Ohne Probleme beim Mann mit versichern lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Lanny03,

so wie du deine Situation schilderst sollte für dich ein Anspruch auf beitragsfreie Familienversicherung in der Gesetzlichen Krankenkasse deines Ehemannes bestehen, denn:

wenn du einen Minijob ausübst, gilt dafür eine Einkommensgrenze von 450 EUR pro Monat.

Zur Sicherheit rufst du am besten bei der Krankenkasse deines Ehemannes an und lässt dir ggf. die entsprechenden Unterlagen zuschicken. Bei manchen Krankenkassen kannst du den Antrag übrigens auch online stellen. Schau doch einfach auf der Homepage der Krankenkasse nach.

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team


die Familienversicherung ist möglich, solange du nicht mehr wie diesen Minijob hast. für die Familienversicherung darf man diese Minijob-Grenze als Einkommen nicht überschreiten. wenn man allerdings selbständig ist, dann gelten andere (niedrigere) Einkommensgrenzen. aber davon gehe ich bei dir nicht aus.

dein Mann muss nur den Familienversicherungsbogen ausfüllen und die Familienversicherung beantragen. das kann man auch schon im Vorfeld machen, wenn man weiß, aber wann du nicht mehr eigenständig versichert bist.

Die Krankenversicherung muss bestehen, bevor Du den 450 Euro Job antrittst. Eine Familienversicherung ist problemlos möglich. Ruft einfach bei der Krankenversicherung Deines Mannes an und frag ob ein Schreiben reicht oder ein Antrag gestellt werden muss.

Du kannst Dich als Ehefrau über Deinen Mann "familienversichern". Ein Anruf bei der KK und ihr erhaltet ein entsprechendes Antragsformular.

Dein Mann muss seiner Krankenkasse lediglich mitteilen, dass du ab sofort weniger als 415,00 € monatlich verdienst.

Eine Minijob mit 450 € ist prämienunschädlich.

Hallo.

Ja , du musst dich aber anmelden, entweder per Brief oder über Internet.

Oder rufe an und lass dir die Anmeldekram zuschicken.

Wenn du vorher privat versichert warst kann es Probleme geben.

Was möchtest Du wissen?