Ohne Beweise hinter Gittern (sexuelle Nötigung, Vergewaltigung)?

6 Antworten

kann sie ihn wirklich hinter Gittern bringen, ohne jegliche Beweise?

Jain. Es kommt darauf an, was am Ende der Staatsanwalt und der Richter glaubt.  Sie kann sich damit aber auch selbst hinter Gitter bringen.
(§145d StGB, § 153 StGB, §164 StGB)

Es stimmt nicht, aber sie behauptet es.

Wenn Sie wissen, das es nicht stimmt, dann schein es ja noch weitere Zeugen zu geben.

Es gibt Zeugen, die aber nichts mitgekriegt haben. Aber sie hat sich ziemlich oft widersprochen in ihrer Aussage, hoffe dass ihr nicht geglaubt wird.

0

Nein kann Sie nicht. Das wäre ja genauso, als wenn ich random jemanden anzeigen würde, weil er mir angeblich 10000000 Euro gestohlen hat xD. Also nein das geht nicht ohne Beweise :)

Er braucht einen guten Grund warum sie Lügen könnte, wenn das Mädchen allerdings eine gute Story hat, hat dein Kumpel schlechte Karten

Was heißt gute Story - sie war sich bei einigen Sachen nicht sicher die sie der Polizei erzählt hat, mehrmals wiedersprochen (kein Wunder, ist ja auch nur eine Lüge).

0
@frikadelle28

Die eigentliche Frage ist doch hier, woher wissen Sie oder warum glauben Sie, das das Mädchen lügt und der Kumpel die Wahrheit sagt.

0

1. kenn ich meinen Kumpel und weiß dass er es nicht war, er hat eine Freundin und ist auch ziemlich glücklich.
2. widerspricht die Dame sich in ihrer Aussage mehrfach
3. war der Freund von der Dame auch "dabei" , warum hat der Freund ihm nicht eine übers Ohr gehauen, direkt Polizei gerufen? Im Gegenteil, es war alles gut.

0

Es geht um meinen Freund über eine Straftat die er angeblich begangen hat?

2013 ist er ins KinderHeim gekommen
-im sommer2014 soll er nachts bei einem Kind welches auch in dem Heim lebte, während es schlief,  analverkehr durchgeführt haben es also vergewaltigt
-Angeblich gäbe es auch Zeugen laut heutigen Stand
- dies soll er zwei Nächte hintereinander gemacht haben
- danach war nichts mehr
- im Winter 2015 fliegt er auf ein mal aus dem Heim raus, Grund soll die Vergewaltigung sein
*Aber wie kann das sein, wenn das 2014 passiert sein soll und es Zeugen  gegeben haben soll, dass er dann erst 2015 da rausfliegt und das nie vorher "rauskam"?
+Das erste was meiner Meinung nach total unlogisch ist
- Er ist in ein anderes Bundesland zu seiner Mutter gezogen
-Aber so gab es keine Konsequenzen
-Dann Juli 2017 ich bin gerade mit meinem Freund zusammen gekommen, da schrieb mich ein Junge an, der der beste Freund von meinem Freund  war, der auch in diesem Kinderheim war( nennen wir ihn F)
- Er meinte das mein Freund diese Vergewaltigung durchgeführt hatte und er nur nicht im Gefängnis gekommen ist weil er für ihn ausgesagt habe ( versuch um uns wieder auseinander zubringen)
-Das verblüffende dabei ist aber F ist zu diesem Zeitpunkt auch aus dem Heim geflogen wegen diesem Verdacht
-Mein freund und F waren sowohl im heim als auch danach bis ca Anfang Mitte 2017 gute Freunde, aber nicht mehr zu dem Zeitpunkt als wir zusammen kamen... F hat sehr viel Mist gebaut und das hat mein freund nicht mehr mitgemacht und die Freundschaft beendet
-Vor ca 3 Wochen meldete F sich wieder bei ihm und machte einen auf bester Freund( ich fand es keine gute Idee mit ihm wieder Kontakt zu haben aber das wollte mein freund nicht wissen
- in meinem bei sein Sprachen sie nochmal über den Vorfall und beide sagten der wahre Täter wäre gefunden
-ganz plötzlich schrieb F mich dann dieses Wochenende an und meinte mein Freund wäre es doch gewesen und schickte mir ein Brief vom Gericht
- in dem Schreiben stand Anklage von August/September 2016 wegen sexueller Vergewaltigung in diesem heim
*wie kann das sein? Das passierte doch 2014 angeblich warum heißt es da 2016??
- dazu war im März 2017 die Verhandlung gewesen
-Auch behauptet er, er hätte an dem Tag als mein freund aus dem Heim geflogen ist, eine Aussage gegen meinen Freund gemacht
+ erstens der ist doch da selbst aus diesem Grund  raus geflogen
+ die waren danach noch Jahre Freunde
* ich sag doch nicht gegen eine person aus aber bleibe mit ihm befreundet???
- und plötzlich steht jetzt am Mittwoch (11.04.18) die Polizei vor der  Tür und nimmt meinen Freund in U-Haft
Was kann passieren? Und was sagt ihr allgemein dazu??

