Ohne Führerschein gefahren und Fahrerflucht begangen?

7 Antworten

Hallo Aliina96,

ich habe Deine Frage schon heute morgen gelesen, aber anscheinend wurde sie ja aus mir unerfindlichen Gründen mal wieder gelöscht, bevor ich die Antwort abschicken konnte. 

Heute morgen hattest Du geschrieben, dass es um Deinen Freund ging der sich unerlaubt ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gesetzt hat und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Mein Antwort heute morgen hätte wie folgt gelautet:

Nicht nur gegen Deinen Freund leitet die Polizei ein Strafverfahren ein, sondern auch gegen Dich wird die Polizei ein Strafverfahren einleiten.

Kommen wir erst einmal zu Dir. Du schreibst, es war Dein Auto, mit dem Dein Freund ohne Fahrerlaubnis gefahren ist. Du bist dementsprechend vermutlich die Halterin des Fahrzeuges. Dazu sagt das Gesetz:


§ 21 Straßenverkehrsgesetz - (Fahren ohne Fahrerlaubnis, Einziehung des Kfz.) 

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahroder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

    ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuches oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zuläßt, daß jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuches oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist. 

Dein Freund der den Unfall verursacht hatund sich dann unerlaubt vom Unfallort Entfernt hat, hat damit zusätzlich zum Fahren ohne Fahrerlaubnis noch ein Straftat nach folgendem Gesetz begangen:


§ 142 StGB - Unerlaubtes Entfernen vomUnfallort 

(1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straßenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er 

    zugunsten der anderen Unfallbeteiligten und der Geschädigten die Feststellung seiner Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine Anwesenheit und durch die Angabe, daß er an dem Unfall beteiligt ist, ermöglicht hat oder  eine nach den Umständen angemessene Zeit gewartet hat, ohne daß jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen, 

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren odermit Geldstrafe bestraft.


Das bedeutet.

Das Du und Dein Freund mit einer Geldstrafe oder Freiheitstrafe rechnenmüsst, die aber sicherlich noch zur Bewährung ausgesetzt wird.

Erfahrungsgemäß wird in solchen Fällen eine Geldstrafe von 20 - 60 Tagesätzen verhängt. Die Höhe des Tagessatzes richtet sich nach EurenEinkommen. Ein Tagessatz entspricht 1/30 Eures monatlichen Einkommens. Habt Ihralso ein geringes Einkommen, wird die Höhe der Geldstrafe also auch geringausfallen.

Für Deinen Freund bedeuten die Einleitung eines Strafverfahrens nochzusätzlich, dass die Fahrerlaubnisbehörde über den Tatvorwurf informiert wird,was zur Folge hat, dass er mindestens bis zum Abschluss des Strafverfahrensnicht zur Prüfung zugelassen wird.

Zusätzlich wäre bei (bei Dir) der der Entzug der Fahrerlaubnis gem. § 69 StGB möglich und bei Dir und Deinem Freund der keine Fahrerlaubnis hat, währe eine Speere von 6 Monaten bis zu 5 Jahren möglich, in der keine neue Fahrerlaubnis verhängt (§ 69a StGB) erteilt werden darf.


Versicherungstechnisch hat das Fahren ohne Fahrerlaubnis und das unerlaubte Entfernen vom Unfallort zur Folge, dass dieVersicherung den Schaden am eigenen Fahrzeug gar nicht übernimmt und am gegnerischen Fahrzeug zwar übernimmt, aber die Summe in einer Regressforderung von Euch zurückfordert.

Schöne Grüße
TheGrow

wie lange muss Man dann damit Rechnen bis Man sein Führerschein weiter machen darf?

Das entscheidet letztendlich ein Richter, deshalb kann man die möglichen Folgen nur grob abschätzen.

In der Regel wird ein Strafbefehl erlassen, das heißt man erhält nach einiger Zeit das Urteil in Schriftform. Oft beraumt der Richter aber auch eine mündliche Verhandlung an. Das ist dann der Fall wenn die Straftat umfangreich war und er sich ein persönliches Bild vom Täter machen will. Das könnte hier der Fall sein.

Es wurden zwei Straftaten begangen, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. So lange das Strafverfahren noch läuft wird man nicht zur Prüfung zugelassen, der Strafbefehl kommt in der Regel erst nach 2-4 Monate. Dann kommt es darauf an wie das Urteil ausfällt. Man muss hier mit einer Geldstrafe von 30-60 Tagessätzen [also 1-2 Monats-Nettolöhnen] rechnen, ersatzweise sind Sozialstunden zu leisten [6Std. pro Tagessatz]. Dazu kann eine isolierte Sperrfrist kommen die dann mindestens 6 Monate, eher aber 10-14 Monate beträgt - gerechnet ab Datum des Urteils.

