Ohne Führerschein mit 16 Jahre alt gefahren, unfall verursacht und dann noch abgehaun, was für eine Strafe kriege ich jetzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jemand der einem anderen ohne Fahrerlaubnis Zugang zu einem Fahrzeug ermöglich, muss mit der gleichen Strafe rechnen wie derjenige der ohne Fahrerlaubnis fährt.  

Dein Vater war fahrlässig und hat dir Zugang zu seinem Fahrzeug ermöglicht. Da du keinen Führerschein hast werdet ihr beide bestraft. Wenn dein Vater beweisen kann, dass er nichts dafür kann und das Fahrzeug dementsprechend nicht zugänglich war, kommt er womöglich ohne Strafe davon.

Auf dich kommt jetzt eine Führerscheinsperre zu. Die Sperre dauert 6 Monate, 1 Jahr, 2 Jahre oder länger, je nachdem wie hoch der Schaden ist.

Man muss normal eine Geldstrafe von einem Monatsgehalt zahlen, aber da du minderjährig bist, musst du mit mindestens 120 Sozialstunden rechnen.

Übrigens fängt die Führerscheinsperre erst ab deinem 18. Geburtstag an. Falls du 2 Jahre Sperre bekommst, darfst du frühestens mit 20 zur Fahrschule gehen.

DerSebbi 04.07.2017, 06:55

Wäre es tatsächlich fahrlässig vom Vater selbst wenn er wie jeder andere normale Mensch den Autoschlüssel an einen Schlüsselbrett hat? Schließlich sollte man mit 16 längst wissen das man nicht einfach ein Auto fahren darf

0
eduardo00 04.07.2017, 19:12

Und wissen Sie vielleicht, wo ich die Sozialstunden absolvieren kann. Und entscheidet das der Richter?

0

Nun, das hängt natürlich immer auch ein wenig von dem von dir verursachten Unfall ab und wie der verlaufen und entstanden ist. Da du aber noch minderjährig bist, wirst du, wenn überhaupt, eine milde "Strafe" bekommen. Ins Gefängnis kommst du wohl eher nicht ;)

Alle meine Enchen schwimmen auf dem See ,alle meine Entchen schwimmen auf dem See,Köpfchen in das Wasser ,Schwänzchen in die Höö!

Was möchtest Du wissen?