kann man sicher gut mit einem Barebackpad reiten, ein großes, schwungvolles Warmblut eher nicht.

Und dann die Frage: Warum wollte man ohne Sattel reiten? Eine vernünftige Dressur ist ohne Sattel kaum möglich. Man kann das Pferd nicht gut ausbilden, Springen ist auch eher unglücklich. Gewichtshilfen zu geben ist viel schwerer, und wenn das Pferd mal wegspringt, kann man ganz schön unsanft auf dem Pferderücken landen.

Wenn ich einen gut sitzenden Sattel benutze, dann kann ich gut auf das Pferd einwirken. Ohne Sattel neigen die Reiter dazu, einen runden Rücken zu machen und mit den Beinen zu klemmen. Das dient keinem entspannten Sitz - und somit auch nicht dem Pferd.

Nicht zu verachten: Der Sicherheitsfaktor. Mit Sattel und Steigbügel hält man sich doch viel leichter auf dem Pferd, wenn es mal zur Seite springt. Ohne Sattel kann schon eine flotte Trab-Zirkel-Runde genügen, um seitlich herunterzurutschen.

Es wurde hier schon mehrfach betont, dass ja der Sattel das Reitergewicht glücklicher verteilt, man ohne Sattel ja sehr punktuell auf einen Fleck am Pferderücken drückt. Ich glaube, das spielt keine so große Rolle, wenn man nicht gerade 200 Kilo wiegt und ein Kleinpferd reitet. Außerdem hätten alle reitenden Indianer ihre Pferde zu Schanden geritten, denn die benutzten damals auch keinen Sattel und zogen zu Pferd auch in Kriege gegen Nachbarstämme.

Aber ganz ehrlich: Ich hätte Angst um MEINEN Rücken, bzw. um meinen Hintern. Wenn das Pferd schwitzt, holt man sich leicht brutale Scheuerstellen.

Fazit: Ich finde es bereichernd, gelegentlich ohne Sattel zu reiten - wenn man es denn kann. Aber dauerhaft würde ich es nicht empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mit Sattel

Der Sattel hat einen ganz wichtigen Sinn: er verteild as Reitergewicht auf eine größere Fläche. Ohne Sattel sitzt der Reiter auf einem sehr kleinen Fleck mit dem vollen Gewicht. Das ist fürs Pferd sehr unangenehm und auf Dauer schädlich!

Daneben drückt der Reiter dem Pferd seine spitzen Knochen in den Rücken. Setzt euch mal auf einem harten Stuhl auf eigre Hände. Ihr könnt deutlich spüren, dass das unangenehm ist.

Wenn ihr dem Pferd was gutes tun wollt, dann sorgt dafür, dass der Sattel exakt passt und regelmäßig vom Sattler überprüft wird, und reitet wenn - dann nur sehr kurz ab und zu mal ohne Sattel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrauWinter
01.09.2013, 22:37
  • man soll nicht im liegen schreiben:

...harten Stuhl auf eigre Hände

auf EURE Hände

...er verteild as Reitergewicht

er verteilt DAS Reitergewicht....

sorry ;-)

0
Ohne Sattel

Viel gesünder als mit!!es drückt kein Sattel, kein zusätzliches Gewicht und man passt sich ja perfekt dem Körper des Pferdes an. .. außer man kann es nicht und "krallt" sich mit Fersen, knien etc an das Pferd :P lg ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonbon222
02.09.2013, 00:10

Was für ein Quatsch.... ein passender Sattel drückt nicht! Außerdem passt man sich ohne Sattel nicht dem Pferd perfakt an, sondern man drückt mit seinem ganzen Gewicht auf wenige Rückenwirbel des Pferdes. Der Sattel verteilt das Gewicht des Reiters viel besser! Ab und zu ohne Sattel ist nicht schlimm, aber auf Dauer schädlich fürs Pferd.

0
Ohne Sattel

Warum sollte das für den Pferderücken schädlich sein? Dann wäre das Reiten an sich ja auch schädlich - ob nun mit oder ohne Sattel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn mans nicht zu oft tut ist es nicht schädlich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mit Sattel

FrauWinter hat das sehr gut begründet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mit Sattel

Siehe FrauWinter für die Erklärung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?