Ohne Religion = Kein Krieg?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege 64%
Ja, Ohne Religion gäbe es WENIGER Krieg 35%
Ja, Ohne Religion gäbe es keinen Krieg mehr 0%

30 Antworten

Ohne Religion gäbe es definitiv weniger krieg

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Religion ist sicher eine der häufigsten Legitimationen, die für Gewalt, Kriege und Terror herangezogen wird. Auch Diskriminierung und Unterdrückung wird immer wieder religiös gerechtfertigt.

Allerdings werden auch Konflikte, die rein machtpolitisch motiviert sind, unter dem Deckmantel der Religion geführt.

Wenn die Religion als moralische Rechtfertigung und ideologisches Mittel wegfallen würde, dann wären die betreffenden Gruppen sicher schnell dabei, ein anderes Alibi und Indoktrinationsmittel zu finden.

In vielen Fällen könnte vermutlich der gleiche Konflikt unter einem anderen Vorwand weitergeführt werden.

Dann wird der Krieg eben beispielsweise rassistisch begründet: Die überlegene "Herrenrasse" brauche Lebensraum, oder drohe von den "minderwertigen" Rassen unterwandert zu weden - und dürfe deswegen Krieg führen.

Wer Krieg führen und Gewalt ausüben will, wird immer eine Ideologie finden, mit der die eigenen Machtansprüche und Gewalttaten gerechtfertigt werden können.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Wie ich an anderer STelle schon mal geschrieben habe, liebe DeineFrage:

Religion ist immer nur ein VORWAND - und zwar eben nicht nur für Krieg, sondern für alles andere, was mit MACHTAUSÜBUNG zu tun hat (also bspw. der Vorwand, Männer seien Frauen überlegen, weil Gott das so bestimmt habe...)

Beleg: Die beiden Weltkriege wurden NICHT religiös motiviert - die Akteure haben das noch nichtmal versuch - Weder Kaiser Wilhelm, noch Hitler, noch die Alliierten.

Im Kommunismus war Religion verboten - trotzdem gab es Kriegsbeteiligung der kommunistischen Staaten.

Wenn es keine Religion gäbe, würden einfach andere Gründe gefunden, um Menschen umzubringen, die dem eigenen Machtanspruch entgegenstehen.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Ohne Religionen hätte man einen Vorwand von vielen weniger, aber die Gründe wären immer noch genauso und ungemindert vorhanden, beispielsweise Interesse an Rohstoffen, Land, Geld, Macht und so weiter.

Würde man Religionen abschaffen, würde sich an der Häufigkeit und an den eigentlichen Gründen von Kriegen rein gar nichts ändern.

Die Option, die ich gewählt habe, ist eigentlich nicht ganz zutreffend, aber unter den gegebenen die passendste. Die eigentlich passende Option wäre gewesen: "Nein, Ohne Religion gäbe es auch nicht weniger Kriege."

Ja, Ohne Religion gäbe es WENIGER Krieg

Kommt natürlich ein wenig auf die jeweilige Religion an, aber insgesamt würde ich davon ausgehen, das die Anzahl der Kriege abnehmen würde, wenn die Bedeutung der Religionen ebenfalls abnimmt.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Die Religionen legitimieren einen Krieg bloß. Sie sind vielleicht der Grund, warum manche einfach gestrickte Soldaten kämpfen und dabei glauben, das richtige zu tun. Aber wenn es keine Religion mehr gäbe, würden die Kriegstreiber andere Gründe finden, um diese Menschen zum Kämpfen zu zwingen. Auch in Atheistischen Sytemen gibt es Krieg. 

Wer behauptet, dass es ohne Religionen weniger Kriege oder sogar gar keinen Krieg mehr geben würde, hat keine Ahnung, was ein Krieg überhaupt ist. Er will nur polemisieren und ist sich gar nicht bewusst, was für einen Blödsinn er redet.

Ja, Ohne Religion gäbe es WENIGER Krieg

Nicht gar keinen, aber auf alle Fälle weitaus weniger. Wenn die Menschen ihre Taten nicht mehr mit dem Willen ihrer jeweiligen Götter rechtfertigen könnten, würde die Hemmschwelle ungleich steigen.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Die heftigsten Kriege mit den meisten Todesopfern wurden von Regimes durchgeführt, die Religion abgelehnt bzw. sogar verfolgt haben. Bis auf den Islam und die Religionen einiger Naturvölker lehnen alle Religionen Krieg und Gewalt, außerhalb der kollektiven Selbstverteidigung, komplett ab.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

