Ohne richtiges Mathe Interesse, Fach-Informatiker für Systemintegration werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Folgende Sachen werden dir in einer Fachinformatiker Ausbildung beigebracht (ist natürlich nicht alles): 

  • Arbeitsspeicher austauschen 
  • Fachgerechter Umtausch einer Festplatte
  • Erarbeiten der Logik eines Sortieralgorithmus
  • Installation des Betriebssystems und der Treiber
  • Konzeptionierung einer Schnittstelle zwischen der Projektmanagement Software Scitor und SAP-CO
  • Austausch von Notebook-Arbeitsspeicher
  • Ein- und Ausbau des Arbeitsspeichers eines Computers 
  • Aufstellen und Anschließen einer Computer-Arbeitsstation 
  • Aus- und Einbau eines optischen Laufwerks
  • Erstellen von Diagrammen mit MS Excel 
  • Entwicklung von Testdaten zur Datumsplausibilitätsprüfung 
  • Diagrammerstellung mit MS Excel
  • Einbau einer PC-Netzwerkkarte
  • Installation einer ISDN Karte in einen Desktop PC 
  • Der fachgerechte Einbau einer Festplatte in ein Gehäuse für den mobilen Einsatz
  • Das Auflegen eines Cat.7 S/FTP-Netzwerkkabel auf ein Cat.6 Patch-Panel mit LSA+ Verbindungstechnik 

    - Wenn dir das alles wirklich Spaß macht, dann spielt deine Note in Mathe keine große Rolle in deinem Beruf. Du hast oder wirst Abitur haben und eine 3 in Mathe für einen Gymnasiasten ist überhaupt nicht schlecht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marbuel
05.02.2017, 19:54

Wenn man deine Auflistung so sieht, könnte man meinen, ein Systemintegrator ist ein reiner Schrauber. Das trifft es halt überhaupt nicht. Auch den Lerninhalt in der Schule spiegelt deine Auflistung halt mal so überhaupt nicht wider. Am meisten beschäftigt sich ein Systemintegrator mit dem einrichten und administrieren von Netzwerken. Und nicht mit dem Tauschen von Hardware oder dem Ziehen von Kabeln.

0

Die Systemintegratoren bei uns in der Firma haben nicht sehr viel mit Mathe zu tun. Du kannst das ohne Probleme machen. Mathe spielt nur dann eine große Rolle, wenn du Informatik studieren willst. Und auch dann oft nur während des Studiums. Würdest du bei uns als Entwickler anfangen, bräuchtest du deine in der Uni erworbenen mathematischen Fähigkeiten höchst selten. Und als Systemintegrator wirst du wirklich zu keiner Zeit mit mathematischen Problemen zu tun haben, die dich überfordern werden. Glaub mir. Die meiste Zeit verbringst du mit ganz anderen Dingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informatik ist schon sehr eng mit Mathe verbunden, aber ich selber habe bereits eine Website programmiert und hab auch kein großes Interesse an Mathe.

Es hängt halt davon ab, in welche Richtung du gehst. Für Systemintegration müssen deine Mathe-Kenntnisse nicht überragend sein. Wenn du Spaß dabei hast, dann mach es. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?