...zur Frage

Warum muss ich eine Zeugenaussage vor Gericht machen ?

Hallo,

ich wurde vor kurzen auf einer Landstraße genötigt. Der Fahrer ist sehr dicht aufgefahren und hat dann versucht mich abzu drängen. Eine Freundin saß neben mir. Wir haben uns das Kennzeichen gemerkt und sich dann zur Polizei und haben Anzeige erstattet. Der Fahrer war alleine.

Heute haben wir beide einen Brief bekommen, dass wir zum Gericht kommen sollen und dort eine Aussage als Zeuge machen sollen.

Ich frage mich nur warum ich da kommen soll? Ich habe meine Aussage doch schon bei der Polizei gemacht.

Und ist es normal, dass man wegen Nötigung im Straßenverkehr direkt vor Gericht kommt?

Lg und einen schönen Abend

...zur Frage

War das Vergewaltigung/sexuelle Nötigung?

Ohne einen Namen nennen zu wollen, was aber vor kurzem vorgefallen ist und nun die Frage aufgekommen ist (da es nicht zur Anzeige kam), unter welchen Tatbestand es fallen bzw. welches Delikt hierbei ausgeübt wurde.

Folgendes:

Ein Mann und eine Frau haben einvernehmlich Sex. Allerdings sagt die Frau ausdrücklich, dass sie keinen Analsex möchte. Innerhalb einer Minute, also unmittelbar nach ihrer Aussage, dringt er anal ein.

Rechtlich gesehen:

Ist das eine Vergewaltigung, oder "nur" sexuelle Nötigung? Oder etwas ganz Anderes?

LG

...zur Frage

Wo hört negative Publicity auf, und wo fängt Rufmord und üble Nachrede an?

Ich habe zZ eine Konflikt mit einem Sattler, der bei Polsterarbeiten meinen Benzintank massiv beschädigt hat. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 700.- .Er versucht sich um die Haftung zu drücken und behauptet, es handle sich um Aussage gegen Aussage. Wir wissen beide, dass er lügt, und nun versucht er die Sache in die Länge zu ziehen und zu verkomplizieren, in der Hoffnung, dass ich nachgebe. Hierfür hat er auch noch seinen Versicherungsbroker (nicht etwa die Versicherung) eingeschaltet, der in gleicher Weise auf mich einredet und mich auf frechste Weise niederzuquatschen versucht, obwohl er mit der Sache überhaupt nichts zu tun hat. Der ist auch telefonisch tagelang nicht zu erreichen und ruft nie zurück. Ich musste mich sogar beschimpfen und als Lügner betiteln lassen.

Leider habe ich ausser einer Zeugin keine echten Beweise fur meine Anschuldigung, er jedoch hat ein Foto auf seinem iPad, dass er vor seiner Arbeit vom Motorrad gemacht hat, und auf dem definitiv keine Beule zu sehen ist.

Ich rechne bereits damit, dass er nicht mehr einlenken wird und mich auf den Kosten sitzen lässt. Da es mir aber auch mehr ums Prinzip als um die Kosten geht, würde ich mich gerne erkundigen, was ich für meinen Seelenfrieden tun kann.

In welcher Weise kann ich also Mund zu Mund Propaganda betreiben, ohne dass ich womöglich wegen übler Nachrede belangt werden kann? Wie deutlich kann ich die Google-Rezension formulieren? Auch gegenüber der Firma dieses Brokers? Was darf diesbezüglich zB in einem öfftentlichen oder privaten Facebookpost stehen, oder in irgendwelchen Foren? Welche Chancen hätte ich vor dem Konsumentenschutz, der Polizei oder einem Gericht, oder was könnte ich sonst noch tun, um ihm grösstmöglichen Imageschaden zu bescheren? Was würdet Ihr tun, um möglichst viel Staub aufzuwirbeln?

Danke an alle mit etwas Rechtsverständnis für eure sachdienlichen und ernstgemeinten Tips!

...zur Frage

Wann verjährt eine versuchte Vergewaltigung oder Sexuelle Nötigung?

Wann verjährt eine versuchte Vergewaltigung ca 15 Jahre her und jahrelange Sexuelle Nötigung. Was kann ich nach dieser Zeit noch tun. Kann ich jetzt noch vor Gericht etwas erreichen?

...zur Frage

Vergewaltigung oder Sexuelle nötigung?

Hey.. also ich war mit meiner besten freundin und einem kumpel(der eigentlich schon sehr dafür bekannt ist auf sex aus zu sein) zelten. In der nacht hat er mich dann auf einmal gefingert, wovon ich schließlich auch aufgewacht bin. Er meinte davor noch zu seinem besten Freund, dass er mich diese nacht 'knallen' will. Ich traue mich mit niemanden darüber zu reden und habe sehr angst. ist es nun Vergewaltigung oder sexuelle nötigung? Weil er ist ja in mich eingedrungen, ohne 'dass ich es wollte' und wehren konnte ich mich ja auch nicht. Bitte um schnelle Antwort. Danke ♡

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?