Im besten Fall kann man also nach Erhalt des Strafbefehls die Fahrausbildung weiter machen. Im schlechteren Fall hat man jetzt eine Pause die insgesamt durchaus 1,5 Jahre dauern könnte. Dann sieht es auch schlecht aus mit der bisherigen Fahrschulausbildung, denn die ist dann zumindest teilweise zu wiederholen [Theorieausbildung, theoretische Prüfung].

Außerdem sind die Kosten für den verursachten Schaden zu begleichen.

Ein Freund von mir darf den Führerschein jetzt erst 10 Jahre später machen, weil er auf einem Parkplatz einparken geübt hat und ein Auto gestreift hat. Da du Fahrerflucht begangen hast kann das sogar einige Zeit länger sein.

Unsinn. Derartig lange Fristen gibt es nicht.

1
@Crack

Dann guck dir mal die anderen Antworten unter der Frage an. Die berichten von ähnlichem.

0

Ein Freund von mir darf den Führerschein jetzt erst 10 Jahre später machen,

Unsinn

die Höchstgrenze für eine Sperre liegt bei 5 jahre

0

Unfall nach 13 stunden gemeldet- trotzdem Fahrerflucht?

Hallo zusammen! Vor einer Woche bin ich von Strasse abgerutscht und habe ich ein Holzzaun beschädigt. Nach 13 Stunden habe ich Unfall gemeldet- Mein Name, Kennzeichen, unfallbeschreibung. Polizei wollte, dass ich zu Polizeirevier komme, aber weil Unfallstelle und diese Polizeirevier von mir 25 km entfernt ist und mein Auto stark beschädigt ist- habe ich abgesagt und dann wurde mir von gesagt, dass ich den Unfall in meiner Stadt melden darf, was ich 2 Mal versucht habe. Bei erstem Besuch von Polizeirevier hatte Polizei keinen Polizist für meinen Fall, weil alle im Einsatz waren und bei zweitem Besuch wurde ich wieder nach polizeirevier geschikt, wo ich Unfall gebaut habe. Gestern habe ich telefoniert mit Polizei und erfahren, dass ich Fahrerflucht begangen habe?! Ist es wirklich so? Wie geht es weiter?

...zur Frage

Fahrerflucht in der probezeit Konsequenzen?

Hallo. Habe heute eine Gerichtsverhandlung wegen Fahrerflucht.

Bin beim rückwärtsausparken an ein auto gestoßen . bin auch ausgestiegen aber habe weder bei mir noch bei ihm etwas gesehen,es war auch schon dunkel. Also bin ich eingestiegen und nach hause gafahren. Am nächsten morgen kam die polizei zu mir nach hause,da ich aber schon in der arbeit war sind sie dort hingekommen. Ich habe denen dann alles so geschildert wie es war. Sie haben daten von meinem ausweis und führerschein genommen aber ich durfte ihn behalten.

Im schreiben stand jedoch das dort ein schaden von 1400€ an dem anderen auto ist . die polizei hat aber an meinem auto nur ein paar Kratzer festgestellt.

Womit kann ich jetzt rechnen? Wird mein führerschein komplett entzogen sodass ich ihn nochmal komplett neu machen muss. Bin allerdings auf meinen führerschein angewiesen wegen arbeit.

...zur Frage

Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unfall, welche Strafe?

Hallo,

ich wurde mit einem abgelaufenen LKW Führerschein (1 Jahr abgelaufen) erwischt und zudem habe ich auch noch ein Unfall in einem Parkplatz verursacht (Schaden 5000 Euro). Außerdem habe ich einen Zettel hingelegt (Name, Adresse, Kennzeichen) an das Auto gelegt, weil ich den Fahrzeughalter nicht gefunden habe, trotz Klingeln in der Nachbarschaft! Danach bin ich weggegangen, weil ich weiter arbeiten musste (LKW meiner Firma), demzufolge habe ich unabsichtlich Fahrerflucht begangen!

Welche Strafe habe ich zu erwarten?

...zur Frage

Freund begeht fahrerflucht, ich war beifahrer werde ich bestraft?

Hallo, person a fährt das auto aus der parklücke und person b ist der beifahrer. Als person a ein auto traf (lautstark) beging er fahrerflucht , person a frage person b was er tun würde jetzt , person b antwortet das er erstmal heulen würde und dann zur polizei gehen würde. Wird person b bestraft ?

...zur Frage

Fahrerflucht oder nicht dringend ?

Mein freund und ich sind bisschen rumgefahren und es war sehr rutschig das Auto ist in ein Busch gelandet aber das Auto hatte nicht mal ein kratzer

Busch wurde nur leicht gebogen aber mehr nicht ! Erstmal hieß es wir sollten uns nur entschuldigen (weil der busch leicht krumm geworden ist) jetzt heißt es plötzlich fahrerflucht

Was ist wenn mein freund ohne Führerschein gefahren ist und er das alles verursacht hat und ich nicht mal im Auto saß sondern iwo weiter weg stand ? Passiert mir was und was passiert mit mein freund abgesehen von Führerschein Verbot bis 21 j.

Was ist jetzt ?!?!?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?