hi, ich glaube nicht das man das so einfach behaupten kann, sondern das bei Glaubenskriegen, auf die du ja vermutlich anspielst, die Religion als Vorwand, wenn auch unterbewusst eingesetzt wird um den Krieg zu rechtfertigen. Der Krieg selbst begründet sich durch Hass. Man sieht es besonders gut, an Extremisten aus der westlichen Gesellschaft, die sich Terrorgruppen anschließen: die kommen fast immer aus schwachen sozialen Verhältnissen, was den Hass fördern kann. Nach Arno Gruen ist Hass auch die Folge von Entfremdung eines eigenen Wesenszuges. Ein Mensch hasst also denjenigen, der verkörpert, was ihm selbst ureigen ist, es aber unterdrücken muss. Die arabische Welt ist voll von strengen Gesellschafts- und Glaubensregeln, während unsere westliche Welt viele Möglichkeiten bietet. Das legt nahe, das der Hass dort entspringt. Glaube ist dabei nur der Vorwand.

Alexander, Caesar, Napoleon, Dschinges Khan, Elisabeth die I. usw. interessierten sich nicht für Religion, dennoch haben sie ihr Leben lang Krieg geführt. Der Kontakt mit Christentum oder Buddhismus kann sogar kriegerische Kulturen wieder befrieden, so z.B. bei den Wikingern/Normannen, oder den Mongolen.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Selbstverständlich findet man auch ohne Religion genügend Ausreden. Man kann übrigens so ziemlich alles zur "Religion" erklären "Demokratie" (=wir sind die besten, und alle anderen müssen daran teilhaben), "War on Drugs" (=böse vom Satan verführte Gegenreligion), "War on Terror" (=sie stören unseren Frieden). Auch Fußball ist eine - harmlose - Ersatzreligion.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

So viele Religionskriege gab es gar nicht wenn ich ehrlich bin... Sind eher Kriege wo es um Macht bzw Geld geht...

Ja, Ohne Religion gäbe es WENIGER Krieg

Kein Krieg wäre wohl utopisch, aber sicher deutlich weniger wenn man bedenkt wie viele Konflikte auf Irrglauben basieren.

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Es lassen sich immer irgendwelche gründe finden, einen Krieg zu führen.

Nicht wirklich. Kriege entstehen heutzutage wirtschaftlich.

Außerdem werden Kriege häufig durch gesellschaftliche Konflikte oder Machtdemonstrationen angefacht (siehe große Teile Mittelafrikas)

Ja, Ohne Religion gäbe es WENIGER Krieg

Also letztendlich geht es immer noch um Geld, also glaube ich, dass immer noch Kriege geben würde aber vermutlich ein bisschen weniger

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Dann wird eben ein anderen Vorwand für Krieg gesucht. 

Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Macht und Eroberungswillen bleibt dennoch!

Das ist auch genauso dann der Grund (gewesen) wenn Religion als Vorwand her-(ge-)halten wird/wurde.

0
Nein, Ohne Religion gäbe es weiterhin Kriege

Die Sache ist, dass nicht alle Kriege wegen der Religion geführt werden. Denk an Konflikte um Territorien, da geht es um Land und nicht um Religion.

Der Islam nimmt auch die Religion als Grund
Ganz richtig ist deine Aussage meiner Meinung nach nicht.

0
@Lukomat99

Falsch, die Religion wird als Vorwand verwendet. Das ist ein Unterschied. Wäre die Religion der Grund, wären zumindest nahezu alle Anhänger dieser Religion ebenso drauf, wie es einige Extremisten sind. Dem ist aber bei weitem nicht so.

Nun bin ich mir über Lehren und Werte des Islam nicht so sicher, aber bezüglich der christlichen Lehre, wie sie in der Bibel enthalten ist, durchaus, und dennoch gab es die Kreuzüge, die Inquisition, Verfolgungen und Hinrichtungen von "Hexen" und "Ketzern" und nichts von alledem war mit dem vereinbar, was Christus laut der Bibel gelehrt hat. Dadurch geht daraus klar hervor, dass in diesem Fall die christliche Religion nur als Vorwand genutzt wurde, aber als Grund für solche Gräuel absolut untauglich ist. Die wahren Gründe waren, wie so oft, Interesse an Macht, Land, Geld, Gefolge und vielleicht später auch noch Rohstoffe.Und diese Gründe gibt es ungemindert auch ohne jede Religion.

2

Da 99% der Kriegsanteile ganz ohne Religion geführt wurden (um ein Prozentpunkt mehr will ich mich nicht streiten) - und diess bekannt ist, (wohl auch dir) nehme ich an, daß du mal wieder eine Hetze gegen Religion lostreten willst.
Dies "Frage" wurde hier schon viele mal gestellt, aus der gleichen Motivation wie deiner.

Was möchtest Du wissen?