Ohne Genehmigung von Mieter Laminat eingebaut

9 Antworten

Wenns nicht erlaubt ist, Laminat zu verlegen, dann wende dich an die Vermieter. Vermutlich wird sie das Laminat wieder raus reißen müssen, immerhin kann das der Vermieter so von ihr verlangen. Es ist aber auch möglich, dass der kulant ist und sagt, dass es reicht, wenn sie das erst bei Auszug macht. Auf der anderen Seite ist es möglich, dass sie den Einbau des Laminats vorher schon mit dem vermieter abgesprochen hat. Dann kannst du da kaum etwas gegen machen, müsstest ein Lärmprotokoll anlegen, unter Umständen einen Gutachter hinzu ziehen, auf deine Kosten, da nur der bestätigen kann, ob die Lärmbelastung unzumutbar ist...auch dann müsste sie das Laminat wieder raus reißen oder für eine bessere Trittschalldämmung sorgen.

Ich weiß, wie nervig Laminat beim darüber wohnenden Nachbarn ist (über unsrem Schlafzimmer ist das Kinderzimmer eines 5-jährigen, man kann sich vorstellen, was da für ein Radau jeden morgen 5:30 ist, wenn der Junge aufsteht und für die Kita vorbereitet wird...und dann mal keine Lust hat und wütend durch die Gegen stampft), aber wir können dagegen nichts machen, da bei uns der Einbau von Laminat erlaubt ist, solang es bei Auszug entwdeer wieder beseitigt wird, oder der Nachmieter sagt, dass es drin bleiben darf.

Also joah. Frag bei deinem Vermieter nach, ob sie das einbauen durfte und wenn nicht, dann sag denen gleich, dass sie sich darum kümmern sollen.

Da ist wohl die Trittschalldämmung vergessen worden oder unzureichend. Teile dem Vermieter die Geräuschbelästigung mit und mache ihn darauf aufmerksam, dass du ab sofort die Miete mindern wirst bis der Mangel behoben ist. 10% halte ich für angemessen (von der Bruttomiete).

Du kannst dich da nur an deinen Vermieter wenden.

Die Mieter über mir machen jeden Tag Lärm, Trampeln ,hüpfen,Möbeln rücken, Trainieren nach 22 Uhr

Wohne in einem mehrfamilien Haus zur Miete ( Genossenschaft) Leider habe ich das Pesch das über mir Mieter eingezogen sind die sich nicht an die Hausordnung halten, denn sie machen eine Krach der ist schon fast nicht mehr zum aushalten, sie benehmen sich wie Trampeltiere denn sie Trampeln durch die Wohnung das bei mir die Tassen im Schrank klirren ( ist wirklich wahr ) . Am schlimmsten ist es wenn die anfangen hin und her zu laufen , von einem Zimmer ins andere, das hört sich bei mir hier unten an als wenn eine Elefanten Herde laufen würde. Dann das Möbelrücken stühle über den Boden ziehen oder den Tisch verrücken,dann das immer wieder gleiche Geräusch als wenn training gemacht würde und das meistens nach 21 Uhr bis weit nach 22 uhr. Die vormieter hat man nie gehört , die hatten sogar ein Kind. Habe mich bei der Genossenschaft beschwert schon mehrmals, es ist auch ein Termin gemacht worden , es sind 2 von der Genossenschaft rausgekommen , aber angemeldet , klar das die dann da oben nicht rumlaufen wie sonst, denn sie waren soooo leise bei diesem Termin, Aber seit dem Termin ist es schlimmer geworden , mit dem Lärm, werde sehr wahrscheinlich eine Mietminderung machen , muss nur noch rausbekommen um wieviel ich die MIete kürzen kann, bis endlich etwas gegen die Mieter über mir unternommen wird. Frage: Was kann man sonst noch gegen solche Mieter unternehmen

...zur Frage

Lärmbelästigung durch ignoranten Nachbar

Hallo, ich wohne in einer eher Hellhörigen Wohnung habe aber das Problem das vor zwei Jahren sehr Rücksichtlose Nachbarn eingezogen sind gegen die sogar der Vermieter kaum was tun kann. Zu der Situation: Die Wohnung über mir (ich 2.OG) ist eine Dachwohnung mit einem Holzboden ehemals war da ein Teppich drüber mittlerweile auf Wunsch der "Neumieter" auch ein Laminatboden über dem Teppichboden, der hier als Dämmung dienen soll. Das Problem ist das dieser nachträglich eingebaute Laminatboden den Lärmpegel um das doppelte gesteigert hat. Das heisst im Klartext das ich die Mieter die nun auch nicht gerade Leichtgewichte sind eher beim trampeln durch die Wohnung verfolgen kann. Zudem haben Sie nun auch einen Wonneproppen der von morgens 6 Uhr bis abends 23 Uhr durch die Wohnung rennt mit Holbauklötzen auf den Laminat schlägt. Die Nachbarn haben dann auch noch ein Normadenverhalten in der Wohnung, was heisst das die Möbel täglich hin und her geschoben werden. Ab und zu meint dann einer von Ihnen er müsste mal irgend etwas auf den Boden knallen und oder sogar ständig die Tür beim schliessen zu zuknallen. Alles in allem ist das Verhalten wirklich nicht mehr nur auf die Hellhörigkeit des Hauses zu schliessen sondern auch auf die Rücksichtslosigkeit der Nachbarn.

