Ohne Führerschein gefahren, nun Führerschein bestanden, alles vom Tisch?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Dyno20,

ich bezweifle sehr, dass Dich männliche Kühe kontrolliert haben und gehe wohl eher davon es die Polizei war, die Dich kontrolliert hat.

Die Polizei hat festgestellt, dass Du zum Tatzeitpunkt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis bist. Das hat zur Folge, dass die Polizei gegen Dich ein Strafverfahren nach folgender Rechtsgrundlage einleitet:

***************************************************************************************

§ 21 Straßenverkehrsgesetz – Fahren ohne Fahrerlaubnis, Einziehung des Kfz.

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

  1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuches oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder 
  2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zuläßt, daß jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuches oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.  

***************************************************************************************

Das Du heute die Prüfung für die entsprechende Fahrerlaubnis erworben hast, spielt dabei keine Rolle, denn ausschlaggebend ist, dass Du zum Tatzeitpunkt nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis warst.

Kurze Frage? Auf wem war das Fahrzeug zum Tatzeitpunkt zugelassen? Warst nämlich nicht Du zum Tatzeitpunkt der Halter, sondern eine andere Person, kommt auch auf diese Person ein Strafverfahren gem. § 21 StVG zu.

Neben der im Gesetz angeführten Geld.- oder Freiheitsstrafe ist es rein theoretisch möglich, dass Dir die Fahrerlaubnis die Du heute erlangt hast wieder gem. § 69 StGB [https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__69.html] entzogen wird und das Dir gem. § 69a StGB [https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__69a.html] eine Sperre von 6 Monaten bis zu 5 Jahren auferlegt wird, in der Dir keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden darf.

Ich habe theoretisch geschrieben, weil der Entzug der Fahrerlaubnis in der Praxis nur selten vorkommt, zumal die Voraussetzung für die Entziehung ist, dass sich aus den Tatumständen ergibt, dass er zum Führen von Kfz nicht geeignet ist. Aber nur weil Jemand ohne Fahrerlaubnis fährt, ist er nicht automatisch zum Führen von Kraftfahrzeugen als ungeeignet anzusehen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verfahren wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis läuft bereits. klar schauen die auf das Ausstellungsdatum. Dir kann immer noch der Führerschein entzogen werden

Es ist nichts vom Tisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Nur weil du jetzt den Führerschein hast, kannst du doch nicht einfach davor ohne herumfahren! Meinst außerdem wahrscheinlich nicht den Auto Führerschein oder? Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie drauf schauen werden, aber ich habe auch noch nie gehört, dass man den Nachzeigen kann... Vor allem weil sie einen Computer haben, an dem sie nachschauen können, ob du einen Führerschein hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :-)

Zum Tatzeitpunkt warst du nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Demzufolge hast du eine Straftat nach § 21 StVG, nämlich das Fahren ohne Fahrerlaubnis, begangen. Konkret: Gegen dich wird ein Strafverfahren eingeleitet bzw. wurde bereits eingeleitet. Den Erfolg der Prüfung ist nicht mehr zu beglückwünschen.

Viele Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wird auf das Ausstellungsdatum geschaut und das Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen dich läuft schon, das heißt deinen Führerschein wirst du demnächst wieder abgeben dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Logik ist umwerfend!

Der zufolge kann man also auch betrunken Auto fahren, und wenn man wieder nüchtern ist einen erneuten Alkoholtest machen und sagen, jetzt ist ja Alles vom Tisch?

Kopien zählen übrigens nie als Dokument.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franz48
12.02.2016, 16:21

Ich bin immer wieder erstaunt ùber die Fragen hier, diese kam sogar von einem Studenten.....muss ich mir eigentlich Sorgen machen über die Zukunft von Deutschland?

2

Nein, wovon Träumst Du. Zur Zeit der Tat, hattest Du keinen Führerschein.

Den Führerschein musst Du demnächst wider abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich gucken die aufs datum!
immerhin steht hier eine straftat im raum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

normal hätte dir der Führerschein gar nicht ausgehändigt werden dürfen.

Vermutlich ist da etwas quer gelaufen, oder der zeitliche Abstand war zu kurz, oder so was.

Aber, sie holen sich IHN wieder.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön dass du die Polizei "Bullen" nennst.

Und nein es ist nicht vom Tisch. Natürlich achten die aufs Datum der Anzeige und aufs Datum des Führerscheins...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrLifeDoctor
12.02.2016, 15:52

Bin mit 16 bei der Polizei eingestellt worden, sprich 2013, wurde schon des Öfteren so genannt und hier lese ich dies auch :D Langsam bin ich dagegen extrem resistent :D

0
Kommentar von Szwab
12.02.2016, 22:31

Eigentlich ist das Wort 'Bulle' ein Kompliment wenn man sich mit der Herkunft auseinandersetzt. Mit dem Tier hat dieser nämlich überhaupt nichts zu tun.

0

ein führerschein besteht nicht nur aus vier stunden fahren. natürlich ist das nicht vom tisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dyno20
12.02.2016, 15:49

Natürlich nicht, ich hatte schon ca. 20 Fahrstunden davor (je 90 Minuten)...

0

Was möchtest Du wissen?