Ohne eltern islamisch heiraten?

7 Antworten

Esselamu alejkum

Betest du denn selber ?
Ich bezweifle es nämlich ..
Dein Vater muss Muslim sein und solange er nichts tut das ihn aus dem Islam bringt ist er ein Muslim .
Die Lösung liegt nicht darin das du nach Fehlern bei deinem Vater suchst damit du ihn ohne sein Einverständniss heiraten kannst .
Warum ist er den dagegen , das wird doch bestimmt auch einen Grund haben .
Was machst du wenn eure Ehe scheitert , zu wem gehst du dann zurück , zu dem Vater den du einfach so missachtet hast ?
So etwas geht nicht so einfach , im Islam gibt es auch keine Beziehungen .
Sag mir mal warum dein Vater dagegen ist dann können wir weiter sehen .

Geh zum Standesamt und heirate. Du brauchst wenn Du volljährig bist, keinen Vater, Onkel, Vormund , Gebet, noch irgendeinen parktizierender Muslim (was auch immer das seltsames sein soll)

2 Erwachsene Menschen, volljährig usw. dürfen das heutzutage schon alleine.

Warum sprichst du nicht mit deinem Imam/Hodscha?

Jedenfalls hab ich zwei passende Themen hinzugefügt.
Was sollte all., wenn du tatsächlich eine ernsthafte Antwort willst?

Und noch dies:
Mit 21 hat dir dein Vater nix zu verbieten, muss nix erlauben

Islam und Angst vor der Ehe

Salam aleikum. Ich bin 24 Jahre alt und seit 5 Jahren alhamdulellah Muslimah, trage auch inzwischen Kopftuch. Die Sache ist die, ich habe einen Muslim aus Pakistan kennengelernt, er ist Pashto-Afghaner. Alhamdulellah er betet und fastet und inshallah heiraten wir bald islamisch. Nun habe ich Angst, dass bei der Hochzeitsnacht kein Blut fließen wird weil ich früher Sport wie reiten und in der Kindheit Ballett gemacht habe. Mein Ehemann würde dann denken dass ich eine unehrbare Frau wäre und würde mich im besten Fall wieder nach Hause schicken. Er ist jetzt 38 und war früher nicht immer praktizierender Moslem und hat mit einer Nicht-Muslimah ohne Nikah gewonnt. Aber bei Männern ist es anders als bei Frauen, natürlich ist es nicht so im Islam, aber nach den Traditionen. Ich suche nach Rat! Bitte nur Rat von Muslimas

...zur Frage

Wir sind heimlich Moslime und wollen islamisch heiraten, wie geht das?

Ich komme aus einer russischen Familie, die den islamischen Glauben strikt ablehnen und verurteilen. Bei dem Jungen den ich liebe ist es ähnlich: er ist Kurde und die Familie stellt sich dagegen als sie erfuhren dass er einmal in die Moschee ging, schlugen sie ihn und verboten es ihm. Dennoch sind wir beide heimlich dem Islam beigetreten. Wir lieben uns sehr und würden gerne islamisch heiraten. Wir sind uns beide sicher dass wir fürimmer zusammen sein möchten, uns fällt es jedoch auch beiden schwer uns nicht zu küssen. Bei uns in der Stadt gibt es derzeit keinen Hoca und wir haben auch zu keinen Gelehrten Kontakt da wir unseren Glauben heimlich ausleben. Wie können wir dann heiraten?

...zur Frage

Darf man als Muslim zu Isa beten?

Ich als Christ bete zu Gott und zu Jesus. Wie sieht es im Islam aus? Darf ein Muslim zu Isa beten oder "nur" zu Allah oder einem anderen Propheten?

...zur Frage

Islamische Trauung ohne Vater?

Also Leute, ich halte mich kurz:

ich will islamisch heiraten und mein erster Frage wäre?

gibt es eine alevitsche Trauung und was wäre der Unterschied?

das zweite ist, mein vater ist muslim aber keiner der an gott glaubt er ist nur hineingeboren. Er würde auch kein Okey geben weil er sowas als was unnötiges siehr. Mein Großvater lebt nichz in Deutschland und ist auch viel zukrank.

kann ist ohne seine erlaubnis heiraten?

und wir reden von islamischer Hochzeit?

nikah, nicht standesamt.

...zur Frage

Deutsch - Türkische Hochzeit

Hallo ihr Lieben!

Ich 18 Jahre jung, Deutsch und zum Islam konvertiert ( nicht wegen IHM! ) möchte mit meinem Freund 20, Türkisch und ebenfalls moslem islamisch heiraten. Wir werden in 2 Monaten mit seiner Familie in die Türkei fahren um dort mit dem rest der Familie unsere Hochzeit zu feiern. Wir heiraten islamisch um auch in Zukunft bis zur Standesamtlichen Hochzeit mit Feier keine Sünden zu begehen. Von einer Verlobung war nie die rede. Eine Feier gibt es aber glaube ich erst, nachdem wir richtig Standesamtlich hier in Deutschland geheiratet haben. Wenn wir beim Hoca waren, oder er bei uns zu Hause, sind wir ja auf islamisch und vor Allah Mann und Frau - sprich verheiratet. Meine Eltern ( deutsch , nicht religiös ) halten nichts davon und wollen von all dem nichts wissen. Jetzt weiß ich nicht wer was zahlt und was zu tun ist. Bin ich dann verheiratet? Oder verlobt? Wie ist das den bei Paaren bei denen ein Teil Deutsch ist und nichts damit zutun haben möchte? Ich bin ja so zu sagen ganz alleine. Habt ihr erfahrungen damit? Wie war das bei euch oder bei jemanden den ihr kennt?

Viele Liebe Grüße!!! Und schonmal vielen Dank im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?