Versuche damit ich mal etwas Ruhe bekomme: Ich habe schon mehrmals mit den Nachbarn gesprochen versucht eine Einigung zu finden aber Ergebnislos. Die Nachbarn wären allerdings damit einverstanden wenn der Mieter eine Lärmdämmung unter den Laminat legen würde aber damit erklärt sich der Vermieter bisher nicht einverstanden. Ich habe den Nachbarn auch vorgeschlagen das vlt der Kleine denn mal morgens nicht unbedingt über meinem Schlafzimmer toben muss sondern es doch möglich wäre seinen Spieltrieb auf ein anderes Zimmer zu verlagern. Da stoße ich natürlich auf taube Ohren denn alles was keine Kinder hat ist ja bekanntlich im Unrecht.

Auswirkungen:

Mittlerweile schlafe ich ab und zu an Wochenenden bei Freunden um mal ab und zu ausschlafen zu können. Denn sonst ist es ja so das der Lärm schon um morgens um 6 Uhr losgeht. Ich arbeite (was ja garnicht zählt) Vollzeit so das ich schliesslich auch etwas Ruhe brauche aber das ist weder morgens noch abends möglich und nachts leider auch nicht. Umziehen? Ja wenn mir der Nachbar den Umzug zahlt gerne aber ansonsten bin ich mit der Lage der Wohnung usw. sehr zufrieden und möchte nicht gerne umziehen nur weil einer meint DEMOKRATIE bedeutes das Recht des ASOZIALEN Verhaltens durch Neandertaler Verhalten.

ENDE meines leidigen Romans :)

FRAGE:

Was kann ich denn noch effektives tun? Ich brauche echt einen GUTEN RAT da ich nervlich schon am ende bin :(

...zur Frage

Lärm von der Wohnung über mir. Hellhörig?

Hallo,

ich bin vor einem Jahr in meine erste Wohnung gezogen. Es ist ein Neubau mit BJ. 2016. Ich wohne im 1 OG und habe noch einen Mieter über mir der aber erst ziemlich spät eingezogen ist und selten da war.

Bis dahin war auch alles gut. Seit er jetzt regelmäßig da ist höre ich extrem viel aus seiner Wohnung. Einige Sachen die nicht stören wie z.b. Toilettenspülung.

Was mich allerdings stört ist das Trampeln und das husten. Das Trampeln klingt als würde ein Subwoofer in der Wohnung laufen. Die laufen von 18 bis 1 Uhr in der Wohnung rum und das ist sehr laut und stört mich manchmal beim einschlafen. Außerdem hat der über mir starken Husten und das klingt bei mir in der Wohnung als würde der neben mir stehen.

Ist das normal das alles in einer Wohnung mit BJ. 2016 zu hören? Ist wie gesagt meine erste Wohnung und ich habe da noch keine Erfahrung.

...zur Frage

wohnungsübergabe muss Laminat ersetzt werden?

Guten Tag,

ich bin Mieter einer Mietwohnung gewesen. Die Wohnung wurde von meinen Vermieter noch wärend unserer Mietzeit verkauft.Der jetzige Besitzer der Wohnung hat sich mit dem damaligen Vermieter mehrmals die Wohnung angeschaut und sich dazu entschlossen die Wohnung zu kaufen. wir hatten zu der Zeit die wohnung schon gekündigt und der zeitpunkt unseres Auszugs stand schon fest. Jetzt ist die Wohnung schon im Besitz des Käufers. Wir sind schon ausgezogen und übergeben die wohnung in 4 Tagen. Nun stellte der neue Besitzer fest das auf dem Laminat gebrauchsspuren sind ( durch unsere Hunde leichte Kratzer durchs laufen). Er möchte nun das wir das Laminat ersetzen. Wir haben keinen Mietvertrag mit dem jetzigen Besitzer der Wohnung.

Müssen wir das Laminat ersetzen ?????

Ich hoffe ich habe es halbwegs verständlich formuliert, wenn noch fragen sind würde ich die gern beantworten ansonsten freue ich mich sehr über eure Erfahrungen und Antworten ...... Danke im vorraus.....

...zur Frage

Mieter legt Laminat und will anschließend Geld vom Vermieter.Ist das rechtens?

Folgender Fall:Die Wohnung wird neu vermietet,in einem Raum ist Teppich vom Vormieter,der vollkommen in Ordnung ist, ausgelegt. Der neue Mieter setzt sich mit dem **** Vor**** mieter in Verbindung, dass dieser den Teppich entfernen soll,da er Laminat verlegen möchte.DIeser entfernt den Teppich.Das Ganze ohne Information an den Vermieter. Als der neue Mieter Laminat verlegt hat, ruft er den Vermieter an und verlangt die Übernahme der Kosten.Ist sowas rechtens?

...zur Frage

ein Mieter hat das Laminat rausgerissen. Dieses wurde vom Vermieter bezahlt und der Mieter hat dieses verlegt und dafür einen Mietnachlass erhalten? was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?