Ohne Ideen ein Unternehmen aufbauen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine falsche Sichtweise.
Halbleiter als solches sind nur die Funktion, nicht aber deren Struktur.

Es gab schon immer s.g. ASICS und Design In's, insoweit sich hierfür Anwendungen in der Industrie finden ließen.
Erst dann rollt der Rubel, fließen die Dollars.

Meist ist der Weg, dass eine Anwendung vorher vorhanden ist, für die Unternehmendann Entwickler (Outsource) suchen.
Einer anderer Weg ist, dass derartige Deigns im Uni- und Hochschulbereich entstehen und sich hernach Indutrieunternehmen dieser bedienen.

Ein usprüngliches Ereignis war DOS,nebst einer Eigenschaft nur im Bereich
bis 256 KB CPU-Ram arbeiten zu können.
So kam es zu Entwicklungen der D-Ram's um überhaupt höhere Datenraten verarbeiten zu können.
Der gleichen verlief die Entwicklung der Graphikchips.
Erst diese Chips ermöglichten es, dass mehr und mehr Anwendungen realisiert werden konnten.
Nur eben genau nicht in Deutschland.

Kurz um, es braucht immer eine eigentständige Idee.
Sonst würde Deutschland heute noch auf einem Z8 Prozessor herumsitzen.

Das Relevante ist nicht der Halbleiter an sich, das kann mehr oder weniger jeder. Das Relevante ist die Fertigungstechnik und die Strukturgröße.

Du musst etwas nicht erfinden. Du musst es besser machen.

Die allermeisten Dinge wurden nur einmal erfunden (z. B.Radio, Fernseher, Auto, Staubsauger, Unterhose) und wieviele Firmen leben heute davon!

Was möchtest Du wissen?