Ohne Sattel reiten auf Pferd mit früheren Rückenschmerzen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Sitzknochen können dem Pferd ziemlich in den Rücken rammen. Das kann für es wirklich schmerzhaft werden. Wenn dann höchstens so 1-2 mal im Monat , nicht so lange( höchstens 15 min) ,nur wenn du einen guten Sitz hast , und mit einem dicken Pad ist es auch ein bisschen gedämpfter. Der Sattel ist dazu da, dein Gewicht zu vereteilen , was ohne nicht funktioniert. Setzte dich mal auf einem Stuhl auf deine Haldflächen. Die zwei Höcker sind sie Knochen, die deinem Pferd in den Rücken rammen. Also nur selten, kurz und mit ruhigem Sitz! Trotzdem ist es nicht sehr ratsam, vorallem wenn es früher schon mal Rückenschmerzen hatte

Danke fürs Sternchen :)

0

Besser nicht! Ohne Sattel liegt Dein gesamtes Gewicht auf Deinen zwei Sitzbeinhöckern und drückt genau neben der Wirbelsäule auf das Pferd. Wie unangenehm das ist, kannst Du testen: Setz Dich auf einen Stuhl mit beiden Händen unter Deinem Allerwertesten.

Bei meinem Pferd wars dasselbe :o bin letztes Mal mal kurz auf ihm geritten(im Schritt) aber bin eher auf dem Hals liegend als sitzend geritten, dass es ihm nicht weh tut, da er au ein Blüter ist :/ aber so kurz kannst ja bestimmt mal draufsitzen ....aber ein Tipp: Vllt gehts ja mit nem Lammfellsattel ;) 

Du könntest eine dickere Schabracke darunter legen dann spürt sie deine Knochen nicht so und probier mal ohne sattel leittraben wenn sie so unbequemen zu sitzen ist :)

Mein vater (gelerner pferdewirt) sagt: wenn du gut reiten kannst macht das nichts solange du dem pferd nicht in den rücken fällst und dich nicht an den zügeln festhälst geht das .Solange du keine s dresur vorbereitest :)

Ja klar ich bin schon oft ohne Sattel geritten usw. Mein rl meinte auch dass ich es ruhig mal machen kann. Aberi ich war mir trotzdem unsicher... Aber danke für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?