Ohne Sattel galoppieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist ohne Stattel reiten nicht optimal für das Pferd. Allerdings spricht nichts gegen gelegentliches reiten ohne Sattel. Das mache ich auch im Schnitt max. 1 pro Monat. Wichtig ist, dass man auch ohne Sattel einen ruhigen Sitz hat und dem Pferd nicht in den Rücken fällt oder zu weit nach hinten rutscht. Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich dir empfehlen das galoppieren ohne Sattel erst einmal auf dem Reitplatz zu probieren. Wenn das gut funktioniert, kannst du es ja auch im Gelände probieren.

Ich würde dir empfehlen noch öfters ohne Sattel zu reiten. Ich bin früher selbst auf einem Shetty ohne Sattel galoppiert, aber ich bin oft ganze Reitstunden im Trab und Schritt ohne Sattel geritten, bevor ich im Galopp ohne sattel geritten bin. :)

Davon würde ich dringend! abraten. Ohne Sattel reiten mag zwar für den Reiter ein reizvolles, tolles Erlebnis sein, für das Pferd jedoch nicht. Sättel gibt es nicht umsonst. Sie sollen das Reiten nämlich nicht nur dem Reiter leichter und angenehmer machen. Der sattel verteilt das reitergewicht gleichmäßiger, als es ohne Sattel der Fall wäre. Er sollte natürlich aufs Pferd angepasst werden. Sobald du ohne Sattel auf deinem Pferd sitzt, übst du punktuellen druck (durch deine "sitzknochen") auf den Rücken, und die tragende Rückenmuskulatur aus. Das ist unangenehm bis schmerzhaft fürs Pferd. Daher sollte ohne Sattel reiten nur von reitern mit möglichst ruhigem, stabilen sitz, und als seltenheit "ausgeübt" werden.

1

Es ist bestimmt nicht gut jeden Tag 3 h ohne Sattel oben zu sitzen, jedoch ist es nicht schlimm 1-2 mal in der Woche 10 min ohne Sattel zu reiten ;)

0

ich reite schon 9 jahre , fang doch lieber langsam an , du kannst ja mal im trab probieren und wen das klapt probiers mal mit einem kleinen galopp

Was möchtest Du wissen?